Werbung

Nachricht vom 07.04.2008    

Frauenchor hat neuen Anfang gewagt

Der Frauenchor Niederhausen hat einen neuen Anfang gewagt und dieser scheint gelungen zu sein. In der Jahresversammlung jedenfalls wurde der Entschluss, zum Beispiel mit den kompletten Austausch des Notennmaterials neue Wege zu gehen, um dem Schwund an Sängerinnen zu entgehen und jüngere Frauen für den Chorgesang zu gewinnen, nicht bereut. Das Motto heißt nun: "Lebendiges Singen ist auch Bewegung."

frauenchor niederhausen vorstand

Niederhausen. In der Jahresversammlung des Frauenchores Niederhausen blickten die Mitglieder auf ein Vereinsjahr zurück, wie es der Verein bisher noch nicht erlebt hatte. Wie bei vielen anderen Chören in der heutigen Zeit, so war auch im Frauenchor Niederhausen die Sängerinnenzahl stark in den Keller gesunken und somit auch das Durchschnittsalter rapide gestiegen. Viele Lieder wurden seit Jahrzehnten immer und immer wieder gesungen und damit auch kein Nachwuchs an jüngeren Sängerinnen gewonnen. Das Stimmvolumen schrumpfte, so die Vorsitzende Christine Wendel in ihrem Jahresrückblick, und Termine mussten immer öfter abgesagt werden. Der Vorstand sah sich in die Pflicht genommen und griff aktiv ein. Bereits zu Beginn vergangenen Jahres wurden Problemberatungs-Gespräche mit dem Vorstand, Chorleiter und Sängerinnen geführt. Vor der Veränderung, so Wendel weiter, hatten viele Mitglieder Angst. Die Fragen wurden gestellt: Was soll das bringen? Was kommt auf uns zu? Wer jahrzehntelang immer dem gleichen Muster folge, habe dadurch eine kollektive Sicherheit gewonnen in der es auch erfolgreiche Zeiten gab. Veränderung sei jedoch eine notwendige Sache, um sich dem aktuellen Leben zu stellen. Die Veränderung müsse im Kopf stattfinden. Wenn sie da nicht ankomme, brauche man nicht weiter machen.
Ein Projekt zum Kennenlernen anderer Möglichkeiten wurde unter dem Motto „Humor im Chor“ gestartet. Der Chor sammelte mit der neuen Chorleiterin Elfi Roth neue Erfahrungen. Die Frage musste beantwortet werden: "Langsam aufhören oder ganz anfangen?" Die Entscheidung fiel im September. Der alte Chor wurde aufgelöst und ein neuer gegründet. Der bisherige Chorleiter Karl-Heinz Geilhausen wurde zum Ehrenchorleiter ernannt, das Notenmaterial komplett ausgewechselt, die Sängerinnen nahmen geschlossen an einem Stimmbildungsseminar teil. Das Motto heißt: "Lebendiges Singen ist auch Bewegung." Viel Aufbauarbeit liegt noch vor dem Frauenchor. Der Anfang aber ist gemacht und Chorleiterin Elfi Roth kann ihr Experiment beginnen.
Der Chor dürfe sich nicht zurückziehen und verschließen, so Wendel zum Abschluss ihres Berichtes. Der Chorverband biete ausreichend Lehrgänge, Seminare und Veranstaltungen an, die nötig seien um aktiv und attraktiv zu bleiben. So nehme Wendel als Vizechorleiterin im November an einem Fortbildungsseminar teil. Um Freunde und Mitglieder zu gewinnen, bietet der Chor gemütliche Kaffeenachmittage an. Der nächste sei bereits am Dienstag, 15. April, ab 15 Uhr, im Landhaus "„Im kühlen Grunde" in Niederhausen. Der Frauenchor Niederhausen beteiligt sich mit einigen Sängerinnen auch am Frauenprojektchor des Kreis-Chorverbandes Altenkirchen, bei dem drei schöne Schlager für das Kreis-Chorkonzert im September eingeübt werden.
Einstimmig wählte der Chor abschließend seinen neuen Vorstand, zu dem als Vorsitzende Christine Wendel, zweite Vorsitzende Erika Hönicke, Kassiererin Karin Delfino, Schriftführerin Ursula Schulte, als Beisitzerinnen Herta Vath, Silvia Kessler, Marianne Sauer, Margarete Bürger und Dagmar Schroer gehören. Der Chor habe sich nicht aufgegeben, sondern sich auf neue Gewässer begeben, so umschrieb es die Vorsitzende Wendel: "Leinen los, denn Singen macht Spaß und tut gut." (diwa)
xxx
Der neue Vorstand um die Vorsitzende Christine Wendel (3. von links). Fotos: Diana


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Frauenchor hat neuen Anfang gewagt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Doppelter Wechsel: Neue Leiter bei Polizei- und Kriminalinspektion Betzdorf

Verabschiedung und Amtseinführung an der Spitze der Polizeiinspektion und der Kriminalinspektion Betzdorf lagen bei einer Feierstunde am Mittwoch (11. Dezember) im Sitzungssaal des Rathauses Betzdorf ganz dicht zusammen: Erste Polizeihauptkommissarin Christine Muhl gibt den Stab der Leitung der Kriminalinspektion an Polizeirat Markus Sander weiter. Die Aufgaben des Leiters der Polizeiinspektion übernimmt Erster Polizeihauptkommissar Marcus Franke von Polizeidirektor Christof Weitershagen.


Neues Krankenhaus doch näher an Hachenburg als gedacht?

Bleibt ein bitterer Nachgeschmack? Diese Frage müssen sich all diejenigen stellen und im stillen Kämmerlein beantworten, die mit der Standort-Entscheidung für das neue DRK-Krankenhaus nicht einverstanden waren, die sich über die plötzlich ins Spiel gekommene Ergänzung "Müschenbach" zu "Standort 12 Bahnhof Hattert" gewundert hatten.


Street Life: Von der Lanxess-Arena in die Betzdorfer Stadthalle

„Eben noch in der Lanxess-Arena in Köln und jetzt bei uns in der Stadthalle!“ So könnte das Motto lauten, unter dem die Band Street Life zurzeit unterwegs ist. Bevor die beliebte Combo am Sonntag, den 22. Dezember, um 19 Uhr, in der „Guten Stube der Stadt Betzdorf“ Station macht, sind die Musiker um Frontmann Patrick Lück auf der Großen Bühne der Kölner Arena zu hören.


Dürfen Marder und Waschbären mit Fallen gefangen werden?

Nistet sich ein Marder oder ein Waschbär im Haus ein, fangen oft die Probleme an. Letztlich kann man den Tieren nur noch mit der Falle zu Leibe rücken. Doch hier gilt es, Regeln zu beachten. Bei der Fallenjagd ist der Nachweis einer entsprechenden Fachkenntnis erforderlich.


Kinder eröffneten den Hachenburger Weihnachtsmarkt

VIDEO | Viele bunt geschmückte Weihnachtsbäume, ein leuchtender Willkommensgruß, zahlreiche Buden und Menschenströme zeigen an: der Hachenburger Weihnachtsmarkt ist im Gang. Am dritten Advent lädt die Stadt traditionell zum historischen Weihnachtsmarkt von Donnerstag bis Sonntag. An allen Markttagen sorgt ein umfangreiches Bühnenprogramm auf der Bühne vor der Schlosskirche für Unterhaltung.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Aufruf: Mitmachen beim „Alekärjer“ Karnevalsumzug 2020

Altenkirchen. Wie die Zugleiter Karlheinz Fels und Philipp Schürdt berichteten, haben bereits einige Gruppen und Vereine ...

Scheuerfelder Narren haben neues Oberhaupt

Scheuerfeld. Zuerst hieß es Abschied nehmen von Prinzessin Tanja III. und Prinz Tom I. sowie Kinderprinz Marlon I., die sich ...

Weihnachtliche Klänge in der Volksbank Daaden eG

Daaden. Jedes Jahr erfreut sich eine wachsende Zuhörerzahl stimmungsvollen Weihnachtsliedern in angenehmer Atmosphäre bei ...

Wurstessen mit großer Tombola beim Schützenverein

Katzwinkel. Nach einer kurzen Eröffnungsrede durch die 1. Vorsitzende Silke Weber, die sich sehr freute an diesem Abend wieder ...

Verein Betzdorfer Geschichte war unterwegs in Münster

Betzdorf. Für die geschichtliche Einordnung der wichtigen westfälischen Handels-Stadt sorgte der gebuchte Stadtführer, der ...

Mitgliederversammlung des Förderkreises für das DRK-Krankenhaus Hachenburg

Hachenburg. Grundlage der Standortentscheidung ist für den Förderverein das Ergebnis des nach objektiven und einvernehmlich ...

Weitere Artikel


Vorstandsmitglieder verabschiedet

Wölmersen. Der Vorsitzende des FHC Wölmersen, Karl Huget (2. von links), und sein Stellvertreter Sascha Koch (2. von rechts) ...

"Flying Eagles" üben fleißig

Neitersen. Die Line Dancers "Flying Eagles" Neitersen stehen für einen nationalen und internationalen Tanzwettbewerb mitten ...

"Musikalische Früherziehung" beginnt

Kreis Altenkirchen. Es ist längst ein offenes Geheimnis: frühe Erfahrungen mit Musik machen Kinder stark und fördern Sozialverhalten ...

Spanien-Tour tolles Erlebnis

Weyerbusch. Die Mädchen-Mannschaft des SSV Weyerbusch war für zehn Tage auf Spanien-Tour. Der SSV Weyerbusch nahm erstmals ...

Musik aus Lateinamerkika

Wissen. Im Rahmen des Begleitprogramms zum großen Chorprojekt "Canto general" bietet die Volkshochschule Wissen am Freitag, ...

Handlauf bohrte sich in Pkw

Kirchen. Am Sonntag, 6. April, gegen 0.20 Uhr befuhr ein 20-Jähriger mit seinem Pkw in Kirchen die Siegstrasse aus Richtung ...

Werbung