Werbung

Nachricht vom 11.09.2013    

Kinder- und Jugendspiele Festival trotzte dem Wetter

Spannende Aktivitäten, Spiele, Unterhaltung und Kurzweil begleiteten trotz regnerischen Wetters das 6. Hammer Kinder- und Jugendspiele-Festival unter dem Motto „Schnuppern, Staunen und Erleben – gemeinsam Spielen macht Spaß“. Rund um das Dietrich-Bonhoeffer-Haus und die katholische Kirche nahmen Jung und Alt das abwechslungsreiche Programm gerne auf.

Geschicklichkeit war beim Arbeiten und dem Fahren mit dem Mini-Bagger gefragt, den die Firma Dieter Beyer bereitgestellt hatte.

Hamm. Veranstalter war der „Freundes- und Förderkreis der Deutschen Pfadfinderschaft (DPSG) Sankt Georg, Stamm St. Joseph Hamm, und der kirchlichen Kinder- und Jugendarbeit e.V.“, unterstützt von einer großen Helferschar und zahlreichen Kooperationspartnern. Alle hatten in wochenlangen Vorbereitungen den Familientag zur Freude der Besucher mustergültig vorbereitet.

Die Veranstaltung, die alle zwei Jahre stattfindet, litt unter dem regnerischen Wetter. Solches Wetter ist man jedoch gewöhnt, denn auch die vorausgegangenen Spiele-Festivals waren verregnet. Trotzdem zeigte sich Fördervereins-Geschäftsführer Heinz Müller beim Resümee am späten Nachmittag zufrieden, wenn auch einige Aktivitäten infolge des Regens ausfallen mussten. Müllers besonderer Dank galt der großen Helferschar sowie den Sponsoren.

Nach einem ökumenischen Gottesdienst der beiden Kirchengemeinden in der evangelischen Kirche unter Mitwirkung des Familienchores und der Kantorei begann das bunte Treiben. Zu den ersten Gratulanten zählte Bürgermeister Rainer Buttstedt, der seit der Gründung des Pfadfinderstammes „St. Joseph“ mit diesem überaus eng verbunden ist, und in diesem Jahr die Schirmherrschaft übernommen hatte.
Buttstedt ging auf die Hammer Pfadfinder ein. Als einen Mann der ersten Stunde nannte er den langjährigen katholischen Pfarrer Josef Rottländer, der mit Heinz Müller, Wolfgang Schumacher sowie weiteren couragierten Helfern dem neu gegründeten und heute vollends im Hammer Land integrierten Stamm eine ökumenische Prägung gab. Den heutigen Verantwortlichen rief Buttstedt zu: „Macht weiter so.“

Zahlreiche Spielstationen mit fast dreißig abwechslungsreichen und spannungsgeladenen Aktions- und Spaßfaktoren sorgten für viel Vergnügen und einen erlebnisreichen Tag. Die beiden Büchereien, die Pfadfinder sowie das Jugendzentrum boten vor allem den jugendlichen Besuchern reichlichen Zeitvertreib.
Besondere Attraktionen waren zudem das Kirchturmklettern, eine Hebebühne für den Blick über den Raiffeisengeburtsort, Rollenrutsche, Hüpfburg, Bungee-Ride, Mini-Bagger-Fahren, Waldschule, Kinderschminken, Stockbrotbacken, Basteln, Vorlesen, Gestaltung von Taschen mit Stofffarben, Bücherflohmarkt und Vorträge der Bläsergruppe des Hegerings Hamm. Für Scherze und Lachen war Zauberer „Martino“ zuständig. Verdienten Beifall erhielten auch die „Rotkehlchen“ für ihre gesanglichen Darbietungen bei der Eröffnung des Festivals.

Helfer und Kooperationspartner:
katholische und evangelische Kirchengemeinden Hamm sowie deren Büchereien, Jugendzentrum, Hegering-Waldschule, Landfrauen, Eine-Welt-Laden, evangelische Frauenhilfe, Mennonitische Brüdergemeinde, DRK, Bläsergruppe des Hegerings, Freiwillige Feuerwehr, Treckerfreunde Bruchertseifen, Kreissparkasse, Firma Dieter Beyer, die kfd Hamm und die DLRG Ortsgruppe Hamm.

Informationen zu den Pfadfindern in Hamm erteilen Wolfgang und Freyja Schumacher, Telefon: 02682-4459. Text und Fotos: Rolf-Dieter Rötzel



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Kommentare zu: Kinder- und Jugendspiele Festival trotzte dem Wetter

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Viele Projekte für die Menschen im Kreis umgesetzt

AItenkirchen/Kreisgebiet. Pünktlich zum Jahresende hat die Steuerungseinheit Wirtschaftsförderung und Regionalentwicklung ...

Waldzustandsbericht: „Treibhausgase zerstören unsere Wälder“

Denn die Erderhitzung hinterlässt im Wald deutliche Spuren. Über 80 Prozent der Bäume sind krank. Das ergab die Waldzustandserhebung, ...

Großes Teilnehmerfeld beim 2. Glühweinlauf in Hachenburg

Hachenburg. 157 Teilnehmer wagten sich bei ausgezeichnetem Wetter auf die 10-Kilometer-Distanz, in die einbrechende Dunkelheit ...

Kaffee, Kuchen, Heimat: Neueröffnung von „Kalien's Cafe“ in Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Am Donnerstag (5. Dezember) wurde die Bäckerei Kalien's Cafe in der Hauptstraße 107 in Birken-Honigsessen ...

VHS Betzdorf-Gebhardshain e.V. stellt neues Programm vor

Betzdorf. Dennoch, so Geschäftsführer Martin Becker, sei man sehr daran interessiert, das Angebot zu erweitern. Hier nennt ...

Neues Infoportal „Sternenkinder“ will bei Trauerarbeit helfen

Kreis Altenkirchen. Ein Team rund um Jugendreferentin Carola Paas (Evangelischer Kirchenkreis Altenkirchen) mit, Katrin und ...

Weitere Artikel


Chorausflug führte nach Ahrweiler

Betzdorf. Fast schon traditionell steht im Mittelpunkt des jährlichen Ausfluges des Vokalensembles 2004 nicht nur die Pflege ...

KVHS bietet Fahrt zur Buchmesse

Altenkirchen. Am Samstag, 12. Oktober, veranstaltet die Kreisvolkshochschule Altenkirchen wieder eine Tagesfahrt zur Frankfurter ...

IG Metall fordert Politikwechsel

Betzdorf/Frankfurt. „Was erwarten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer von der Politik?“, fragt der Erste Bevollmächtigte Claif ...

Alarmübung an der BBS Wissen

Wissen. Reibungslos, rasch, geordnet und gut verlaufen, so lautet die einhellige Meinung der Beobachter und Verantwortlichen. ...

SPD-Boule Turnier trotz Regen

Fensdorf. Das regnerische Wetter am letzten Sonntag hielt die Teilnehmer am SPD-Boule-Turnier auf dem Fensdorfer Boule-Platz ...

F-Jugend weiter erfolgreich

Wissen-Schönstein. Die Erfolgsserie der neuen JSG Schönstein/Wissen/Selbach/Mittelhof/Niederhövels geht weiter.
Allerdings ...

Werbung