Werbung

Region |


Nachricht vom 01.04.2008    

Birnbach wurde zum "Eierparadies"

Da hatten die Birnbacher Glück. Als sie zum Eierfest an die Grillhütte kamen, strahlte die Sonne vom Himmel. Da wurde die Umgebung eine Woche nach Ostern zum richtigen "Eierparadies".

wuerfeln

Birnbach. Zum Eierparadies für einen wunderschönen, sonnigen, warmen Frühlingstag wurde die Birnbacher Grillhütte. Der Gemischte Chor Birnbach hatte es sich zur Aufgabe gemacht, eine Woche nach Ostern die vom "Osterhasen" vergessenen Eier auf verschiedene Art zu verarbeiten. Da gab es kaum etwas, was zu wünschen übrig geblieben wäre. Speisen aller Art aus und mit Eiern, Getränke mit und ohne Eierzutaten waren ein wahrer Gaumengenuss. Da gab es sogar Leute, denen das alles nicht reichte und sie es daher vorzogen, die rohen Eier zu schlürfen. Eierkuchen, Eieromelette, Waffeln, Bratkartoffeln, Rührei, eingelegte Eier der verschiedensten Variation, Ostereier bunt und hart und sogar Eierlikör standen da auf dem Genusszettel. Und wer da glaubte, dass nur der weibliche Anteil des Gemischten Chores Birnbach sich in der Zubereitung köstlicher Eierspezialitäten verstand, der musste sich sehr schnell eines Besseren belehren lassen. Für alle gab es dann auch noch ein Schätzspiel, bei dem das Gewicht eines überdimensionalen Hühnereis zu erraten war. Der zweite Vorsitzende und Besitzer des Huhns, das dieses große Ei gelegt hatte, Wolfgang Lanvermann, war schließlich auch die Glücksfee, die den Gewinn, eine Lage Eier, der Gewinnerin überreichte. Das Gewicht von 104 Gramm hatte Erna Schmidt aus Birnbach genau getroffen. Das herrliche Sonnenwetter lud Chormitglieder und Gäste zum Verweilen unter freiem Himmel ein. (diwa)
xxx
Das schöne Sonnenwetter lockte zum Würfelspiel unter freiem Himmel. Fotos: Diana


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Birnbach wurde zum "Eierparadies"

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Group Schumacher punktet auf internationaler Leitmesse für Agrartechnik

Auf der internationalen Leitmesse für Agrartechnik, die vom 10.-16. November in Hannover stattgefunden hat, wurde Group Schumacher aus Eichelhardt mit dem in der Landtechnik renommierten DLG Innovation Award ausgezeichnet. So zeigte auch die Bundes-Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner großes Interesse an der globalen Erntetechnik „Made in Rheinland-Pfalz“ und besuchte den Messestand.


Rollerfahrerin bei gefährlichem Wendemanöver schwer verletzt

Auf der Landesstraße 288 ist es am Abend des 12. Dezembers zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Rollerfahrerin wollte während der Fahrt wenden und prallte dabei mit einem Auto zusammen.


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.


Wehmut bei der letzten Sitzung des VG-Rates Altenkirchen

Time to say Goodbye (Zeit Auf Wiedersehen zu sagen): Der Abschied zieht sich wie ein roter Faden durch diesen späten Nachmittag und wirft seinen Schatten nicht nur auf Menschen, sondern auch auf eine Kommune, die in dieser Konstellation seit dem 7. November 1970 auf dieser Erde weilt und am 31. Dezember zu Grabe getragen wird. In der allerletzten Sitzung des Verbandsgemeinderates Altenkirchen am Donnerstag (12. Dezember) bestimmt über weite Strecken ein Lebewohl die Zusammenkunft.


VG Wissen: Neuer Beitrag für Schmutzwasserbeseitigung

Wegen der Kostensteigerungen und Rückgänge der Schmutzwassermengen wurde zuletzt 2018 eine leichte Erhöhung der Schmutzwassergebühr in der VG Wissen vorgenommen. Es wurde beschlossen die Kosten der Refinanzierung bei der Schmutzwasserbeseitigung zukünftig verursachergerechter zu verteilen. Neben der Schmutzwassergebühr wird eine weitere Abgabenart, nämlich der wiederkehrende Beitrag für die Schmutzwasserbeseitigung eingeführt. Dieser ist zwingend zu unterscheiden vom wiederkehrenden Straßenausbaubeitrag.




Aktuelle Artikel aus Region


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Altenkirchen. Das Ergebnis des "Gipfeltreffens" am vergangenen Montag (9. Dezember) im Altenkirchener Kreishaus, in dem letztendlich ...

Schließung am FvS-Gymnasium: Wäschenbach für „Bibliotheksgipfel im AK-Land“

Betzdorf/Altenkirchen. In der Kreistagssitzung am kommenden Montag soll der Haushalt 2020 und das Haushaltskonsolidierungskonzept ...

Hilfe bei Leistenbruch: Neues „Hernienzentrum“ im Krankenhaus Kirchen

Kirchen. Die Behandlung ist in der Regel unproblematisch. „Durch die Fokussierung auf bestimmte, klar definierte Erkrankungen ...

280 Reinigungskräfte im AK-Land haben erstmals Heiligabend oder Silvester frei

Kreis Altenkirchen. „Von der Gebäudereinigerin über den Glas- bis zum Industriereiniger – wer trotzdem arbeitet, erhält als ...

Rollerfahrerin bei gefährlichem Wendemanöver schwer verletzt

Betzdorf. Die Rollerfahrerin war mit Sozia auf der L 288 in Richtung Steineroth unterwegs. Kurz hinter dem Ortsausgang setzte ...

Wehmut bei der letzten Sitzung des VG-Rates Altenkirchen

Altenkirchen. Was der Verbandsgemeinderat Flammersfeld schon vor rund zwei Wochen hinter sich gebracht hatte, ereilte nun ...

Weitere Artikel


Heijo Höfer ist ARGE-Chef

Kreis Altenkirchen. Heijo Höfer ist der neue Vorsitzende der ARGE im Kreis Altenkirchen und löst damit Dietmar Schumacher, ...

Christine Müller traf am besten

Michelbach. Auf dem Schießstand der Michelbacher "Adler"-Schützen trafen sich die Turner- und Turnerinnen der Gymnastikabteilung, ...

Förderverein hielt Jahresrückblick

Altenkirchen. Oktoberfest, Toskanische Nacht, Sommerfest der Aktiven und Passiven sowie die Weihnachtsfeier waren für die ...

TC Flammersfeld setzt auf Jugend

Flammersfeld. Der Tennisclub Rot-Weiß Flammersfeld setzt weiterhin auf intensive Jugendförderung. Eine positive Bilanz zog ...

VdK-Ortsverband Weyerbusch wächst

Hemmelzen. Vorsitzender Max Bohnet konnte in diesem Jahr zur Versammlung des VdK- Ortsverbandes Weyerbusch erfreulich viele ...

ASG-Schwimmer waren erfolgreich

Altenkirchen. Bei zwei Wettkämpfen zum Jahresbeginn hatten die Teilnehmer der Schwimmabteilung der ASG Altenkirchen die Nase ...

Werbung