Werbung

Nachricht vom 22.09.2013    

Bayerischer Abend im weiß-blauen Kulturwerk

In München wurde am Nachmittag das 180. Oktoberfest eröffnet, in Wissen der 20. Bayerischer Abend. Und beides hat was gemeinsam: Ein Fass wird angeschlagen. In Wissen übernahm diese Aufgabe erstmals Landrat Michael Lieber, der dies genauso perfekt machte, wie in München der Oberbürgermeister. Hunderte Gäste aus Nah und Fern genossen das Fest mit dem bayerischen Flair.

Landrat Michael Lieber schlug zu und das Oktoberfestbier konnte fließen. der 20. Bayerische Abend in Wissen lockte viele hundert Besucher aus Nah und Fern. Fotos: Helga Wienand-Schmidt.

Wissen. Zum 20. Bayerischen Abend in Wissen machte es Landrat Michael Lieber genauso wir Münchens Oberbürgermeister: er schlug mit drei kräftigen Schlägen den Zapfen ins Fass und das Bier konnte gezapft werden. "O zapft is"- hieß es auch in Wissen.
Und dann galt es: ein gemeinsamen Prosit der Gemütlichkeit – und das frische Bier schmeckte. Die Gemeinschaft der Feuerwehr, vertreten mit Frank Stöver und Wehrführer Stefan Deipenbrock, dem Vorsitzenden der Stadt- und Feuerwehrkapelle, Claus Behner, dem 1. Beigeordneten der Verbandsgemeinde Wissen, Friedhelm Steiger, und MdL Thorsten Wehner sowie Pfarrer Martin Kürten stieß Lieber auf ein gutes Gelingen des Festes an.

Kapellmeister Christoph Becker und die „Dicken Backen“ hatten schon mit zünftiger Musik auf den Fassanstich eingestimmt. Und ihnen gehörte der Abend, denn die Musikerinnen und Musiker boten einen rasanten Querschnitt populärer Stimmungsmusik. Da fehlte die klassische böhmische Polka ebenso wenig wie die kölschen Töne, die zum Schunkeln einluden. Tanz- und Marschmusik, ein Ausflug in den bayerischen Ballermann – alles war dabei. Und es wurde getanzt, mal stimmungsvoll, mal fetzig-rockig.
Ganz klar – das Fest lockt alle Dirndl- und Lederhosen Fans – nicht nur aus Wissen. Da in diesem Jahr ein Contest stattfand, hatten sich Damen und Herren entsprechend herausgeputzt. Dirndlmode vom Feinsten konnte man bewundern, aber auch fesche Lederhosen, die den Blick auf stramme Waden freigaben. „Das gehört einfach dazu, wir kommen zum zweiten Mal hierher“, so junge Mädels aus Scheuerfeld in wahrlich schicken Trachtenkleidern. Dass diese Kleidung nur für ein solches Fest getragen wird, und der Kauf via Internet erfolgte, erzählen die Mädels lachend. Natürlich gab es auch viele Männer mit Lederhosen und dem dazu entsprechenden Outfit – auch viele junge Männer.



Zum Bayerischen Abend gehört natürlich auch das deftige Essen: es gab Grillhaxe, Leberkäse, Wellfleisch, und das alles mit passenden Beilagen. Aus Meisterhand und in Profiküchen zubereitet, wurden mehr als 100 Haxen und 75 Kilo Fleischkäse verspeist. Sauerkraut, Kartoffelpüree, Brot und Brezeln gehörten dazu.

Im Einsatz sind alles ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der Kapelle und der Feuerwehr sowie viele Familienangehörige, das ist beim 20. Bayerischen Abend der Feuerwehr nicht anders als bei der ersten Veranstaltung.
Lediglich ein Profi-Sicherheitsdienst sorgte für den reibungslosen und störungsfreien Ablauf, zu dem viele hundert Gäste aus Nah und Fern kamen. (hws)
Es folgen weitere Fotos


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Bayrischer Abend 22.9.2013 (16 Fotos)


Kommentare zu: Bayerischer Abend im weiß-blauen Kulturwerk

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: 16 Neuinfektionen seit Freitag

Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen weist am Montagnachmittag insgesamt 5660 Personen aus, die sich seit Pandemiebeginn mit dem Corona-Virus infiziert haben. Das sind 16 mehr als am Freitag vergangener Woche. Damit sind aktuell 275 Personen im Kreis positiv getestet, neun Menschen werden stationär behandelt.


Umgehung Weyerbusch: Breiter Widerstand formiert sich

Merkwürdiges tat sich am Sonntag in Weyerbusch. Ganze Schlangen von Autos mussten anhalten, um ganze Schlangen von Fußgängern über die Straße zu lassen. Und der Grund für die „Völkerwanderung“ war nicht weniger seltsam: Eine Bürgerbewegung gegen die Umgehungstraße im Zuge der B8.


So hoch ist jetzt schon der Briefwähler-Anteil im Kreis Altenkirchen

Der Anteil der Wähler, die nicht im Wahllokal ihre Kreuzchen bei der Bundestagswahl am 26. September machen werden, ist bereits jetzt sehr hoch – auch im Kreis Altenkirchen. Mit Stand 17. September haben bereits 43,68 Prozent der Wahlberechtigten die entsprechenden Unterlagen beantragt. Allerdings zeichnen sich hier Unterschiede ab mit Blick auf die einzelnen Verbandsgemeinden


Schockierender Angriff auf Auto und Beifahrer in Wissen

In der Nacht auf Sonntag, den 19. September, warf ein bislang Unbekannter einen Kanaldeckel in die Windschutzscheibe eines Autos, das in Wissen unterwegs war. Der Beifahrer erlitt dadurch Verletzungen. Trotzdem nahm er die Verfolgung des Täters auf – mit weiteren unangenehmen Folgen für ihn.


"Rückgratverstärker" ab dem 20. September in neuen Räumen

Ab dem 20. September findet man die Physiotherapiepraxis Rückgratverstärker am ihrem neuen Standort Am Güterbahnhof 4 in Wissen. Zu diesem Anlass hatte das Team zum Tag der offenen Tür eingeladen. Auf nunmehr 250 Quadratmetern bietet die Praxis in ihren ebenerdigen Räumen noch mehr Möglichkeiten, um ihre vielfältigen therapeutischen Anwendungen anzubieten.




Aktuelle Artikel aus Region


Am Wahlsonntag: Klösterliche Wanderung mit besonderer Premiere

Limbach/Marienstatt. Besonderes erwartet die Teilnehmer der nächsten geführten Wanderung des Kultur- und Verkehrsverein e.V.(KuV) ...

Hilfe und Begleitung bei frühem Kindsverlust

Dernbach. Im Rahmen der Vortragsreihe am Dienstag rund um das Leben in seiner Vielfalt lädt die Katharina Kasper-Stiftung ...

Workshop-Reihe: Miteinander Reden in Sachen Inklusion

Altenkirchen. Inklusion heißt partizipieren lassen, beteiligen, gleichberechtigte Teilhabe. Wie sieht denn eigentlich die ...

Herbstfreizeit "Lokal Global": Ferienspaß im Haus Felsenkeller

Altenkirchen. In dieser Ferienfreizeit geht es in erster Linie darum sich auszuprobieren, kreativ zu sein, Draußen mit Drinnen ...

Kita Löwenzahn in Katzwinkel feiert Weltkindertag

Katzwinkel. Jedes Jahr wird in Deutschland am 20. September der Weltkindertag gefeiert, um auf die Rechte und Bedürfnisse ...

Wahlhelfende sind bei der Bundestagswahl gesetzlich unfallversichert

Region. Versichert sind zum Beispiel folgende Tätigkeiten der Wahlhelfer:
* Die Teilnahme an Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen, ...

Weitere Artikel


Sabine Bätzing-Lichtenthäler: Wahlparty in Oberhonnefeld

Oberhonnefeld-Gierend. Gerade kamen die Prognose und die erste Hochrechnung für die heutige Bundestagswahl herein. Als erstes ...

Elisabeth Bröskamp (Grüne) auf Wahlparty in Bad Hönningen

Bad Hönningen. Verhaltene Stimmung bei den Grünen und Elisabeth Bröskamp bei der Wahlparty in Bad Hönningen nach der ersten ...

Warten auf den Wahlgewinner Erwin Rüddel

Die ersten Meldungen vom haushohen Gewinn der CDU werden wohlwollend, aber nicht euphorisch zur Kenntnis genommen. Zu deutlich ...

Ein Mord, der keiner sein durfte

Betzdorf. Ermittelnder Oberstaatsanwalt in der Barschel-Affäre liest beim Betzdorfer Blutbad am Sonntag, 10. November, 16 ...

Jetzt anmelden - Abenteuer Wald lockt

Horhausen. Das Ferienprogramm der "aventura" (Beatrix Ollig) in Kooperation mit der Ortsgemeinde Horhausen endet in diesem ...

Jugendpflege Kirchen informiert

Kirchen. In den Herbstferien wird in Freusburg eine Ferienbetreuung für Kinder im Alter von 8-12 Jahren angeboten. Vom Basislager ...

Werbung