Werbung

Region |


Nachricht vom 27.03.2008    

Diätenerhöhung an die AWO

Die jüngste Diätenerhöhung hat die SPD-Bundestagsabgeordnete Sabine Bätzing an die Arbeiterwohlfahrt in ihrem Wahlbezirk Neuwied/Altenkirchen gespendet.

Bätzing bei AWO in Betzdorf

Betzdorf/Altenkirchen. Die SPD-Bundestags-Abgeordnete Sabine Bätzing (SPD) lässt ihren Worten im Rahmen der Diätenerhöhung nun Taten folgen: Die Erhöhung ihrer Bezüge spendet sie allmonatlich und in vollem Umfang an die AWO-Kreisverbände ihres Wahlbezirks in Neuwied und Altenkirchen. Außerdem verzichtet Bätzing auch auf eine Spendenbescheinigung. "Wir reden in unseren politischen Gremien ständig davon, dass wir die wirtschaftliche Not alter Menschen oder kinderreicher Familien lindern wollen", erklärte sie jetzt bei einem Besuch der AWO-Geschäftsstelle in Betzdorf.
AWO-Vorsitzender Thorsten Wehner (MdL) und Kreisgeschäftsführer Thorsten Siefert zeigten sich hocherfreut über das Engagement der Bundestagsabgeordneten. Ihre Spende – im Jahr 2008 immerhin 175 und ab 2009 sogar 350 Euro pro Monat – werde man dorthin weitergeben, wo die Not am größten sei, versprachen beide. "Gerade durch ihre laufenden Projekte "Alltagshelfer" und "Teehaus" in Hamm wenden sich viele Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind, an die AWO. Alljährlich organisiert die Arbeiterwohlfahrt auch die Verteilung der Mittel der Aktion "Helft uns Leben". Von daher verfügt die AWO auch über hohe Erfahrungspotentiale in der Abwicklung von unbürokratischen Hilfen“, sagte Thorsten Siefert. "Ich habe nun die Gelegenheit, gemeinsam mit der Arbeiterwohlfahrt ganz konkret und unbürokratisch dazu beizutragen, dass es Menschen in meinem Umfeld besser geht", so Bätzing.
xxx
Gute Nachricht von Sabine Bätzing für Thorsten Wehner (links) und Thorsten Siefert.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Diätenerhöhung an die AWO

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Willibert Pauels: „Ne bergische Jung“ verbreitete kölsche Stimmung

Obererbach. Die Dorftreffgruppe um Claudia Schmid, die sich im Rahmen der Dorfmoderation gebildet hat, konnte dem Publikum ...

Modelleisenbahn im Technikmuseum: Die Welt im Miniaturformat

Freudenberg. Vor Jahren war die Modelleisenbahn noch der Klassiker unter dem Weihnachtsbaum. In der Folge wurde es still ...

Schwerer Unfall ereignete sich zwischen Wissen und Roth

Roth. Der Unfallort befand auf der B62 zwischen Oettershagen und Nisterbrück kurz vor der Einfahrt in die Bergstraße. Sofort ...

Lebensretter vor Ort: „First Responder“ nun offiziell im Dienst

Altenkirchen. Zur offiziellen Indienststellung der First Responder für die Verbandsgemeinde Altenkirchen hatte der DRK-Ortsverein ...

Solidarisch Landwirtschaft: Wenn aus dem Preis ein Wert wird

Birken-Honigsessen/Schützenkamp. Am Samstag, den 12.Oktober feierte die Solawi Wisserland ihr erstes gemeinsames Erntefest. ...

Feuerwehr und DRK übten den Ernstfall im Alvenslebenstollen

Burglahr. Am Samstag, 12. Oktober, wurden die freiwillige Feuerwehr Oberlahr und der Ortsverein Horhausen gegen 15 Uhr durch ...

Weitere Artikel


Viel Spaß beim Familienschießen

Marenbach. Ein Dutzend Mannschaften beteiligte sich am Marenbacher Familienschießen um den Wanderpokal des Schützenvereins. ...

Eine Riesenpatrone als Pokal

Marenbach. Eine überdimensionale Kleinkaliberkugel ist bei den aktiven Schützen des Schützenvereins "Im Grunde" Marenbach ...

Michael Weller kandidiert

Kirchen. "Alle Bürger sind eingeladen, Themen zu benennen", sagt Michael Weller, der Kandidat der Kirchener Sozialdemokraten ...

SPD: Betzdorfer Probleme anpacken

Betzdorf. "Wir dürfen Probleme und Entwicklungen nicht unter den Tischen kehren, sondern müssen sie offensiv anpacken", ...

Viele kamen zum Osterschießen

Michelbach. Sehr guter Besuch herrschte im Vereinsheim der Michelbacher "Adler"-Schützen beim diesjährigen Ostereier-Schießen. ...

Gewinner des Wandels werden

Altenkirchen. Wie wir Gewinner des Wandels werden - der Referent Harald Klimenta greift an diesem Abend einen hochaktuellen ...

Werbung