Werbung

Nachricht vom 03.10.2013    

Gospel meets Pop im Kulturwerk

In der Chormusik gibt man üblicherweise ein Konzert - ganz klassisch - sitzen und zuhören. Der Hachenburger Chor „Rise Up“ hat sich zu seinem fünften Geburtstag aber etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Zusammen mit der Band „Soulcreek“ feiert das Vokalensemble mit seinen Gästen eine Party am Samstag, 26. Oktober, um 20 Uhr im Kulturwerk in Wissen. Das Publikum als wichtiger Bestandteil bei diesem musikalischen Höhepunkt unter dem Motto „Gospel meets Pop“ ist fest eingeplant.

Der Chor "Rise Up" hat ein breites Repertoire: Von Medleys über afrikanische Volkslieder (auch auf Suaheli gesungen) bis hin zu Pop- und Gospelliedern. Foto: pr

Wissen. Die Sänger des Gospel und Pop Chors „Rise Up“ und die jungen Musiker der Popband „Soulcreek“ wollen an diesem Abend gemeinsam mit ihrem Publikum zum ersten Mal in der einzigartigen Kulisse des Kulturwerks Wissen gemeinschaftlich die Bühne und den Saal zum Schwingen bringen. Aus verschiedenen Stilrichtungen haben die beiden Gruppen ein abwechslungsreiches und kurzweiliges Programm zusammengestellt - stimmgewaltig, einfühlsam, berührend und fröhlich.
Die Chorleitung liegt in den bewährten Händen von Birgit Keil. Als energievolle Dirigentin geschätzt, verleiht sie immer wieder neue musikalische Impulse, die auch die Zuhörer im Kulturwerk anstecken und in Bewegung bringen werden. Einlass zu dem Konzert am 26. Oktober ist um 19 Uhr. (luc)

Weitere Informationen über Chor, Band und das musikalische Projekt „Gospel meets Pop“ gibt es unter www.gospelchor-riseup.de

Karten für das Konzert gibt es an der Abendkasse



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gospel meets Pop im Kulturwerk

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Rosenkrieg um Bulldogge Frieda endet vor Landgericht

Zum Sachverhalt:
Koblenz. Die Parteien waren über mehrere Jahre ein Liebespaar, wohnhaft in der Altstadt von Koblenz. Des ...

Materialcontainer in Steinebach stand in Flammen

Steinebach. Die Feuerwehr Steinebach wurde um 14:45 Uhr zu diesem Einsatz alarmiert. Die unter Leitung des stellvertretenden ...

Windpark Friesenhagen: NI will bei Genehmigung Klage erheben

Friesenhagen. Die Naturschutzinitiative e.V. (NI) hat sich im bisherigen Verfahren beteiligt und einen umfassenden anwaltlichen ...

Kreisvolkshochschule Altenkirchen lädt zum Bierbrauen

Altenkirchen. Es wird ein Märzenbier mit Gerätschaften, die größtenteils in jedem Haushalt vorhanden sind oder die einfach ...

Aufgepasst: Wieder Betrüger im Westerwald unterwegs

Kreisgebiet. Aufgefallen sind achtsamen Bürgern solche dubiosen Vertreter zum Beispiel in der Verbandsgemeinde Hachenburg. ...

DAK-Gesundheit im Westerwald schaltet Grippe-Hotline

Montabaur. Die vergangene Grippesaison verlief nicht besonders stark. Wie die kommenden Monate verlaufen werden, lässt sich ...

Weitere Artikel


Fahrradtage in der Grundschule Brachbach

Brachbach. Montag und Dienstag stand das Fahrradfahren auf dem Stundenplan der Grundschule Brachbach. Für die Kinder der ...

Prachter Senioren besuchten Wildpark in Bad Marienberg

Pracht/Bad Marienberg. Die Ortsgemeinde Pracht führte für ihre Senioren die 26. Veranstaltung in Folge durch. Ortsbürgermeister ...

Ortsumgehung Uckerath nicht auf der Liste

Kreisgebiet. Mit Unverständnis und Verärgerung reagiert aktuell der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel auf ...

Herdorfer demonstrierten in Mainz

Mainz/Herdorf. Schon Ende Juni, als die Herdorfer sich zur Bürgerversammlung im Hüttenhaus einfanden, wo Bürgermeister Uwe ...

Toleranz und Kompetenz stärken

Betzdorf-Kirchen. „Gemeinsam sind wir stark – Wir können viel bewegen“ - Unter diesem Motto fanden im Berufsvorbereitungsjahr ...

Ausflug nach Bingen

Mittelhof/Schönstein/Selbach. Der diesjährige Ganztagsausflug der kfd Mittelhof, Schönstein und Selbach führte mit ca. 40 ...

Werbung