Werbung

Nachricht vom 20.09.2013    

Chicorée-Anbau stieß auf reges Interesse

Der Tagesausflug der Landfrauen Wissen/Mittelhof/Katzwinkel führte ins Ahrtal und zu einem renommierten Landwirtschaftsbetrieb nach Gelsdorf. Dort wird seit Generationen Chicorée angebaut. Die Gruppe erfuhr viel über die Anbau- und Zuchtmethoden.

Das Edelgemüse Chicorée stand im Mittelpunkt. Foto: pr

Wissen. Zu einer Tagesfahrt hatte der Landfrauenbezirk Wissen-Mittelhof-Katzwinkel seine Mitglieder ins Ahrtal eingeladen. Ein interessantes und kurzweiligs Programm sollte die 49 Teilnehmer erwarten, die von der Vorsitzenden Rita Kipping begrüßt wurden. Sie folgten der Einladung, die mit der Besichtigung eines Chicorée anbauenden Betriebes beginnen und einer Wanderung durch die Steillagen des Ahrtales enden sollte.

Mit dem Bus ging es zunächst nach Gelsdorf in der Gemeinde Grafschaft. Dort besichtigten die Teilnehmer den Chicorée Treibbetrieb Münch, ein Betrieb, der schon seit Generationen Landwirtschaft betreibt. Neben dem vitamin- und nährstoffhaltigen Edelgemüse werden auch Erdbeeren, Rhabarber und Speisekartoffeln angebaut. Der Leistungsschwerpunkt liegt allerdings beim Chicorée-Treibbetrieb, der seit Generationen hochwertigen Chicorée in Spitzenqualität hervorbringt. Das Gemüse wird überregional wie im benachbarten Ausland nachgefragt.
Besonderes Interesse fand die Besichtigung dieses Betriebes, weil über die Produktion dieses Gemüses, dessen Anbau- und Zuchtverfahren, relativ wenig bekannt ist. Nach ausführlichen Erklärungen der betrieblichen Abläufe erwartete die Teilnehmer sodann eine Verkostung des Edelgemüses. Beeindruckend war, welche Vielfalt die Verwendung von Chicorée, sowohl in der bodenständigen Küche wie in der gehobenen Gastronomie, zulässt. Chicorée Blätter, gefüllt mit Thunfischcreme und eine Chicorée-Pfanne standen beispielhaft für diese Zubereitungsform.

Weiter ging die Fahrt nach Dernau an der Ahr. Hier begannen die Teilnehmer eine kleine Wanderung auf dem Rotweinwanderweg. Die Wanderstrecke führte durch die Steillagen des Rotwein-Anbaugebietes von Dernau bis zum Kloster Marienthal. Originell und zugleich rustikal, fand bei einer kurzen Rast zwischen Rebstöcken und einem beeindruckenden Blick ins das schöne Ahrtal, eine kleine Weinverköstigung statt. Ein zufällig des Weges kommender Winzer erklärte den Landfrauen und Männern Interessantes zum Weinanbau an der Ahr. Bei einem Blick durch einen Refraktometer konnte man sich von der guten Qualität des heranwachsenden neuen Weines überzeugen.
Der Bus brachte die Teilnehmer schließlich in die Stadt Ahrweiler. Bei einem kurzen Fußweg durch die historische Altstadt konnten sich alle vom Reiz des kleinen Ahr-Städtchens überzeugen. Nach einem gemütlichen Essen in einem der schönen Innenstadt-Lokale traten die Teilnehmer wieder die Rückreise in den Westerwald an. Für die Teilnehmer ging ein sehr informativer und gemütlicher Tagesausflug am frühen Abend in Wissen zu Ende.


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Chicorée-Anbau stieß auf reges Interesse

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Erweiterung IGS Horhausen: Kostenexplosion bei Schlosserarbeiten

Altenkirchen. Bislang ist der Kreis Altenkirchen bei seinem derzeit größten Projekt, der Erweiterung der IGS Horhausen, kostentechnisch ...

Kreisfeuerwehrverband Altenkirchen: Höchststand bei Aktiven, Flutkatastrophe, Pandemie

Brachbach. Als Volker Hain 2019 bei der Delegiertenversammlung in Weitefeld zum Kreisvorsitzenden gewählt wurde, waqr nicht ...

Besonderes Erlebnis: Ukrainische Kinder kletterten in Bad Marienberg hoch hinaus

Selbach/Bad Marienberg. Die Firma Busreisen Wünning stellte nicht nur ihren Bus für die Flüchtlinge kostenfrei zur Verfügung, ...

Musikverein Dermbach feierte sein 115-jähriges Jubiläum

Herdorf-Dermbach. Eröffnet wurde der Abend mit dem Konzertmarsch "Arsenal" von Jan van der Roost. Anschließend konnten die ...

KG Herdorf: Corona führte zu Einbußen und einer Satzungsänderung

Herdorf. "Nadda Jöhh", sagte Vorsitzender Thomas Otterbach und die Mitglieder erwiderten das ebenso, und zwar bei der Jahreshauptversammlung ...

Kirchen: Unbekannter schoss Pfeil in Werbedisplay am Netto-Markt

Kirchen. Sie ist für viele Fahrer und Fußgänger Blickfang: Die Leuchtreklametafel auf dem Parkplatz des Netto-Markts im Stadtgebiet ...

Weitere Artikel


Esther Bejarano kommt zur Lesung nach Hamm

Hamm. Die Lesung mit der Zeitzeugin Esther Bejarano im Kulturhaus Hamm am Donnerstag, 26. September, beginnt um 19 Uhr. Der ...

Feldscheune mit Heu- und Strohballen ein Raub der Flammen

Steinbeach/Sieg. Am Donnerstagabend, 19. September, wurde der Polizeiinspektion Betzdorf der Brand einer Feldscheune in der ...

Neue Erkenntnisse im Fall Vermisstensuche Andrea Stein

Puderbach. In der Zwischenzeit wurden mehrere intensive - auch mehrtägige Suchmaßnahmen durch starke Suchkräfte, bis zu 148 ...

Betreuungsangebot vor Ort erweitert

Betzdorf. „Wir schauen uns die Einrichtungen gerne immer persönlich an, damit wir wissen, was alles Gutes und Positives in ...

Erntedankfest Friesenhagen wegen der Wahl verschoben

Friesenhagen. Auch dieses Jahr findet in Friesenhagen wieder das alljährliche Erntedankfest mit vielen Motivwagen und Fußgruppen ...

Brand einer Dachgeschosswohnung in Altenkirchen

Altenkirchen. Am Donnerstagabend, 19. September, um 22.57 Uhr wurde der Rettungsleitstelle in Montabaur der Brand eines Mehrfamilienhauses ...

Werbung