Werbung

Nachricht vom 13.09.2013    

19. Westerwälder Basaltturnier vom Regen bestimmt

Schon zum Start des 19. Westerwälder Basaltturniers in Ingelbach goss es in Strömen, aber die Bogenschützen ließen sich nicht unterkriegen. Die Altenkirchener Bogenschützen begrüßten rund 180 Bogenschützen zum zweitägigen Turnier.

Der Grizzlybär im Parcous ist berühmt. Fotos: Verein

Ingelbach. Über 180 Bogenschützen aus Nah und Fern hatten sich zum 19. Westerwälder Basaltturnier der Altenkirchener Bogenschützen in Ingelbach am Sportplatz eingefunden. Die Bogenschützen hatten Wochen und Tage vorher bei Sonnenschein den Parcours geplant und aufgebaut und dabei viel Mühe und Arbeitskraft investiert.

Doch am Samstag bei Beginn des Turniers goss es in Strömen, so dass die Begrüßung mit Regenkleidung und Regenschirmen stattfinden musste. Dieses Wetter konnte aber der Stimmung der Schützen nichts anhaben, sondern alle freuten sich auf den Parcours.
Bei der Begrüßung von Martin Koini gab es einige kurze Verhaltensregeln für das Turnier, einige Erklärungen zum Parcours, sowie die Handhabung der Schießzettel.
Danach wurden die Bogenschützen von Helfern an die jeweiligen Ziele geführt, an denen sie beginnen zu schießen. Pünktlich um 10.15 Uhr begann das Schießen.

Der Parcours bestand aus 30 Zielen, die sehr abwechslungsreich und wieder gut in die Landschaft integriert worden. Die aufgestellten Tiere mussten am Samstag mit einem Pfeil bei abgegebenen drei Schüssen getroffen werden. Der erste Treffer am Körper zählte.
Am Sonntag wurde eine Hunter-Runde durchgeführt, bei der nur ein Pfeil abgeschossen werden durfte. Durch diese Art der Bogenrunde zeichneten sich die guten Schützen aus. Die Ergebnisse vom Samstag wurden dadurch wieder durcheinandergewirbelt.
Erschwerend hinzu war die Tatsache dass der Parcours am frühen Sonntagmorgen wieder umgepflockt wurde, so dass die Entfernungen und die Schussrichtungen am Sonntag nicht identisch mit denen vom Samstag waren.



Der weit über die Landesgrenzen bekannte Elch musste über eine Schießentfernung von mehr als 110 Meter getroffen werden. Ebenso war der Grizzly der die Mannesgröße bei weitem überragte schwer zwischen den Fichten auszumachen.

Das angebotene Frühstücksbuffet am frühen Morgen für die Schützen und interessierten Gäste wurde wieder gut angenommen. Ebenso wurde wieder die Verpflegung für beide Tage durchgehend angeboten.
Es wurde auch für die kleinen Bogenschützen eine Kindergruppe eingerichtet, so dass die „Kleinen“ immer gut behütet waren und die Eltern sich keine Sorgen machen mussten.

Die Siegerehrung war der krönende Abschluss der Veranstaltung. Es gab für die drei Erstplatzierten je einen selbst gebauten Basaltpokal. Dieser Pokal ist ein Unikat und mittlerweile sehr beliebt unter den Bogenschützen.
Nachdem sich die Schützen noch mal an den guten Essensangeboten bedient hatten traten sie die Heimreise an, in der Hoffnung im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.
Zwischendurch bauten die Altenkirchener Bogenschützen wieder bei strömenden Regen den kompletten Parcours im Wald ab und verstauten alles im Lager. Ein großer Dank ging auch wieder an die Waldpächter, die Waldinteressenten und an die Sportfreunde Ingelbach, ohne die diese Durchführung nicht möglich wäre.

Doch trotz des vielen und andauernden Regens waren alle Schützen zufrieden und wollen im nächsten Jahr wiederkommen.
Ergebnisse unter: www.altenkirchener-bogenschuetzen.de


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: 19. Westerwälder Basaltturnier vom Regen bestimmt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Vereine


Sommercamp der DJK-Badmintonfamilie endet mit einem tollen Event

Gebhardshain. Während am Samstag ein intensives Badminton-Training des Wettkampfteams im Vordergrund stand, wollten die Trainer ...

58 begeisterte Altenkirchener Landfrauen auf dem Deutschen Landfrauentag in Fulda

Altenkirchen. 450.000 Landfrauen sind in Deutschland ehrenamtlich aktiv. Dieses Engagement würdigten die Ehrengäste, allen ...

Neues Kursangebot der DJK Wissen-Selbach ab September

Wissen-Selbach. Der Deutsche-Jugendkraft-Sportverband (DJK) Wissen-Selbach hat nach den Sommerferien wieder Kurse im Angebot, ...

Erneut über 80 Gäste beim Sommerfest der Tennisabteilung des VFL Kirchen

Kirchen. Im Mittelpunkt des Sommerfests stand das Mixed-Doppelturnier, bei welchem circa 30 Mitglieder spielten. Jeder kam ...

Mitgliederversammlung und anstehende Schwarzwaldreise des VdK Hamm

Hamm (Sieg). Mehr als 50 VdKler waren erschienen, um nach zweijähriger coronabedingter Abwesenheit einen schönen Tag im Austausch ...

Imkerfest des Bienenzucht- und Naturschutzvereins in Mudersbach

Mudersbach. Der Bienenzucht- und Naturschutzverein Mudersbach-Brachbach e.V. lädt herzlich ein zum diesjährigen Imkerfest ...

Weitere Artikel


Landesdarlehen bewilligt

Altenkirchen. Für den Bau des Regenüberlaufbeckens im Einmündungsbereich Wiedstraße und Konrad-Adenauer-Platz hat das Land ...

Technologie und Innovationen mit Preis gewürdigt

Oberlahr/Dreisbach/Mainz. Innovationen sind der Schlüssel zu Wachstum und Erfolg: Sieben besonders innovative Unternehmen ...

Schule in Ruanda wird mit Westerwälder Hilfe wieder aufgebaut

Betzdorf. „Das ist wirklich eine gigantische Leistung.“ Reiner Meutsch, Gründer und Vorsitzender der Stiftung "Fly & Help", ...

Info-Besuch bei Davinci Haus

Elben. Die Bundestagskandidatin der FDP für den Kreis Altenkirchen, Sandra Weeser, besuchte erneut ein mittelständisches ...

Drei Tage Natur pur mit allen Sinnen erleben

Molzhain. Die Jugend-Freizeitstätte Molzhain war dieses Jahr für den NABU Gebhardshainer Land/Wissen Unterkunft für die Kinderfreizeit. ...

Herbstwanderung mit Hund

Region. Der Tierschutzverein für den Kreis Altenkirchen e.V. lädt zu einer Herbstwanderung mit und ohne Hund ein.

Der ...

Werbung