Werbung

Nachricht vom 19.09.2013    

Zertifikate für Schüler der IGS Hamm

Ihr "telc-Sprachzertifikat" erhielte die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen der IGD Hamm nach erfolgten Prüfungen. Dieses international anerkannte Zertifikat gibt es in zwei Stufen.

Die Jugendlichen des Sprachkurses der IGS Hamm mit Andrea Brambach-Becker, Bernd Kohnen, Gambhira Heßling und Ulrich Ammon. Foto: Diana Hedwig

Hamm/Sieg. Freitag, der 13. September, war ein Glückstag für die Absolventen und Absolventinnen des ersten telc-Sprachkurses an der Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Schule. 29 Jugendliche bekamen feierlich eine Urkunde überreicht, die ihnen fortan ihre Sprachkompetenzen im Fach Englisch bestätigt. Der Wert eines solchen Zeugnisses ist nicht zu unterschätzen, denn die Fremdsprachenkenntnisse werden bei telc („the European Language Certificates“) an den Kompetenzstufen des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens (A1 bis C1) gemessen und besitzen damit internationale Gültigkeit.

Bereits am 20. Juni legten die Teilnehmer/innen der telc-Englisch-AG nach einer Vorbereitungsphase, die Studienrat Ulrich Ammon leitete, eine schriftliche und eine mündliche Prüfung ab. Letzten Freitag trafen fast alle Beteiligten dann noch einmal zusammen, um den sehr erfolgreichen Abschluss zu feiern: Von 29 Prüflingen erreichten 13 Schüler/innen Niveaustufe B1, 16 anderen wurden Sprachkenntnisse auf Niveau A2 bescheinigt. Dabei ist besonders hervorzuheben, dass von allen Prüfungsteilnehmer/innen 22 aus der Jahrgangsstufe 9 stammen, darunter 10 Schüler/innen, die das B1-Niveau erzielten.

Andrea Brambach-Becker, Stufenleiterin der Klassen 9 und 10, überbrachte ihre Glückwünsche und betonte, dass diese Zusatzqualifikation zum Fremdsprachenunterricht ein Zugewinn in zweierlei Hinsicht bedeute. Zum einen sei man durch die breite mündliche Kommunikation auf jede Art der Verständigung im Land der Zielsprache vorbereitet, zum anderen habe man den Umgang mit einer Prüfungssituation erfolgreich gemeistert.
Sie gratulierte den Schüler/innen auch im Namen von Martina Drebitz, der Vorsitzenden des Fördervereins, und deren Stellvertreter Lothar Peukert, die durch eine großzügige finanzielle Unterstützung vonseiten des schulischen Fördervereins das Zustandekommen des Projektes ermöglichten und denen deshalb ihr besonderer Dank galt. Ebenso dankte sie den persönlich anwesenden Kooperationspartnern Ulrike Landwehr von der telc GmbH, einer Tochtergesellschaft der VHS, und Bernd Kohnen von der Kreisvolkshochschule Altenkirchen sowie Studienrat Ulrich Ammon für die geleistete Vorbereitung und der Prüfungsvorsitzenden Gambhira Heßling, aber auch allen anderen, die an der Organisation beteiligt waren. Sie betonte, dass damit eine gute Grundlage für einen zweiten Durchgang eines telc-Sprachkurses geschaffen sei, der gerade wieder neu anlaufe.
Auch Ulrich Ammon, Bernd Kohnen und Ulrike Landwehr ließen es sich nicht nehmen, einige persönliche Worte an die Kursteilnehmer/innen zu richten. Ulrike Landwehr lobte vor allem die Leistungsbereitschaft der Jugendlichen, die sie außerhalb des schulischen Pflichtunterrichts unter Beweis stellten.



Bernd Kohnen überreichte gemeinsam mit Andrea Brambach-Becker und Ulrich Ammon die Sprachzertifkate an folgende Schüler/innen der IGS Hamm/Sieg:

Frances Baucke, Annemarie Bensch, Jessica Becker, Peter Biesenkamp, Tobias Cramer, Eileen Eutebach, Naemi Fast, Christoph Friedrich, Eva Gelhausen, Yannik Greis, Stephanie Hassel, Wibke Hecht, Nico Janke, Alena Klein, Vanessa Klein, Lenard Ludwig, Jonas Mäueler, Isabell March, Benedikt Moritz, Kiara Muscheid, Denise Pfuhle, Ayyüce Ramadanoglu, Louisa Sevenich, Maria Sulayman, Felix Schäfers, Sven Schmidt, Marvin Schreiner, Talitha Stöckle und Waldemar Streicher.
(Diana Hedwig)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Zertifikate für Schüler der IGS Hamm

1 Kommentar
„telc hat uns vorangebracht“
Wir haben den Bericht über die Vergabe der telc-Zertifikate mit Interesse gelesen. Aus diesem Grund möchten wir, selbst Teilnehmerinnen der telc-Sprachprüfung, unsere Sichtweise und unseren Dank noch einmal zum Ausdruck bringen.
Durch den Sprachkurs haben wir einen Zugewinn in Hinblick auf den Schulunterricht erlangt, sodass wir unsere Englischkenntnisse weiterhin verbessern konnten. Im Nachhinein stellen wir auch fest, dass wir zudem eine Bestätigung unseres Könnens erhalten haben. Auch für unsere zukünftige Schul- und Berufslaufbahn werden uns diese Sprachzertifikate weiterhelfen, da wir sie gerne einer Bewerbung beilegen. Weil wir stets positive Eindrücke von telc erwerben konnten, können wir den Kurs Schülerinnen und Schülern, die sich im Fach Englisch weiterentwickeln und vor allem ihr Wissen testen möchten, weiterempfehlen. In unserem und im Namen aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer sprechen wir einen ganz besonderen Dank an den Förderverein unter Vorsitz von Martina Drebitz und Lothar Peukert für die großzügige finanzielle Unterstützung und unserer Stufenkoordinatorin 9/10 Andrea Brambach-Becker für Ihre freundliche Zusammenarbeit mit uns und für die Organisationshilfe aus. Ebenfalls bedanken wir uns bei Ulrich Ammon dafür, dass er uns in der Lernphase betreut und uns stets mit Blick auf die Prüfungen vorbereitet hat.
Kommentar von Talitha Stöckle und Jessika Becker, Schülerinnen der IGS Hamm/Sieg (Jahrgangsstufe 11)


#1 von Jessika Becker und Talitha Stöckle, am 26.09.2013 um 17:15 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Land fördert Schulsozialarbeit im Kreis Altenkirchen mit 221.850 Euro

Kreis Altenkirchen. "Ich freue mich sehr, denn Schulsozialarbeiter leisten wertvolle Arbeit an unseren Schulen. Sie unterstützen ...

Trotz Pandemie: VHS Hamm will durchstarten

Hamm (Sieg). Ein bewährter Dozent in Hamm ist beispielsweise der preisgekrönte Fotograf Olaf Pitzer. Sein Kurs „Besser fotografieren“ ...

Jetzt fehlt nur noch der Schnee: Langlauf am Stegskopf soll wieder möglich sein

Hof/Daaden. Die zwei parallel verlaufenden Loipen an der Platzrandstraße Süd wird der Verein so nah aneinander spuren, dass ...

Marina Wiele leitet die Siegener Kita "Kinder(t)räume"

Siegen. Ihren Posten bis dato inne hatte Susanne Sting, die dem Haus als qualifizierte Fachberaterin für Kitas erhalten bleibt ...

Adventskalender-Aktion der Ökumenischen Stadtbücherei Betzdorf

Betzdorf. Gleichzeitig errätselten die Schüler einen Lösungssatz, der sich mit jedem Tag im Advent vervollständigte. Die ...

Abfallwirtschaftsbetrieb versendet 2022 rund 45.350 Abfallgebührenbescheide

Altenkirchen. Durch die Vielzahl der Bescheide kann es zu verstärkten Anrufen und Nachfragen beim AWB kommen. Bitte nutzen ...

Weitere Artikel


Rheinland-Pfalztag 2014 in Neuwied - Vorbereitungen laufen

Neuwied. Die Stadt Neuwied und die Mainzer Staatskanzlei hatten zu einem Pressetermin am heutigen Donnerstag in die Kulturkuppel ...

Brand einer Dachgeschosswohnung in Altenkirchen

Altenkirchen. Am Donnerstagabend, 19. September, um 22.57 Uhr wurde der Rettungsleitstelle in Montabaur der Brand eines Mehrfamilienhauses ...

Erntedankfest Friesenhagen wegen der Wahl verschoben

Friesenhagen. Auch dieses Jahr findet in Friesenhagen wieder das alljährliche Erntedankfest mit vielen Motivwagen und Fußgruppen ...

44. Jahrmarkt in Wissen startet

Vorschau auf den 44 Jahrmarkt der katholischen Jugend 2013

Der Jahrmarkt der katholischen Jugend von Wissen am 28. und ...

Fit in die Lehre - IHK hilft seit zehn Jahren

Altenkirchen. Für Unternehmen wird es zunehmend schwerer, geeignete Bewerber für ihre angebotenen Lehrstellen zu finden – ...

Faustball-Minis mit Platz 5

Kirchen. Am Sonntag, 15. September beendeten auch die U 12 Faustballer aus Kirchen ihre Sommersaison mit der Teilnahme am ...

Werbung