Werbung

Nachricht vom 25.09.2013    

Zehn Jahre Schwangerschaftsberatung als Außensprechstunde

Die Schwangerschaftsberatung esperanza als Außensprechstunde im St. Antonius-Krankenhaus in Wissen kann auf ihr zehnjähriges Bestehen zurückblicken. Zahlreiche Frauen nahmen die Beratung in den vergangenen Jahren in Anspruch und machten sie somit auch bekannt.

Wissen. Im September 2003 luden der damalige Kreisdechant Rudolf Scheurer und Christa Abts, Geschäftsführerin des Caritasverbandes Altenkirchen e.V., zur Eröffnung der Außenstelle Wissen der Schwangerschaftsberatung esperanza des Caritasverbandes für den Oberbergischen Kreis e.V. ein. Vorausgegangen war eine Bitte an den Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln, aufgrund der Nachfragen schwangerer Frauen eine Beratung vor Ort anzubieten.

Nach zehn Jahren kann die Schwangerschaftsberatung esperanza rückblickend feststellend sagen, dass sich die Zahl der Anfragen für eine Schwangerschaftsberatung vor, während und nach der Geburt eines Kindes kontinuierlich gesteigert hat.

Neben Netzwerkarbeit und Öffentlichkeitsarbeit vor Ort hat vor allem die positive Resonanz der Frauen, die beraten wurden, zum Bekanntwerden des Beratungsangebotes in der Außensprechstunde im St. Antonius-Krankenhaus in Wissen beigetragen.

Eine Schwangerschaft verändert die Lebensplanung von Paaren oder auch Frauen, die allein ein Kind bekommen. Das gewohnte Leben gerät erheblich durcheinander. Die Geburt eines Kindes stellt eine Wende dar – erst einmal ist nichts wie früher. Diese Phase ist wichtig, denn Eltern wollen gute Eltern sein und tun viel dafür.

Veränderungen bedeuten neue Chancen
An dieser Stelle setzt sich die katholische Kirche ein für eine qualifizierte und engagierte Beratung im Sinne des Lebensschutzes von Anfang an und stellt in der Zeit der Veränderung, die häufig mit finanziellen Engpässen einhergehen kann, nötige finanzielle Mittel zur Verfügung.
So konnten mittlerweile 440 Beratungen in Wissen erfolgen. Die Beratung konnte sich hiermit zu einem festen Bestandteil des Beratungsangebotes des Caritasverbandes Altenkirchen und des St. Antonius-Krankenhauses entwickeln.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Zehn Jahre Schwangerschaftsberatung als Außensprechstunde

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wissen o-jö-jo: Veilchendienstagszug als Höhepunkt des Wesser Fastowends

Am Veilchendienstag fand der traditionelle Karnevalsumzug durch die Wissener Innenstadt statt. Tausende Zuschauer feierten am Straßenrand die fünfte Jahreszeit. Neben all der guten Laune war aber auch Platz für kritische Beiträge.


In die Sieg gestürzt? Polizei sucht 30-Jährigen aus Kirchen

Ein 30 Jahre alter Mann aus Kirchen-Herkersdorf wird seit dem frühen Sonntagmorgen, 23. Februar, vermisst. Er war zusammen mit mehreren Leuten in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Siegener Innenstadt unterwegs gewesen, als er plötzlich verschwand.


Mann greift Polizei an, flieht und wird mit Taser überwältigt

Zwischen einem 35-Jährigen und seiner 36 Jahre alten Lebenspartnerin kam es am Dienstag, 25. Februar, in einer Wohnung in Katzwinkel wiederholt zu einem heftigen Streit. Die Frau meldete der Polizei, dass ihr Lebensgefährte „gewaltig ausrastet“ und sie Angst habe, dass er ihr etwas antun werde.


Mehrere Einsätze für die Polizei bei Karnevalsfeiern in Herdorf

Am Abend des Rosenmontags kam es mehrfach zu Einsätzen für die Polizei Betzdorf anlässlich der Karnevalsveranstaltungen in Herdorf. Dort fand nachmittags der große Umzug statt, abends wurde im Festzelt und in den Kneipen weiter gefeiert.


Zug in Oberlahr setzt Schlusspunkt beim Karneval in der Lahrer Herrlichkeit

Der Karneval in der „Lahrer Herrlichkeit“ endet traditionsgemäß mit dem Veilchendienstagszug der KG Oberlahr. Auch in diesem Jahr wurden die Oberlahrer Jecken von den Freunden aus Burglahr unterstützt, die mit der Prinzessin Sylvia I. und dem Kinderprinzenpaar Mika und Hannah teilnahmen. Auch von den Karnevalisten aus Horhausen waren Abordnungen dabei.




Aktuelle Artikel aus Region


Eröffnung der Besuchersaison des Förderturms der Grube Georg

Willroth. Mit der Schließung ging eine mehr als zweitausend Jahre alte Tradition der Eisenerzgewinnung im Siegerländer-Westerwälder ...

Mann greift Polizei an, flieht und wird mit Taser überwältigt

Katzwinkel. Aufgrund der Erfahrungen der letzten polizeilichen Einsätze wurde die Wohnung mit mehreren Polizeibeamten aufgesucht. ...

Malerhombach spendet 3000 Euro an die Lebenshilfe

Mittelhof-Steckenstein. Geschäftsführer Markus Hombach überreichte bei einem Besuch in der Werkstatt in Steckenstein den ...

Das Unesco-Team vor Ort – Spende nach Russland

Betzdorf. Auf Anregung von Wöllner hatten sich die Teammitglieder mit dieser Einrichtung genauer auseinandergesetzt und beschlossen, ...

Wissen o-jö-jo: Veilchendienstagszug als Höhepunkt des Wesser Fastowends

Wissen. Am Veilchendienstag erreicht der Wissener Karneval seinen Höhepunkt. Pünktlich um 14.11 Uhr ging es endlich los. ...

Zug in Oberlahr setzt Schlusspunkt beim Karneval in der Lahrer Herrlichkeit

Oberlahr. Am Dienstag, 25. Februar, startete der Zug in Oberlahr bei Sonnenschein pünktlich um 14.11 Uhr. Die KG Oberlahr ...

Weitere Artikel


Informationsveranstaltung zum Breitbandausbau in Daaden

Daaden. Die Telekom versorgt mit finanzieller Unterstützung der Ortsgemeinden die Anschlüsse in Emmerzhausen, Derschen und ...

Kreis-SPD analysierte Bundestagswahl

Kreis Altenkirchen. Zur Wahlanalyse traf sich der SPD-Kreisvorstand am Tag nach der Bundestagswahl im Hotel Bürgergesellschaft ...

Auf den Spuren von Kelten und Römern

Horhausen. Der Heimat- und Verkehrsverein Horhausen lädt für Sonntag, 13. Oktober zum Spaziergang auf einem Teilstück von ...

Tourismus und Gastgewerbe müssen sich um Fachkräfte und Nachwuchs bemühen

Bertram Weirich, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz, sieht vor diesem ...

B´90/Die Grünen Herdorf appellieren an Landesverband

Herdorf. Der Offenen Brief des Ortsverbandes B´90/Die Grünen Herdorf mahnt vergangene Beschlüsse an und vor allem: Kein Handeln ...

Westerwald Bank spendet 10.000 Euro an die DKMS

Hachenburg. Mit 10.000 Euro unterstützt die Westerwald Bank die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS). Anlass für die Spende ...

Werbung