Werbung

Nachricht vom 26.09.2013    

Hilfe für Janosch - Lions Club Altenkirchen ruft zur Hilfe auf

Der Lions Club Altenkirchen-Friedrich Wilhelm Raiffeisen hilft in der Region, im Sinne des Club-Gründers und hilft da wo es keine staatliche Hilfe mehr gibt. Es gab eine Soforthilfe für die Familie Seelbach in Eichelhardt, deren Kind nach einem tragischen Unfall im Wachkomma liegt. Weiter Hilfe soll der Oktobermarkt in Horhausen bringen.

Von rechts: Thomas Schmidt, Ortsbürgermeister von Horhausen, Andreas Becker, Schatzmeister Lions Club Altenkirchen–FWR, Holger Mies, Patenonkel von Janosch, Holger Seelbach, Vater von Janosch, Angelika Theis, Präsidentin Lions Club Altenkirchen–FWR, und Anja Nassen, Öffentlichkeitsbeauftragte Lions Club. Foto: LC

Altenkirchen/Eichelhardt. Der dreijährige Janosch Seelbach aus Eichelhardt fiel - nach einem tragischen Unfall im März dieses Jahres - ins Koma. Das Kleinkind liegt derzeit in einer Reha-Klinik am Chiemsee. Seine Mutter ist bei ihm und betreut ihn liebevoll. Zu Hause in Eichelhart versucht Holger Seelbach, der Vater des kleinen Janosch, alles, um die Heimkehr seines jüngsten Sohnes vorzubereiten und gleichzeitig den beiden älteren Kindern, Marlon (6) und Kira (8) ein möglichst normales Familienleben zu ermöglichen.

„Selbstverständlich sind meine Gedanken immer bei Janosch. Meine Frau und ich stehen ständig in Kontakt,“ erklärt Holger Seelbach. „Allerdings habe ich auch die Verantwortung für unsere beiden älteren Kinder und natürlich geht es auch darum, dass wir die Rückkehr von Janosch bestmöglich vorbereiten. Denn die wirklich großen Herausforderungen kommen dann im Leben mit einem schwerstbehinderten Familienmitglied“, so Holger Seelbach, der als Rettungsassistent beim Deutschen Roten Kreuz Altenkirchen/Horhausen arbeitet.

Grenzenlose Hilfsbereitschaft
Die bisherige Hilfsbereitschaft hat die Familie überwältigt. Neben Sach- und Geldspenden wurde auch ganz handfeste Hilfe angeboten. Diese reicht vom Einbau der dringend benötigten Heizung über die behindertengerechte Verbreiterung der Türen in dem alten Bauernhaus, dass die Familie in Eichelhardt bewohnt, bis hin zur tatkräftigen Unterstützung beim Scheren der Schafherde der Familie Seelbach. „Allerdings erlebe ich auch die Mühlen der Bürokratie,“ erklärt Holger Seelbach. „Meiner Meinung nach macht uns die Krankenkasse das Leben durch ihr bürokratisches Vorgehen sehr schwer. In meinen Augen steht hier das Wohl unseres Kindes nicht ausschließlich im Vordergrund, “ so der Vater weiter.

Auch der Lions-Club Altenkirchen-Friedrich Wilhelm Raiffeisen (LC Altenkirchen-FWR) wurde auf die Situation der Familie aufmerksam. „Es war ja sozusagen jemand aus unserer Nachbarschaft, der Hilfe benötigte, da können und wollen wir die Augen nicht verschließen“, erklärt Angelika Theis, Präsidentin des LC Altenkirchen-FWR. Mit einer Soforthilfe in Höhe von 2.000 Euro wurde die Familie Seelbach schnell und unbürokratisch unterstützt.
Unter dem Dach von Lions International getreu dem Motto „We serve“ verbindet die Mitglieder des LC Altenkirchen-FWR der Wunsch, dort zu helfen, wo andere Hilfen nicht oder nicht ausreichend greifen. Unter dem Aspekt der Nächstenliebe wollen sie der Gesellschaft etwas zurückgeben und so zu einem Ausgleich unterschiedlicher gesellschaftlicher und sozialer Vorraussetzungen beitragen.

In dem Wissen, dass mit vereinten Kräften und einem funktionierenden Netzwerk nicht nur mehr erreicht wird, sondern auch die notwendige Kontinuität gewährleistet ist, um Projekte langfristig und erfolgreich zu begleiten, hat sich der LC Altenkirchen-FWR außerdem dazu entschieden, den gesamten Erlös, der während des Oktobermarktes am 26. und 27. Oktober in Horhausen erzielt wird der Familie Seelbach zu spenden.
Attraktive, hochpreisige Gewinne, die sich hinter zahlreichen Losnummern verstecken, können von allen, die den Stand des Lions Clubs besuchen, gewonnen werden. Insofern freuen sich die Mitglieder des LC Altenkirchen-FWR auf zahlreiche Besucher, die ihnen beim Helfen helfen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Hilfe für Janosch - Lions Club Altenkirchen ruft zur Hilfe auf

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

In Wissen ist es am Dienstag, 21. Januar, auf der Bahnhofstraße zu einem Unfall gekommen. Beim Abbiegen stießen zwei Autos zusammen und prallten gegen weitere Fahrzeuge. An allen drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 13.000 Euro, vier Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt.


Überlastungsanzeigen: Probleme an Schulen spitzen sich zu

Vor Weihnachten Mülheim-Kärlich, nun Betzdorf: Welches Lehrerkollegium tritt als nächstes auf den Plan, um mit einer Überlastungsanzeige an Landesbildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) auf dramatische Zustände an seiner Realschule plus aufmerksam zu machen? Der Reigen der Kritikpunkte ist breit gefächert: Extrem niedriger Bildungsstand der Kinder nach der Grundschule, Gewalt, keine oder kaum vorhandene Deutschkenntnisse oder das Fehlen von Förderlehrern werden angeprangert.


Neues markantes Wohn- und Geschäftsgebäude für Altenkirchen

Der Fortschritt wird tagtäglich sichtbar. Das neue und markante Wohn- und Geschäftsgebäude in der Frankfurter Straße in Altenkirchen strebt mit großen Schritten seiner Fertigstellung entgegen, mit der der Bauherr, die Familie Stefan Kunz, in wenigen Monaten rechnet.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.


Klöckner-Kampagne: Wie sieht das Leben der #Dorfkinder aus?

Bundesagrarministerin Julia Klöckner will mit einer neuen Kampagne Aufmerksamkeit auf das Leben der Menschen im ländlichen Raum richten. Der dazugehörige Hashtag #Dorfkinder lenkt den Blick auf die Menschen, die Tag für Tag daran mitwirken, Dörfer und Landgemeinden mit Engagement, Ideen und Leidenschaft voranzubringen. In sozialen Netzwerken erntet die Ministerin dafür Spott, denn sieht so das Leben der Menschen auf dem Land wirklich aus?




Aktuelle Artikel aus Region


VHS-Basiskurs: Richtig mit der Motorsäge umgehen

Altenkirchen. Daher bietet die Kreisvolkshochschule in Zusammenarbeit mit dem Forstamt in Altenkirchen am Mittwoch, dem ...

Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Altenkirchen. Die evangelische Kirchengemeinde Altenkirchen machte bei der Besetzung der Leitung ihres Kinder- und Jugendzentrums ...

13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

Wissen. Gegen 15.35 Uhr war ein 21-Jähriger mit seinem Pkw Seat Ibiza auf der Bahnhofstraße aus Richtung Bahnhof kommend ...

Klöckner-Kampagne: Wie sieht das Leben der #Dorfkinder aus?

„#Dorfkinder haben den Dreh raus, #Dorfkinder bringen neues Leben in alte Mauern, #Dorfkinder behalten das ganze Team im ...

Workshops für Erwachsene im Technikmuseum Freudenberg

Neu im Programm des Technikmuseums sind trotz der Winterpause ab sofort Workshops für Erwachsene zu unterschiedlichen Themengebieten. ...

Überlastungsanzeigen: Probleme an Schulen spitzen sich zu

Kreis Altenkirchen. Der Aufschrei des Lehrerkollegiums der Bertha-von Suttner-Realschule plus in Betzdorf, das sich mit einer ...

Weitere Artikel


Kalender 2014 und "Loköl" vorgestellt

Betzdorf. Der Herbst steht vor der Tür, die ersten Blätter fallen schon von den Bäumen und der BGV präsentierte die 29. Auflage ...

Kreismusikschule Altenkirchen castet für neues Musical

Altenkirchen. Der Startschuss ist gefallen: mit einem Treffen der Kooperationspartner hat die Musikschule des Kreises Altenkirchen ...

Breitbandausbau im AK-Kreis schreitet voran

Kreis Altenkirchen. „Die Breitbandversorgung im Kreis Altenkirchen ist ein Bestandteil des Demografiekonzeptes des Kreises ...

SSV Herren retten zwei Saisonpunkte

Wissen. Die Mannschaften des SSV Wissen wie auch die der JSG Betzdorf/Wissen hatten wieder einmal spannende Handballspiele ...

Raubüberfall jetzt vor Gericht

Wissen. Der Schreck und der Schock waren gewaltig für die Mitarbeiter am späten Abend des 28. März, als sie kurz vor Ende ...

SSV Weyerbusch bietet Neues

Weyerbusch. In dem Kurs, der von der Präventions-Übungsleiterin Claudia Weßler geleitet wird, steht die Förderung der Gesundheit ...

Werbung