Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 11.09.2013    

Franziska Stahl meisterte Premiere

Franziska Stahl vom Schützenverein Elkhausen-Katzwinkel gehörte zu den jüngsten Teilnehmerinnen der Deutschen Meisterschaften im Sportschießen. Und die Elfjährige meisterte die Premiere erfolgreich, stolz ist der Verein und Trainer Wolfgang Weber.

Franziska Stahl und Trainer Wolfgang Weber freuten sich gemeinsam über den Erfolg in München. Foto: Verein

Katzwinkel/Elkhausen. Voller Stolz kehrten die Schützin Franziska Stahl und ihr Trainer Wolfgang Weber vom SV Elkhausen-Katzwinkel aus München zurück. Wie jedes Jahr wurden dort auf der Olympia-Schießsportanlage Hochbrück mit ca. 5000 teilnehmenden Schützen die Deutschen Meisterschaften im Sportschießen ausgetragen.
Mit elf Jahren war Franziska einer der jüngsten Starter überhaupt. Nur insgesamt sechs Mädchen konnten sich bei den Landesverbandsmeisterschaften in Dortmund aus dem Rheinischen Schützenbund in der Disziplin Luftgewehr 20-Schuss, “Schülerklasse weiblich“, qualifizieren.

Sie startete in München als einzige Schülerin aus dem Kreis Altenkirchen und dem Schützenbezirk 13 Altenkirchen-Oberwesterwald. In München konnte sie ihre Leistungen erneut abrufen. Mit einem sehr guten Ergebnis von 187 Ringen fand sich Franziska im ersten Drittel von 183 Starterinnen in der Gesamtwertung wieder.

Der Schützenverein ist stolz auf ihre erfolgreiche Schützin und froh, wieder einen positiven Zuwachs im Schüler- und Jugendbereich verzeichnen zu können. Die Atmosphäre in München weckte in Franziska sowie ihren mitgereisten Mannschaftskolleginnen den Ansporn, im nächsten Jahr hier gemeinsam an den Start gehen zu wollen.

Der SV Elkhausen-Katzwinkel wünscht ihnen sowie allen anderen Aktiven im Verein, schon jetzt ein Gut Schuss. Dies gilt zunächst besonders die "Aufgelegt-Schützen". Diese tragen ihre Deutschen Meisterschaften in den nächsten Wochen in Dortmund und Hannover aus.



Kommentare zu: Franziska Stahl meisterte Premiere

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Baptisten-Hochzeit: Stadtbürgermeister Gibhardt „fassungslos“

Matthias Gibhardt, Stadtbürgermeister von Altenkirchen, äußert sich am Mittwochmorgen, 21. Oktober, erneut zur Hochzeit in der Altenkirchener Baptistengemeinde, die für die Corona-Wanrstufe „rot“ im Landkreis gesorgt hat. In einem Statement spricht er von der Prüfung juristischer Folgen – und warnt gleichzeitig klar vor Stigmatisierung.


Beschränkungen im Raum Altenkirchen gelten ab Samstag

Auch am Donnerstag, 22. Oktober, sind die Infektionszahlen im Zuge der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen weiter gestiegen: Im Vergleich zum Vortag verzeichnet man am Donnerstagnachmittag ein Plus von 14 Fällen, das sind kreisweit insgesamt 455 seit Beginn der Pandemie.


So begründet die Kreisverwaltung die weiteren Corona-Einschränkungen

Dass künftig weitere Einschränkungen für Teile des Kreises Altenkirchen gelten, hatte die Kreisverwaltung am Mittwoch schon angekündigt. Am Donnerstagmittag folgte dann die Info über die „Allgemeinverfügung“, in der die Maßnahmen, die der Eindämmung der Corona-Pandemie dienen, ausgeführt und begründet werden.


Region, Artikel vom 21.10.2020

Leserbrief: Der Herr wird’s schon richten

Leserbrief: Der Herr wird’s schon richten

LESERMEINUNG | Unser Leser schreibt: „Erst umgeht die Hochzeitsfamilie und die Gemeinde inklusive Pfarrer und sonstiger Verantwortlicher sinnvolle Verordnungen und Gesetze, die zu ihrem eigenen Schutz erlassen wurden, und meint dann noch, dabei schlau gewesen zu sein.


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.




Aktuelle Artikel aus Region


Weniger Wartezeiten: KFZ-Zulassungsstelle erweitert Service

Altenkirchen/Kreisgebiet. „Wir haben bereits während des pandemiebedingten Lockdowns sehr gute Erfahrungen mit der vorherigen ...

Beschränkungen im Raum Altenkirchen gelten ab Samstag

Altenkirchen. 283 Menschen sind geheilt, aktuell infiziert sind 160, eine Person wird stationär behandelt. Die Sieben-Tage-Inzidenz ...

So begründet die Kreisverwaltung die weiteren Corona-Einschränkungen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Eine Hochzeit in der Baptistengemeinde in Altenkirchen am 10. Oktober hat mittlerweile weitreichende ...

Guido Böing neuer stellv. Dienststellenleiter der PI Altenkirchen

Altenkirchen. Er ist bereits seit 38 Jahren im Polizeidienst tätig. „Es ist schon lange mein Wunsch, nach Altenkirchen zu ...

Verkehrsbehinderungen durch Unfall auf der B 414

Altenkirchen. Gegen 9.35 Uhr war es zu dem Verkehrsunfall gekommen. Die Leitstelle Montabaur alarmierte mit dem Stichwort ...

Nach Sanierung: K 40 wieder für den Verkehr freigegeben

Altenkirchen. "Mitte bis Ende Oktober": Diese Prognose hatten Ralf Groß, Bauleiter und stellvertretender technischer Leiter ...

Weitere Artikel


Interesse an gesundem Schulessen war sehr gering

Betzdorf. Die Christophorus-Grundschule ist seit 2002 eine Ganztagsschule und bietet ihren Schülerinnen und Schülern seitdem ...

Erfolgreiches Wochenende für RSC-Betzdorf

Betzdorf. Gleich an zwei Rennen nahmen die Betzdorfer Rennfahrer vom Team Schäfer Shop am vergangenen Wochenende teil. Während ...

Gemeinsamer Wandertag in Pracht

Pracht. Auch in diesem Jahr haben über 40 Teilnehmer am gemeinsamen Wandertag in Pracht teilgenommen. Start und Ziel war ...

Orchester der IGS Hamm musizierten erfolgreich in Bad Ems

Hamm/Bad Ems. Auf Einladung des Staatsbades Bad Ems spielten beide Orchester der Integrierten Gesamtschule (IGS) Hamm im ...

Polizeiwache Wissen berichtet

Wissen. Zu einem Verkehrsunfall kam es am Montag, 9. September, 14.07 Uhr in der Hermannstraße in Wissen. Ein 45-jähriger ...

IG Metall fordert Politikwechsel

Betzdorf/Frankfurt. „Was erwarten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer von der Politik?“, fragt der Erste Bevollmächtigte Claif ...

Werbung