Werbung

Nachricht vom 26.09.2013    

Kalender 2014 und "Loköl" vorgestellt

Der Betzdorfer Geschichte Verein (BGV) präsentierte den 29. Kalender des beliebten Heimatkalenders für das Jahr 2014 und das eigens dafür kreierte "Loköl" sowie die "Wortwolke". Ein schwieriges Unterfangen, denn der verstorbene Ernst-Helmut Zöllner habe mit seinem fundierten Wissen und seinem Engagement gefehlt. Am Freitag, 27. September startet der Verkauf auf dem Betzdorfer Wochenmarkt.

Der Vorstand des BGV und Bürgermeister Bernd Brato präsentierten den neuen Heimatkalender, das "Loköl" und die Wortwolke. Fotos: anna

Betzdorf. Der Herbst steht vor der Tür, die ersten Blätter fallen schon von den Bäumen und der BGV präsentierte die 29. Auflage seines beliebten Wandkalenders der Öffentlichkeit druckfrisch in der Gaststätte Struthof.

Klaus Klein, der zweite Vorsitzende des BGV, begrüßte dazu unter der Schar der geladenen Gäste auch Bürgermeister Bernd Brato. Klein sprach davon, dass es kein leichtes Unterfangen gewesen sei, ohne den verstorbenen ersten Vorsitzenden, Ernst Helmut Zöllner, diesen Kalender für 2014 zu erstellen.

Die Hauptarbeit habe diesmal Geschäftsführer Gerd Bäumer übernommen und dankte diesem dafür. Außerdem, so Klein habe der Verein sein Angebot noch etwas erweitert und nochmals einen Schnaps (Loköl) in eigens dafür hergestellten Krügen anzubieten. Als drittes gibt es noch eine „Wortwolke“ ein Blatt mit der Überschrift „So schwäzzen mir“ und darunter eine kunterbunte Wortsammlung in Betzdorfer Platt.

Alle diese Dinge werden die Bürgerinnen und Bürger der Verbandsgemeinde erstmals am Freitag, den 27. September am BGV Stand auf dem Wochenmarkt erwerben können. Bürgermeister Brato dankte dem BGV für die Übernahme der großen Verantwortung, das Werk von Ernst Helmut Zöllner in dessen Sinne fortzusetzen. Er wisse, was dies bedeute, sei ihm doch die große Leistung des ehemaligen Vorsitzenden und sein unermüdliches Engagement bestens bekannt, so Brato. Mit dem Kalender habe der Verein es wieder geschafft, Geschichte sichtbar zu machen.

Bäumer stellte den Kalender im Detail vor. So hat sich das Layout nicht geändert, 15 Blätter – in der Grundfarbe blau – sind mit zahlreichen alten und weniger alten Fotos, teils in schwarz-weiß, teils in Farbe bestückt. Das Titelblatt wurde auch diesmal wieder von Bernhild Rilke gezeichnet und zeigt drei markante Punkte von Wallmenroth. Zum einen das Glockenhäuschen, die Lampertz-Villa und die Marienstatue. Auch diesmal wurde das Titelblatt wieder mit einem transparenten Overlay versehen.
Die Auflage des Kalenders zählt 550 Stück und der Preis beträgt nach wie vor unverändert acht Euro. Die Monatsblätter widmen sich diesmal den Themen Brücken, Einzelhandel, Schulen, kirchliche Gruppen, Gaststätten, Vereine und Festzüge. Der Trauermonat November ist wieder mit Bildern von Ehrenmalen versehen, Denkmälern der Außenorte der Verbandsgemeinde. Im Monat März blickt der BGV auf seine eigene, dann auch schon 10 Jahre alte Geschichte zurück.

An Stelle der so beliebten Seite mit dem Titel „Wat es dat da?“ hat der Verein diese Seite seinem Gründer und langjährigen Vorsitzenden Ernst Helmut Zöllner gewidmet. Ein Großteil der im Kalender abgebildeten Fotos stammen aus der Sammlung von Gerd Bäumer und dem Heimatfreund Hans-Otto Pommerenke, zeigen Ansichtskarten oder Ausschnitte daraus. An der Auswahl und Bearbeitung des Kalenders waren neben Bäumer auch Christian Baldus, Klaus Klein, Konrad Klein, Hans Schmidt und Heinz Stock beteiligt. Den redaktionellen Part übernahm Bäumer, gedruckt wurde der Kalender im Verlagshaus Vorländer in Siegen.

Zum Betzdorfer "Loköl" berichtete Stock, dass dieses edle Getränk aus einer Brennerei in Nister komme und es sich dabei um einen Kümmelbrand mit Rumgeschmack handelt. Im Steingutkrug wird das "Loköl" für 9,50 Euro zu kaufen sein.

Abschließend bedankte sich Klein nochmals bei allen Mitwirkenden und den Verteilern des Kalenders. Dies sind: Friseursalon Raffenberg am „Bahnhof Alsdorf“. Das Altenzentrum St. Josef, die Buchhandlung MankelMuth, das Bürgerbüro, die Elefanten-Apotheke, Gerd Bäumer in der Schützenstraße 61, Christian Baldus Weiherstraße 60, Walter Benner Ketteler-Str. 22, Kurt Bieler Nizzaweg 14, Hubert Bleeser Amselweg 11, Klaus Klein Gaußstr. 15, Elke Mies Römerweg 17, Karl-Heinz Mohr „In der Hüll 10“, Heiner Pfesdorf Nizzaweg 14, Hans Schmidt Sebastian-Kneipp-Str. 2, Heinz Stock Lasdorfer Str. 11.
In Dauersberg Horst Gutacker Eichhardtstr. 5, in Grünebach Heinz Würthen Friedhofstr. 15, in Scheuerfeld Reiner Hollmann Am Rundstück 11. in Wallmenroth Franz-Josef Holschbach Sonnenweg 5.



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Kalender 2014 und "Loköl" vorgestellt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


27-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 256 in Horhausen

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagmorgen, 26. Mai, in Horhausen ereignet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war ein 27 Jahre alter Mann im Fahrzeug bereits verstorben, ein weiterer Insasse wurde schwer verletzt.


Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist erschienen

Die am Montagabend (25. Mai 2020) veröffentlichte 8. Corona-Bekämpfungsverordnung tritt am Mittwoch, 27. Mai 2020 in Kraft. Sie umfasst insgesamt 28 Seiten und regelt die weiteren Lockerungen.


Corona-Pandemie: Wieder eine Neuinfektion im Kreis

Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Kreis Altenkirchen liegt am Montag, 25. Mai, bei 163. Den Anstieg um einen Fall verzeichnet das Kreisgesundheitsamt in der Verbandsgemeinde Kirchen. Von den seit Beginn der Pandemie im Kreis positiv getesteten Personen sind 141 geheilt.


Zwei hochwertige BMW gestohlen – Täter nutzen Keyless Go

In der Nacht von Sonntag, 24. Mai, auf Montag, 25. Mai, wurden von bislang noch nicht bekannten Tätern zwei hochwertige Pkw in Betzdorf entwendet. Bei mindestens einem der Fahrzeuge nutzten sie die Keyless-Go-Funktion aus. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.


Region, Artikel vom 25.05.2020

Neue Chirurgin im MVZ Betzdorf-Kirchen

Neue Chirurgin im MVZ Betzdorf-Kirchen

Psychiatrie, Orthopädie, Dermatologie, Chirurgie, Anästhesie, Frauenheilkunde und Kardiologie: Viele Fachbereiche eint das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) Betzdorf-Kirchen unter einem Dach. Das Team erhält nun Unterstützung. Ute Pfennig, Fachärztin für Chirurgie, hat nun ihren Dienst an der Betzdorfer Friedrichstraße aufgenommen.




Aktuelle Artikel aus Region


Findus und Pettersson kommen ins Wäller Autokino

Altenkirchen. Dort können Familien am 11. Juni um 11 Uhr gut geschützt das Puppentheater „Wie Findus zu Petterson kam“ erleben. ...

Das Koblenzer Highlight fliegt wieder

Koblenz. Der Fahrbetrieb unterliegt den derzeit für den ÖPNV gültigen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen (8. CoBeLVO vom 25. ...

Freiwilliger-Mitmach-Tag der VG Betzdorf-Gebhardshain fällt aus

Betzdorf. Die Verbandsgemeindeverwaltung Betzdorf-Gebhardshain war im April 2020 in Absprache mit dem Land Rheinland-Pfalz ...

Eine „Steinschlange“ wächst nun auch in Pracht

Pracht. Alle Eltern und Kinder wurden aufgerufen ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen und bunte Steine zu kreieren. Am Zaun ...

Vogelschilder in der Holzbachschlucht: Einweihung eines „mega coolen“ Themenwegs

Gemünden. Zu der offiziellen Einweihung sind Vertreter der beiden hier aufeinanderstoßenden Verbandsgemeinden gekommen, die ...

Spieleverleih: Den Jugendtreff einfach nach Hause holen

Betzdorf. Die Jugendpflegen und die youngcaritas der Betzdorfer Caritas haben all ihre Spiele katalogisiert und bieten diese ...

Weitere Artikel


Kreismusikschule Altenkirchen castet für neues Musical

Altenkirchen. Der Startschuss ist gefallen: mit einem Treffen der Kooperationspartner hat die Musikschule des Kreises Altenkirchen ...

Breitbandausbau im AK-Kreis schreitet voran

Kreis Altenkirchen. „Die Breitbandversorgung im Kreis Altenkirchen ist ein Bestandteil des Demografiekonzeptes des Kreises ...

Workshop über die Zukunft als Ingenieur

Steinebach. Was kommt in einem technischen Studium auf mich zu? Welche Aufgaben hat ein/e Maschinenbauingenieur/-in im Beruf? ...

Hilfe für Janosch - Lions Club Altenkirchen ruft zur Hilfe auf

Altenkirchen/Eichelhardt. Der dreijährige Janosch Seelbach aus Eichelhardt fiel - nach einem tragischen Unfall im März dieses ...

SSV Herren retten zwei Saisonpunkte

Wissen. Die Mannschaften des SSV Wissen wie auch die der JSG Betzdorf/Wissen hatten wieder einmal spannende Handballspiele ...

Raubüberfall jetzt vor Gericht

Wissen. Der Schreck und der Schock waren gewaltig für die Mitarbeiter am späten Abend des 28. März, als sie kurz vor Ende ...

Werbung