Werbung

Nachricht vom 20.09.2013    

Neue Erkenntnisse im Fall Vermisstensuche Andrea Stein

Seit Mittwoch, den 07.08.2013, wird die 40-jährige Andrea Stein aus Puderbach, vermisst. Die verheiratete Frau und Mutter von zwei Kindern hatte sich zum diesem Zeitpunkt von ihrer Tochter verabschiedet. Frau Stein kehrte nicht mehr nach Hause zurück. Die Kriminalpolizei bittet um Mithilfe bei der Fahndung.

Puderbach. In der Zwischenzeit wurden mehrere intensive - auch mehrtägige Suchmaßnahmen durch starke Suchkräfte, bis zu 148 Polizeibeamte und Feuerwehr im Einsatz, in angrenzenden Wäldern ihres Heimatortes durchgeführt. Der NR-Kurier berichtete.
Die Hubschrauberstaffel war mit einer Infrarotkamera ebenfalls mehrtägig im Einsatz. Intensive Öffentlichkeitsfahndung (Printmedien, Fernsehen, Zeitung u. Internet) verliefen bislang ergebnislos.

Aufgrund eines Hinweises aus dem engeren Verwandtenkreis wurde unlängst bekannt, dass Frau Stein den Freund ihrer 17-jährigen Tochter kurz vor ihrem Verschwinden gebeten hatte, ihr Adressen aus dem Internet über günstige Ferienwohnungen oder von Campingplätzen herauszusuchen. Frau Stein hatte ihm gegenüber auch geäußert, dass sie von der Familie eine "Auszeit" benötige.

Aus den der Polizei vorliegenden schriftlichen Aufzeichnungen der Vermissten geht hervor, dass sie sich nicht nur in der Nähe ihres Wohnortes um derartige Wohnungen bemühte, sondern auch im Bereich von Siegen, Siegburg und Bonn. Daher wird jetzt auch im Bereich dieser Städte nach der Vermissten gefahndet.



Personenbeschreibung:
- Frau Stein ist ca. 1,69 m groß, 50 kg schwer und hat dunkle/teils graue schulterlange Haare.
- Auffällig ist, dass Frau Stein üblicherweise eine Gebissprothese trägt, die sie jedoch zu Hause zurückgelassen hat.
- Sie hat eine Verknorpelung am rechten Oberarm durch eine eigenhändige Tattoo-Entfernung.
- Bei ihrem Verschwinden war Frau Stein mit einer grauen Leggins, einem grauem Pullover und einem schwarzen T-Shirt bekleidet. Sie führte einen schwarzen Rucksack mit weißem Netz mit sich.

Die Kriminalpolizei Neuwied bittet bei der Fahndung um die Mithilfe der Bevölkerung. Wer kann Angaben zum Verbleib der Frau machen? Hinweise erbittet die Polizei Neuwied unter der Rufnummer 02631/878-0 oder jede andere Polizeidienststelle.



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neue Erkenntnisse im Fall Vermisstensuche Andrea Stein

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


In Fensdorf wird gerockt und getafelt unterm Schirm

Fensdorf. Ein Nachmittag zu einem riesengroßen Picknick unter einem aufgespannten Fallschirm – was sich nach einer Veranstaltung ...

PKW geriet in Walterschen in Vollbrand - Zwei Feuerwehren im Einsatz

Walterschen. Ein gemeldeter PKW-Brand stellte sich beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte als Vollbrand heraus. Unter ...

Alte Freundschaften in der Betzdorfer Kreuzkirche wieder aufleben lassen

Betzdorf. Fotos wurden gesichtet, Erinnerungen lebendig, Anekdoten aufgefrischt und erzählt – aus Zeiten von vor 50 Jahren ...

"Abenteuer Heimat": Zu Gast bei Friedrich Wilhelm Raiffeisen in Hamm


Altenkirchen/Hamm. Daher bieten die Kreisvolkshochschule (KVHS) Altenkirchen und der Westerwald Touristik-Service in diesem ...

Wolf-Situation im Westerwald: Gespaltene Meinungen – Geht Gefahr von ihm aus?

Region. Das Thema "Wolf" spaltet die Bevölkerung derzeit wie kaum ein anderes. Besonders hier im Westerwald ist die Lage ...

Deshalb kann Kausen dieser Ruheständler-Gruppe dankbar sein

Kausen. Eine 13-köpfige Gruppe Kausener Männer, die mindestens einmal im Monat ehrenamtlich Arbeiten für die Ortsgemeinde ...

Weitere Artikel


Innovation aus Betzdorf für Europa

Betzdorf. Vor wenigen Tagen stattete Sales Engineer Robert Moran von der Spindle Service, einem Unternehmen der Dober Innovation ...

Renate Habets veröffentlicht fünften Roman

Duisburg. Renate Habets wurde am 19. März 1945 in Mittelhof „auf dem Sturm“ geboren an dem Tag, an dem in Steckenstein die ...

Planfeststellung für neues Netz beantragt

Region. Der Übertragungsnetzbetreiber Amprion hat jetzt das Planfeststellungsverfahren zum Bau eines Teilabschnitts der neuen ...

Feldscheune mit Heu- und Strohballen ein Raub der Flammen

Steinbeach/Sieg. Am Donnerstagabend, 19. September, wurde der Polizeiinspektion Betzdorf der Brand einer Feldscheune in der ...

Esther Bejarano kommt zur Lesung nach Hamm

Hamm. Die Lesung mit der Zeitzeugin Esther Bejarano im Kulturhaus Hamm am Donnerstag, 26. September, beginnt um 19 Uhr. Der ...

Chicorée-Anbau stieß auf reges Interesse

Wissen. Zu einer Tagesfahrt hatte der Landfrauenbezirk Wissen-Mittelhof-Katzwinkel seine Mitglieder ins Ahrtal eingeladen. ...

Werbung