Werbung

Nachricht vom 23.08.2013    

Bitzen und Forst bekommen schnelles Internet

Zur Schaffung von schnellem Internet in den Ortsgemeinden Bitzen und Forst unterzeichneten die Telekom Deutschland und der Landkreis Altenkirchen einen Vertrag zum Ausbau der Breitband-Infrastruktur. Für den „Berg“ beginnt somit in absehbarer Zeit ebenfalls ein neues Zeitalter auf der Datenautobahn.

Zukunftsweisende Unterschriften bezüglich Breitbandausbau in den Ortsgemeinden Bitzen und Forst von Ortsbürgermeister Jürgen Mai, Landrat Michael Lieber und Ortsbürgermeister Armin Weigel, vorne im Bild von links. Mit dabei: Dietmar Henrich, bei der VG Hamm zuständig für den Breitbandausbau, Tim Kraft (Kreisverwaltung Altenkirchen) und Bürgermeister Rainer Buttstedt (stehend, von links). Foto: Rolf-Dieter Rötzel

Bitzen/Forst. Bei dem Vertrag handelt es sich um den ersten dieser Art im Landkreis Altenkirchen bezüglich des Breitbandausbau-Projektes des Kreises. Weitere Ortsgemeinden sind im Verfahren und stehen nach Mitteilung von Landrat Michael Lieber und Tim Kraft von der Kreisverwaltung Altenkirchen vor dem Abschluss.
Derzeit ist in den beiden Berggemeinden lediglich eine Breitbandversorgung mit einer überaus niedrigen Übertragungsrate verfügbar, die den heutigen Anforderungen nicht mehr gerecht wird. Nach der erfolgten Vertragsunterzeichnung wird die Telekom alle Maßnahmen zur Vorbereitung und Realisierung der zum Ausbau notwendigen Aktionen einleiten. Die Breitbandversorgung bzw. die Erhöhung der vorhandenen Übertragungsrate soll innerhalb von zwölf Monaten hergestellt werden. Voraussetzung ist, dass keine unvorhergesehenen Probleme auftreten.

Für die Breitbandverbesserung, für die Gemeinden Bitzen und Forst betrifft das den Vorwahlbereich 02682, wird seitens der Telekom im Festnetz die DSL-Technologie (Digital Subscriber Line-Technologie) eingesetzt und diese zu den vorhandenen Kabelverzweigern verlegt und diese wiederum mit aktiver DSL-Technik ausgebaut. Von dort werden die Breitbandverbindungen über kurze Kupferleitungen zu den Hausanschlüssen geführt, so dass DSL-Verbindungen mit bis zu 16.000 kbit/s im Download realisiert werden können. Entfernungsabhängig sind im Umkreis der überbauten Kabelverzweiger durch den Einsatz von VDSL-Technik (Very High Speed Digital Subscriber Line) auch DSL-Verbindungen mit bis zum 50.000 kbit/s im Download möglich.

Mit der von der Telekom verwendeten Glasfasertechnik ist auch die Grundlage für eine zukünftige Erweiterung mit höheren Bandbreiten geschaffen.

„Heute wurde die Internet-Ampel für die beiden Berggemeinden auf Zukunft gestellt“, so drückten es die beiden Ortsbürgermeister Armin Weigel (Bitzen) und Jürgen Mai (Forst) sichtlich erleichtert aus. In einem längeren Zeitraum hatten zahlreiche Gespräche, Beratungen und Dialoge stattgefunden, die nunmehr mit der Unterzeichnung des Vertrages einen positiven Abschluss fanden. „Es hat sich gelohnt, dass wir hartnäckig geblieben sind.“

Ein schneller Internetzugang sei heutzutage ein wichtiger Faktor bei der Verbesserung der Infrastruktur im ländlichen Raum hieß es weiter. Dies gelte gleichermaßen für Unternehmen als auch für Privatkunden, „denn immer mehr Bürger begeben sich auch zu privaten Zwecken auf die Datenautobahn.“ (rö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bitzen und Forst bekommen schnelles Internet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Aktuell keine neuen Corona-Fälle im Kreis Altenkirchen

Gute Nachrichten gibt es am Dienstagnachmittag, 31. März, aus der Kreisverwaltung Altenkirchen: Aktuell gibt es keine neuen Covid-19-Infektionen im AK-Land, die Zahl liegt somit wie am Vortag bei 53 Fällen.


Corona-Ambulanz im Kreis: Es melden sich kaum Ärzte

Die Zahl der Covid-19-Patienten ist im Kreis Altenkirchen im Vergleich zu anderen Regionen des Landes noch auf einem niedrigen Stand. Das soll allerdings kein Ruhekissen sein. Landrat Dr. Peter Enders appelliert aktuell an die Kassenärztliche Vereinigung und Ärzteschaft.


Wissen hilft: Mundschutz und Kittel ehrenamtlich nähen

In Wissen sind ehrenamtliche Helfer dem Aufruf des Evangelischen Altenzentrums Kirchen und dem Haus Mutter Teresa Niederfischbach gefolgt. Darin bat man um ehrenamtliche Helfer, die bereit sind Kittel und Mundschutz zu nähen, um der Knappheit dieser Artikel während der aktuellen Lage etwas entgegenzusetzen.


Region, Artikel vom 30.03.2020

In Altenkirchen nähen Lehrer nun Schutzmasken

In Altenkirchen nähen Lehrer nun Schutzmasken

Die Corona-Krise macht deutlich: Es fehlt an vielem. Die Liste ist lang und beinhaltet auch ganz wichtige Dinge, die in Krankenhäusern und Altenzentren so dringend benötigt werden. Ein Hilferuf aus dem Altenkirchener Theodor-Fliedner-Haus stieß nicht auf taube Ohren.


Region, Artikel vom 30.03.2020

Jetzt 53 Corona-Infizierte im Kreis Altenkirchen

Jetzt 53 Corona-Infizierte im Kreis Altenkirchen

Zu Beginn der neuen Woche steigt die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten weiter: Nach Angaben der Kreisverwaltung gibt es nun 53 bestätigte Fälle, drei mehr als am Vortag, 29. März.




Aktuelle Artikel aus Region


Wir lassen in diesem Jahr den Aprilscherz ausfallen

Wissen. Als Aprilscherz bezeichnet man den Brauch, seine Mitmenschen am 1. April durch erfundene oder spektakuläre, fantastische ...

Corona-Krise: Neuregelungen in der Grundsicherung

Neuwied/Altenkirchen. Es gibt eine kostenfreie Sonderhotline für Selbständige, Freiberufler und alle Betroffenen. Diese lautet: ...

Verbraucherzentrale berät jetzt per Telefon oder online

Kreis Altenkirchen. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, die an 70 Standorten in Rheinland-Pfalz ...

Bauhof pflanzt Blumen in der Verbandsgemeinde

Altenkirchen. In diesen Tagen sind über tausend Blumen eingepflanzt, darunter Stiefmütterchen, Osterglocken und viele weitere ...

Frisör von Elvis Presley aus dessen Armeezeit verstorben

Kircheib. Die Einrichtung aus dessen Barbershop in der Ray–Kaserne in Friedberg steht seit 2014 exklusiv im Elvis-Museum ...

Aktuell keine neuen Corona-Fälle im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Zahl der Covid-19-Infektionen im Kreis hat sich von Montag auf Dienstag (30./31. März) nicht ...

Weitere Artikel


Heimattag kann kommen

Kirchen. Nach langwierigen Vorarbeiten haben die Kirchener Heimatfreunde nun auch die Pflasterarbeiten auf dem Museumsgelände ...

Erfolgreicher Start der F-Jugend

Wissen/Rothenbach. Bei sommerlichen Temperaturen trat neue Mannschaft der F- Jugend der JSG Schönstein/ Mittelhof/ Niederhövels/ ...

Ehrenamtliche bei den Wahlen gesetzlich unfallversichert

Kreisgebiet/Wahlkreis. Zahlreiche Helferinnen und Helfer sorgen bei der Bundestagswahl am 22. September für einen reibungslosen ...

Grillfest mit Ehrungen

Daaden. Zum zweiten Grillabend der Jugendfeuerwehr der Verbandsgemeinde Daaden konnte Jugendfeuerwehrwart Björn Huhn zahlreiche ...

Trecker landete im Graben

Ückerteifen. Am Donnerstag, 22. August, gegen 21 Uhr, befuhr eine Zugmaschine mit Anhänger die Kreisstraße 56 von Ückertseifen ...

Dringend: Tafel Wissen braucht Fahrzeug

Wissen. Die Tafel Wissen hat ein Logistikproblem. Dringend muss ein neuer Kleinbus her. Der bisherige 19 Jahre alte VW-Bus ...

Werbung