Werbung

Nachricht vom 07.10.2013 - 08:13 Uhr    

Barbarafest bot ein buntes Programm zum runden Geburtstag

Der Erfolg gab den Veranstaltern und Organisatoren des Barbarafestes recht – dicht an dicht drängten sich die Besucher durch die Innenstadt. Auf gleich zwei Bühnen gab es ein abwechslungsreiches Programm und die Läden hatten für Kunden geöffnet. Außerdem sorgten zahlreiche Verkaufsstände und viele Mitmach-Aktionen für einen kurzweiligen Tag und zufriedene Gesichter bei Jung und Alt. Betzdorf von oben sehen konnte man auch.

Beigeordneter Benjamin Geldsetzer (Mitte) vertrat am Sonntag Bürgermeister Bernd Brato und eröffnete das Barbarafest gemeinsam mit Ines Eutebach (rechts) von der Aktionsgemeinschaft. Fotos: Nadine Buderath

Betzdorf. 30 Jahre Barbarafest in Betzdorf – und nach dem Sonntag bleibt nur zu sagen: runder Geburtstag, runde Sache!
Ein abwechslungsreiches und gelungenes Programm für alle Generationen hatten die Macher für die Veranstaltung auf die Beine gestellt, die am Sonntagmittag vom 1. Stadtbeigeordneten Benjamin Geldsetzer eröffnet wurde. Hinter ihm, auf der Bühne am Rathaus, hatte sich bereits die Stadtkapelle Betzdorf eingefunden, die den musikalischen Startschuss gab.
„Trubel, Trachten, Traditionen“ lautete das diesjährige Festmotto. Gleich zwei Stichpunkte, nämlich Trachten und Traditionen, griff die Spinnstube Nisterberg mit ihrer Gesangsdarbietung auf.
Und den Trubel, den fanden die Besucher in der gesamten Innenstadt. In der Bahnhofstraße, der Viktoriastraße und der Wilhelmsgasse reihten sich zahlreiche Verkaufsstände aneinander. Ob köstlich duftende gebrannte Mandeln, der warme Kuschelschal für den kommenden Winter oder ein Dekoartikel fürs heimische Wohnzimmer – hier blieb kein Wunsch unerfüllt. Zum Einkaufsbummel luden die Fachgeschäfte ein, sie hatten sich mit zahlreichen Angeboten für den Besucheransturm gerüstet.

Natürlich präsentierten sich auch zahlreiche Vereine aus der Region. So informierte etwa der Tierschutzverein Altenkirchen über seine Arbeit und der Lions Club Westerwald nutzte das Barbarafest, um die ersten Exemplare seines Adventskalenders zu verkaufen, dessen Erlös Projekten der Kinder- und Jugendarbeit zugutekommt.

Nur wenige Meter weiter verriet das Scheppern von Dosen: Hier beginnt die Kindermeile! Siebel Schmick, Jugendpflegerin von Betzdorf und Kirchen, erwartete gemeinsam mit ihrem engagierten Team (bestehend aus 13 bis 18-jährigen Ehrenamtlern) die kleinen Festbesucher. Die konnten sich beim Wikingerkegeln, Dosenwerfen, Riesenmikado – in der Tat eher Stäbe statt Stäbchen – oder Eierlaufen austoben und anschließend eine wohlverdiente Urkunde entgegennehmen. Etwas ruhiger ging es hingegen im „Oos Betzdorf“ zu, wo Ines Eutebach, Vorsitzende der veranstaltenden Aktionsgemeinschaft, mit den Kindern töpferte oder Dekogläser anfertigte.

Weiter führte der Stadtrundgang der besonderen Art zum Busbahnhof. Oder sollte man besser sagen zur Mini-Sportarena? Wurde am Sonntag doch auf dem Platz bei Lebend-Kicker-Turnier das Runde ins Eckige gebracht, während nebenan die Mitglieder des Budo-Clubs Betzdorf verschiedene Kampf- und Selbstverteidigungstechniken zeigten. Sportlich ging es auch an der Wilhelmsbühne zu, wo ein rasanter Auftritt der Cheerleader „Heavenly Force“ vom CVJM American Sports Club Altenkirchen die Stimmung anheizte. Die Mädels (trainiert von Tanja Hermanns) haben bereits an Deutschen Meisterschaften und Weltmeisterschaften teilgenommen und bereiten sich nun auf die American Football Saison im nächsten Jahr vor, wo sie das Giborim-Team – ebenfalls aus Altenkirchen –unterstützen werden.
Beste Stimmung, die gab es nicht zuletzt beim anschließenden Auftritt von „Opa kommt“. Die Band mit dem kreativen Namen hat sich ganz den Klassikern der Rock- und Popgeschichte verschrieben und zeigte reichlich Spiellaune bei Beatles und Co.

Wer dem Treiben einmal für kurze Zeit entfliehen wollte, den führte der Weg zur Ladestraße. In der Nähe der Moschee wartete ein Helikopter auf flugbegeisterte Gäste, die zum „abheben“ bereit waren. Nur ein paar Sekunden nach dem Start und man konnte die Landschaft und die Stadt aus völlig neuer Perspektive sehen, während unten weiterhin der Trubel die Straßen mit Leben füllte. (bud)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   

Barbarafest Betzdorf 6.10.2013 (23 Fotos)


Kommentare zu: Barbarafest bot ein buntes Programm zum runden Geburtstag

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Polizei warnt vor betrügerischen Wohnungsanzeigen im Internet

Bad Honnef. Die Frau interessierte sich für eine Wohnung in Köln, die über ein Internetportal angeboten wurde. Die vermeintliche ...

Spendenübergabe in der „Tagespflege Giebelwald“

Kirchen. Aufgebaut wurde der Sonnenschirm direkt vorder Haustür der Tagespflege. „Vorher mussten wir auf diesem Areal immer ...

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr: Wer hat den Baum angesägt?

Betzdorf. Am Sonntagnachmittag (18. August) fiel ein Ahornbaum auf den Betzdorfer Drosselweg und blockierte diesen. Dazu ...

Kirmes-Besucher in Niederfischbach trotzen dem Regen

Niederfischbach. Wie immer hatten die Mitglieder des Organisationsvereins U.N.S. (Unterhaltung und Spaß in Niederfischbach) ...

Ein Fünfer pro Klick für den Kreisfeuerwehrverband

Kreisgebiet. Der Kreisfeuerwehrverband Altenkirchen hat es in die Endrunde geschafft: Er gehört zu den 14 Initiativen, Gruppierungen ...

Fruchtiges Jubiläum: Obstbauverein Katzwinkel feierte 100. Geburtstag

Katzwinkel. Schon 100 Jahre besteht der Obstbauverein Katzwinkel e.V. Am Samstag (17. August) feierte der Verein in der Obstplantage ...

Weitere Artikel


Kunst im Schloss bot ein buntes Kaleidoskop schöner Dinge

Friedewald. Seit nunmehr drei Jahren führt die JoKo GmbH aus Siegen im Schloss Friedewald den Kunst- und Handwerkermarkt ...

SG Ellingen II unterliegt der SG Ransbach

Willroth. Die Pieta-Elf musste ohne die etatmäßigen Stammkräfte Phillip Peil, Maik Neitzert, Killian Thon und Julian Breithausen ...

Pepe Rahl beendet erfolgreiche Saison

Pracht-Niederhausen/Neitersen. 12 Siege in 19 U15-Mountainbike-Rennen, hessischer MTB-Landesmeister 2013, Gesamtsieger beim ...

Neuer Kunstrasenplatz für Spielbetrieb freigegeben

Altenkirchen. Im vergangenen Jahr war auf Initiative von Bürgermeister Heijo Höfer vonseiten des Verbandsgemeinderates beschlossen ...

Bastian Stawitzki gewinnt Pacific Future Turnier

Altenkirchen. Tennistrainer Razvan Mihai von der Lob Sport- und Tennisschule in Wissen hat allen Grund stolz auf seine Schützlinge ...

„jugend creativ“: Es darf geträumt werden

Hachenburg/Westerwald. Es ist wieder soweit: Die Volks- und Raiffeisenbanken starten den 44. internationalen Jugendwettbewerb ...

Werbung