Werbung

Nachricht vom 10.10.2013 - 09:45 Uhr    

E-Bike-Saison endet am 31. Oktober

Die Elektrofahrräder (E-Bikes) in der Mietstation im Wissener Regio-Bahnhof können noch bis 31. Oktober gemietet werden. Zunächst werden die Räder an die Firma zurückgegeben, eine Fortführung der Mietstation ist für das 2014 geplant.

Mit E-bikes macht Radfahren Spaß. Foto: movelo

Wissen. In der Tourist-Information im Wissener Regio-Bahnhof stehen noch im Monat Oktober zwei Elektrofahrräder (E-Bikes) zur Miete bereit. Dann endet für dieses Jahr die Miet-Saison und die Räder werden an die Firma movelo zurückgegeben. Da die Mietstation in Wissen in der Saison 2013 stark frequentiert wurde, ist eine Erweiterung des Angebotes auf das Jahr 2014 geplant.

Bei den E-Bikes, sog. Pedelecs, wird der Radler – sobald er in die Pedale tritt – von einem Elektroantrieb unterstützt. Die E-Bikes besitzen einen Tiefeinstieg und sind somit auch für Senioren bestens geeignet.

Schon seit dem 1. April stehen die E-Bikes in der Wissener Tourist-Information bereit. Ulrike Corten vom Verkehrsverein Wisserland hat die Akku-unterstützten Räder in der Saison 2013 oft vermietet – und berichtet von begeisterten Radfahrern. Wie im Alpenraum, wo E-Bikes weit verbreitet sind, wird so auch im hügeligen Westerwald das Radeln zum Genuss.

Die Verbandsgemeinde Wissen beteiligt sich an dem Projekt der Westerwald Touristik-Service in Montabaur, ein möglichst flächendeckendes Netz an Mietstationen und Akku-Wechselstationen für E-Bikes im Westerwald zu schaffen. Die beiden E-Bikes wurden von der Firma movelo aus Bad Reichenhall zunächst für diese Saison angemietet. Movelo ist ein führender Anbieter von Elektromobilität in Europa.

E-Bikes sind die ideale Lösung, um die Themen „Genuss, Naturerlebnis, Landschaft und Kultur“ in den Vordergrund zu rücken und den sportlichen Aspekt eher geringer zu halten. Der Fahrer tritt noch selbst in die Pedale und kann dabei die Stärke der Unterstützung durch den Elektro-Motor wählen.

Jochen Stentenbach von der Wissener Verwaltung erläutert: „Eine Tour mit den E-Bikes macht einfach Spaß, für Einheimische wie für Touristen. Nach einer kurzen Einführung durch die Tourist-Information kann es losgehen. Man gewöhnt sich schnell an den Elektro-Antrieb, da der Motor nur dann unterstützt, wenn man in die Pedale tritt.“ Ein Akku hält abhängig vom Fahrverhalten über 50 km, bei mehrtägiger Mietdauer wird je ein Ersatzakku und ein Ladegerät ausgehändigt. Möglich ist aber auch die Anfahrt der weiteren movelo-Stationen im Westerwald.

Die Tagesmiete beträgt einheitlich günstige 20 Euro. Es gibt darüber hinaus Halbtages-, Wochenend- und Wochentarife. Die Wissener Tourist-Information hält auch zwei Fahrradhelme sowie Tourenvorschläge mit Einbindung der heimischen Gastronomie bereit.

Die Mietstation im Kreis Altenkirchen ist noch bis zum 31. Oktober geöffnet. Der Verkehrsverein Wisserland e. V., Tourist-Information im RegioBahnhof, Bahnhofstraße 2, 57537 Wissen. Ansprechpartnerin ist Ulrike Corten, welche unter Tel. 02742/2686 sowie per Mail unter vv_wissen@web.de erreichbar ist. Die Öffnungszeiten sowie eine Liste der weiteren movelo-Verleihstationen in der Region Westerwald finden Sie unter www.wissen.eu/elektrofahrräder. Infos auch unter www.movelo.com.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: E-Bike-Saison endet am 31. Oktober

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Das Festival mit Wohlfühlfaktor – 15 Jahre WAKE UP

Linkenbach. „Days of tomorrow“, Speedswing“, „Cressy Jaw“ oder auch „Pinski“: Dies war nur eine kleine Auswahl der musikalischen ...

Gelungener musikalischer Abschluss des bekannten „Spack! Festivals“

Wirges. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge betraten die Festivalbesucher in diesem Jahr das altbekannte Gelände ...

Sparkassenstiftung bringt Bewegung: Kleinspielfeld gespendet

Pracht. Das Kuratorium der Stiftung der ehemaligen Kreissparkasse Altenkirchen hat sich in diesem Jahr besonders der Unterstützung ...

VG Wissen gratulierte langjährigen Mitarbeiterinnen

Wissen. Mitte August konnte Bürgermeister Michael Wagener gleich drei langjährigen Mitarbeiterinnen zu ihrem Dienstjubiläum ...

Der Wald ist krank: 84 Prozent der Bäume sind geschädigt

Seifen/Flammersfeld. Mit erschreckenden und besorgniserregenden Daten, Fakten und Entwicklungen hinsichtlich des Gesundheitszustandes ...

Alserberg-Brücke: Kein Schwerlastverkehr – Unternehmen schreiben Brandbrief

Wissen. In einem Brandbrief vom 22. August wenden sich sieben große, aber auch kleinere Unternehmen, die ihre Betriebsstätte ...

Weitere Artikel


Moderne Schnitzeljagd mit GPS

Betzdorf. Neue Medien und Natur – passt nicht? Passt sehr wohl, stellten jetzt Kinder beim Caritasverband Betzdorf fest. ...

Oktobermarkt und Leistungsschau

Horhausen. Das schmucke Kirchspielsdorf Horhausen lädt am Samstag, 26. und Sonntag, 27. Oktober erneut zum traditionellen ...

Steuerberaterkammer RLP informiert

Region. In einer aktuellen Studie des Staufenbiel Instituts wurde u. a. das Verhältnis von Bewerbungsschreiben zu daraus ...

Genossenschaftsidee soll Immaterielles Kulturerbe werden

Region. Die Deutsche Hermann-Schulze-Delitzsch-Gesellschaft e.V. und die
Deutsche Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft ...

Kreis stellt sich dem Demografischen Wandel

Wissen/Kreis Altenkirchen. Das Thema „Demografie“ ist schon seit langer Zeit in aller Munde und gilt als eine der Herausforderungen, ...

22 neue Polizisten in Altenkirchen, Betzdorf, Straßenhaus und Linz

Die neuen Polizeibeamtinnen und –beamten wurden im Rahmen des jährlichen Versetzungsgeschehens der Polizeidirektion Neuwied ...

Werbung