Werbung

Nachricht vom 29.09.2013    

Zahlreiche Teilnehmer beim 11. Jahrmarktslauf gestartet

Am Samstagnachmittag fand im Rahmen des 44. Jahrmarktes der katholischen Jugend Wissen auch wieder der traditionelle Jahrmarktslauf, welcher vom Ski-Club Wissen veranstaltet wurde, statt. Zum elften Mal gingen die Teilnehmer dazu an den Start und boten sich in unterschiedlichen Disziplinen ein spannendes Rennen um den Sieg.

Startschuss für den 10-Kilometer-Hauptlauf: in diesem Jahr gingen dabei rund 80 Teilnehmer an den Start. (Fotos: Bianca Klüser)

Wissen. Bereits zum elften Mal fand am Samstagnachmittag im Rahmen des Wissener Jahrmarktes der traditionelle Jahrmarktslauf statt. Dabei gingen insgesamt 253 Läufer in unterschiedlichen Disziplinen an den Start. Jürgen Linke, Mitinitiator des Wissener Jahrmarktslaufes, freute sich über die zahlreichen Voranmeldungen, die es in diesem Jahr gegeben hatte und über die Vielzahl der Sponsoren und Unterstützer. Grundlage für das gute Gelingen des Jahrmarktslaufes sei auch ein „bewährtes Team, das jetzt zum elften Mal Hand in Hand arbeitet“, so Linke.

Unter Moderation von Berno Neuhoff und Thomas Heck machten rund 34 Schülerinnen der Klassen weibliche U8, U10 und U12 beim 1000-Meter-Lauf den Anfang. Mit einer Zeit von 3 Minuten 50 Sekunden schaffte es bei diesem Rennen Lea-Sophie Herzog vom Ski-Club und VfB Wissen als erste ins Ziel – und das rund elf Sekunden vor der Zweitplatzierten Johanna Himmelberg von der WSG Bad Marienberg mit 4 Minuten 1 Sekunde. Dritte wurde Hannah-Sophie Huhn vom VfB Wissen mit 4 Minuten 9 Sekunden.

Spannung bis zum Schluss herrscht beim zweiten Lauf, bei welchem 37 Schüler in den Klassen männliche U8, U10, U12 und U14 über ebenfalls 1000 Meter starteten. Dabei sicherte sich Eren Cifci mit einer Zeit von 3 Minuten 45 Sekunden den Sieg, gefolgt von Dawid Gawenda und Linus Zander (beide VfB Wissen), die zeitgleich nur eine Sekunde später das Ziel erreichten.

Rund 25 Bambinis der Jahrgänge 2007 bis 2009 gingen beim dritten Lauf über 300 Meter an den Start. Dabei erreichte Lena Diedrich vom SSV 95 Wissen mit einer Zeit von 1 Minuten 15 Sekunden als erste das Ziel, gefolgt von Zoe Schlatter vom VfB Wissen und Sandro Grigoli vom DJK Selbach, die zeitgleich bei 1 Minuten 21 Sekunden das Ziel erreichten.

Es folgte ein spannender Jedermanns-Lauf mit über eine Strecke von zehn Kilometern, die sowohl in der Kategorie Lauf (60 Teilnehmer) als auch der Kategorie Walking (17 Teilnehmer) bestritten werden konnte. Im Lauf erreichte Jonas Schmidt vom VfB Wissen mit einer Zeit von 14 Minuten 51 Sekunden als erster und mit deutlichem Vorsprung das Ziel. Zweiter wurde Eugen Boldt mit 16 Minuten 16 Sekunden. Auf Platz Drei schaffte es Stefan Rossbach mit 16 Minuten 47 Sekunden. In der Kategorie Walking sicherte sich Gabriele Wertgen den Sieg, gefolgt von Resi Groß und Annerose Weller auf den Plätzen Zwei und Drei.

Ein spannendes Finale bot der große Hauptlauf über zehn Kilometer, bei welchem 80 Läufer an den Start gingen. Mit einer guten Zeit von 35 Minuten 26 Sekunden erreichte Tobias Tesch vom SV Hellas Siegburg als erster das Ziel, gefolgt von Timo Brückhof vom Wäller TRC mit 35 Minuten 43 Sekunden und Sebastian Sting vom Team TVE Netphen mit 36 Minuten 1 Sekunde. Schnellste Läuferin war Dr. Caprice Giehl vom TuS Deuz, die zum siebten Mal zu diesem Lauf antrat und mit einer Zeit von 36 Minuten 43 Sekunden eine neue persönliche Bestzeit aufstellte. Bemerkenswert auch die Leistung von Uwe Jungbluth von der SG Westerwald. Nachdem er vor dem Rennen schon die knapp 30 Kilometer lange Strecke von seinem Heimatort Flammersfeld nach Wissen im Lauf bestritten hatte, erreichte er beim Lauf über zehn Kilometer immerhin einen guten achten Platz. Als ältester Teilnehmer startete Ulrich Gans (Jahrgang 1937) und erreichte Platz 48. Autist Mathias Baldus, der bald auch in Köln an den Start geht, bestritt gemeinsam mit Betreuer Thomas von Fulger das Rennen. Mathias Baldus schaffte es auf Platz 59, Thomas von Fulger erreichte direkt dahinter das Ziel.

Im Rahmen einer Siegerehrung wurde die Bestplatzierten im Anschluss an die Läufe geehrte und von zahlreichen Jahrmarktsbesucherinnen und -besuchern umjubelt. Insgesamt waren beim Lauf rund 40 Helfer des Ski-Clubs Wissen sowie eine Vielzahl von Helfern des DRK im Einsatz. (bk)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   

11. Jahrmarktslauf 29.9.2013 (40 Fotos)


Kommentare zu: Zahlreiche Teilnehmer beim 11. Jahrmarktslauf gestartet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Patienten mit Verdacht auf Corona-Virus in Siegener Krankenhaus

In Siegen gibt es möglicherweise erste Patienten mit dem Corona-Virus. Das berichtete die Siegener Zeitung. Demnach liegt ein Mann, der auf Geschäftsreise in China war, seit Dienstag auf der Isolierstation im Kreisklinikum in Weidenau, ein weiterer wurde am Mittwoch eingeliefert.


Auf der Couch eingeschlafen – plötzlich stehen mutmaßliche Einbrecher am Fenster

Unbekannte Täter haben am Dienstagabend, 28 Januar 2020, gegen 22.10 Uhr die Glasscheibe einer Terrassentüre eines Wohnhauses in Derschen beschädigt. Der 57-jährige Bewohner lag schlafend auf dem Sofa in seinem Wohnzimmer. Der Mann schreckte auf, als er einen lauten Schlag und das Klirren von Glas hörte.


Kreisfeuerwehrinspekteur: Kreisfeuerwehrverband bezieht Position

Mit großer Sorge blickt der Kreisfeuerwehrverband (KFV) auf die aktuelle Entwicklung in Bezug auf das Amt des höchsten Feuerwehrmanns im Kreis Altenkirchen, dem Kreisfeuerwehrinspekteur. Das wird deutlich in einer Mitteilung des KFV vom Mittwochmorgen. Daraus geht auch hervor, dass sich die Feuerwehren im Kreis eine zügige Entscheidung wünschen.


„Horser Querschläger“: Neue Formation der KG Horhausen startet

Mit einer neuen Formation wartet die Karnevalsgesellschaft Horhausen (KG) rechtzeitig zu Beginn der „heißen Phase“ der fünften Jahreszeit auf. Es handelt sich dabei um die Musikgruppe „Horser Querschläger“, die von Michael Grobler (Vorsitzender der KG) ins Leben gerufen wurde.


Feuerwehr bei Brand eines Spänebunkers 24 Stunden im Einsatz

Rund 24 Stunden waren die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain beim Brand eines Spänebunkers in Elben im Einsatz. Zunächst waren die Feuerwehren aus Steinebach und Kausen am Montag gegen 10.29 Uhr alarmiert worden. Schnell zeigte sich, dass der Einsatz deutlich mehr Kräfte, als in den beiden Einheiten vorhanden, binden würde.




Aktuelle Artikel aus Region


Landrat zu Kreisfeuerwehrinspekteur: Ehrenamt ist die Regel

Altenkirchen/Kreisgebiet. „Die Entscheidungen in dieser Frage fielen einstimmig, daher macht es keinen Sinn, diese Diskussion ...

Lions-Club Altenkirchen spendet für Jugendfeuerwehr Horhausen

Horhausen. Bei der Übergabe eines symbolischen Schecks im Feuerwehrgerätehaus durch Präsident Maik Baum in Anwesenheit weiterer ...

Auf der Couch eingeschlafen – plötzlich stehen mutmaßliche Einbrecher am Fenster

Derschen. Er sprang auf und lief zur Terrassentüre. Er konnte nur noch Umrisse von zwei Personen erkennen, die von seinem ...

A 3: Unfall mit mehreren Fahrzeugen und eine Schwerverletzte

Hümmerich. Bei dem Fahrstreifenwechsel übersah die Fahrerin einen auf dem linken Fahrstreifen fahrenden 37-jährigen Autofahrer, ...

Nesrin Sezer aus der Klostergastronomie Marienthal bei der DEHOGA Jugendmeisterschaft

Marienthal/Koblenz. Während die Küche ein dreigängiges Menü aus vorgegebenen Zutaten erstellen, zubereiten und ansprechend ...

Erfolgreiches Jahr für die Ökumenische Stadtbücherei Betzdorf

Betzdorf. In 21 Öffnungsstunden pro Woche sorgen 32 ehrenamtliche Büchereiangestellte für einen reibungslosen Ablauf des ...

Weitere Artikel


Krimi-Lesung in der Kirche

Betzdorf. Bald ist es wieder so weit. Das zweite Betzdorfer Blutbad geht in der Sieg-Heller-Stadt über die Bühne. Vom 8. ...

Zum 2. Mal in Echternach dabei

Hamm/Echternach. Es war wiederum ein voller Erfolg, den die 58 Schülerinnen und Schüler der IGS Hamm musikalisch in Echternach ...

Jugendmannschaft ist Bundessieger

Birken-Honigsessen. Kürzlich fanden die Bundesmeisterschaften des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften ...

Feuerwehr-Einsatzkräfte der VG Daaden bestens ausgebildet

Weitefeld. Die WEW Westerwälder Eisenwerk GmbH waren am Freitagabend Austragungsort der zweiten Jahresabschlussübung der ...

Die weibliche Seele des Nordens

Hamm. Einen musikalischen Leckerbissen und ein außergewöhnlich spannendes Konzert erwartet alle Musikfreunde im Konzert am ...

Beim Landesentscheid Platz 10 und 16

Kreis Altenkirchen/Pirmasens. Auf dem Gelände der Feuerwehr Pirmasens fand in diesem Jahr der Landesentscheid im Geschicklichkeitsfahren ...

Werbung