Werbung

Region |


Nachricht vom 29.03.2008    

Medaillen für beste Trophäen

Jahresversammlung hatte jetzt der Hegering Weyerbusch. Unter anderem wurden die Medaillen für die besten Trophäen überreicht.

hegering weyerbusch

Hemmelzen. Ein besonderes Bild bot sich in Hemmelzen im Landhaus "Stähler". Im großen Gastraum saßen die Mitglieder des Hegerings Weyerbusch/Westerwald im Landesjagdverband Rheinland-Pfalz, Kreisgruppe Altenkirchen, in ihren dunkelgrünen Jagdkleidungen. Im vorderen Teil des Gastraumes hatten sich die Mitglieder der Bläsergruppe im Halbrund aufgestellt, um nach kurzer Begrüßung durch den Hegeringleiter Dietmar Winhold ihre Kollegen musikalisch zu empfamgen und der Verstorbenen mit "Jagd vorbei" zu gedenken. Erstmals tagten die Waidmänner in Hemmelzen, da das bisherige Lokal in Forstmehren nicht mehr existiert. Als neuen Schießobmann stellte Winhold der Versammlung Norbert Müller, Oberirsen vor. Müller wird dieses Amt bis mindestens 2010 ausführen. Weiterhin befinden sich jetzt im Hegeringvorstand als Beisitzer Martin Rütscher. Rütscher ist Jagdaufseher im Revier Schürdt/Obernau/Reiferscheid. Ferner gehört dem Vorstand auch Michael Kalig aus Reiferscheid an. Stellvertretender Vorsitzender und Kassierer Willi Lotz stellte die finanzielle Lage dar. Als Kassenprüfer fungierten Martin Rütscher und Lothar Böhringer. Nach ihrem Bericht wurde der Vorstand einstimmig entlastet.
Einen besonderen Willkommensgruß richtete Winhold an den Kreisgruppenvorsitzenden Alois Trapp. Winhold berichtete, dass ein Naturkundekoffer an die Grundschule Weyerbusch durch den Kreisgruppenvorsitzenden übergeben werden konnte. In der Versammlung konnte sich der neue anerkannte Schweißhundeführer Werner Stief aus Woldert vorstellen. Als mäßig erfolgreich nannte Winhold die "Fuchswoche", bei der 18 Füchse zur Strecke gebracht wurden und auch ein paar Sauen. Es habe einfach der nötige Schnee gefehlt. Kirrungen und die Bejagung von Krähen und Tauben waren weitere Informations- und Diskussionsthemen. Als betrüblich nannte Winhold die Auflösung der Bläsergruppe des Hegeringes, dennoch hoffe er dass sich bald wieder eine neue Gruppe bilde. Die Gold-, Silber- und Bronzemedaillen für Trophäenbewertung der besten Böcke überreichte Winhold an: Edgar Georg, Neitersen, Vertreten durch Heinz Hähr, Klaus Dommasch, Kircheib, Helmut Haas, Revier Kescheid. Ein besonderes Gehörn kam aus dem Revier Hasselbach. Hier war das gesamte Gehörn mit Weidezaunschnur umwickelt. Ein trauriger Beweis, so der Hegeringleiter, der Rücksichtslosigkeit der Mitmenschen. Abschließend teilte Winhold, dessen Amtszeit 2010 endet, dass er danach nicht mehr zur Verfügung stehe. (diwa)
xxx
Hegeringleiter Dietmar Winhold (rechts) gratulierte den Trophäensiegern Heinz Hähr (2. von rechts), Helmut Haas (2. von links) und Klaus Dommasch (links). Fotos: Diana



Interessante Artikel



Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Medaillen für beste Trophäen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Hund von Auto erfasst und in Gegenverkehr geschleudert

Am Freitag, 18.10.2019 gegen 15.40 Uhr fuhr ein 22-Jähriger mit seinem Pkw die B256 aus Richtung Eichelhardt kommend in Richtung ...

Rewe in Altenkirchen schließt: Mitarbeiter und Leitung schweigen

Altenkirchen. Es liegt auf der Hand, dass die Stimmung unter den 68 Mitarbeitern des Rewe-Centers in Altenkirchen ob der ...

„Sicherheit für Senioren“: Polizei gab Tipps und Ratschläge

Wissen. Am Donnerstag (16. Oktober) konnten sich Interessierte im Walzwerk in Wissen durch zwei Mitarbeiter des Polizeipräsidiums ...

„Herrenloser“ Unimog kurvt am Stegskopf

Daaden. Erstmals hat das gemeinnützige Tochterunternehmen der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), das DBU Naturerbe, den ...

Unbekannte entsorgen illegal Ölfilter – Zeugen gesucht

Rosenheim. Der Behälter war unverschlossen, einige Ölfilter lagen daneben auf dem Waldboden, welcher hierdurch mit Öl durchtränkt ...

Rüstige 88-Jährige aus Gebhardshain erstrickt Spende

Gebhardshain. "Ich habe das gesamte Personal bis hin zum Heimleiter bereits mit meinen Handarbeiten, mit Strick- und Häkelwaren ...

Weitere Artikel


Viele Fragen an Kühn-Mengel

Region. Die heimische Bundestagsabgeordnete Sabine Bätzing hatte ihre Kollegin, die Patientenbeauftragte der Bundesregierung, ...

Härtetest im engen Schacht

Altenkirchen/Steinebach. Atemschutzgeräteträger aus den Feuerwehren der Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld, ...

VdK ist weiter im Aufwind

Neitersen. Zur Jahreshauptversammlung des örtlichen VdK im Gesellschaftsraum der Wiedhalle in Neitersen begrüßte die Vorsitzende ...

Eigenregie hat sich bewährt

Wallmenroth. Bauhofmitarbeiter Andrè Schumacher hatte in den vergangenen Tagen noch einmal richtig zu tun. Der überraschende ...

Sattelzug fuhr Abhang hinab

N´fischbach. Es war gegen 5.15 Uhr am frühen Freitagmorgen, 28. März. Ein 61-Jähriger war mit seinem Sattelzug auf der L ...

Michael Weller kandidiert

Kirchen. "Alle Bürger sind eingeladen, Themen zu benennen", sagt Michael Weller, der Kandidat der Kirchener Sozialdemokraten ...

Werbung