Werbung

Nachricht vom 10.10.2013    

Oktobermarkt und Leistungsschau

Horhausen lädt am Wochenende, 25. und 27. Oktober zum traditionellen Markt und der Leistungsschau ein. Der Oktobermarkt bietet erneut eine fülle von Angeboten, die den Markt zu einer Attraktion machen. Die Leistungsschau um Kaplan-Dasbach-Haus zeigt den Querschnitt der regionalen Unternehmen.

Buntes Markttreiben, im Hintergrund die Pfarrkirche, das Wahrzeichen Horhausens. Fotos: Petra Schmidt-Markoski

Horhausen. Das schmucke Kirchspielsdorf Horhausen lädt am Samstag, 26. und Sonntag, 27. Oktober erneut zum traditionellen Oktobermarkt ein, der gleichzeitig auch ein buntes Herbstfest ist. Auf dem Markt in der Ortsmitte von Horhausen wird auch wieder Kunsthandwerk zu sehen sein. Der Markt begeisterte schon in den letzten Jahren die zahlreichen Besucher aus der ganzen Umgebung und auch in diesem Jahr werden wieder viele Gäste erwartet. Der Horhausener Oktobermarkt, der seit einigen Jahrzehnten ausgerichtet wird, hat seine Bedeutung vor allem durch den Termin am Ende des Herbstes und zu Beginn des Winters erhalten und verspricht auch in diesem Jahr zu einer besonderen Attraktion in der Region zu werden.

Am Samstag und am Sonntag wird zum Oktobermarkt jeweils von 11 bis 17 Uhr allerhand angeboten – u. a. landwirtschaftliche Produkte, handgefertigter Schmuck, Herbstdekoration sowie jede Menge kulinarische Köstlichkeiten wie Senf, Käse oder Honig. Natürlich finden sich auch nützliche Dinge für Haushalt und Garten sowie ein vielfältiges Angebot an Kleidung vom Wintermantel bis zu warmen Socken. Die Besucher dürfen sich aber auch auf Leckeres vom Grill oder frischen Reibekuchen freuen.
Erstmals sind auf dem Markt auch die Appelhof Obstplantagen mit einem Stand mit frischem Obst und Gemüse vertreten. Bereits in der zweiten Generation baut Appelhof im Naherholungsgebiet "Windecker Ländchen" Äpfel, Birnen, Erdbeeren, Himbeeren und vieles mehr an. Die Walderlebnisschule des Hegeringes Flammersfeld präsentiert sich ebenfalls.

Neben den vielen bunten Marktständen werden sich die sortimentreichen Einzelhandelsgeschäfte am verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr von ihrer besten Seite zeigen und den guten Ruf Horhausens als Einkaufsort mit attraktiven Angeboten unter Beweis stellen. Abseits vom alltäglichen Zeitdruck darf die Familie gemeinsam nach Horhausen kommen und nach Herzenslust stöbern, schauen, staunen und kaufen. Tipp am Rande: Verschiedene Geschäfte locken auch mit Gewinnspielen.
„Horhausen darf sich mit Recht einkaufsfreundlich nennen, denn hier gibt es ein vielfältiges Angebot an Fachgeschäften und Märkten, sowie eine gute Infrastruktur“, Ortsbürgermeister Thomas Schmidt sagt dies aus voller Überzeugung und mit Stolz.

Parallel zum Oktobermarkt findet die Leistungsschau heimischer Betriebe im Kaplan-Dasbach-Haus (KDH) statt. Handel und Gewerbe präsentiert sich bei der sechsten Leistungsschau im Kaplan-Dasbach-Haus im Rahmen des Horhausener Oktobermarktes - Eröffnung am Samstag um 14 Uhr.
Die sechste Leistungsschau im Kaplan-Dasbach-Haus im Rahmen des Horhausener Oktobermarktes steht unter dem Motto: "Regionale Unternehmen zeigen was sie können!". Die Schau öffnet am Samstag, 26. Oktober um 13 Uhr und Sonntag, 27. Oktober um 11 Uhr die "Tore" im Kaplan-Dasbach-Hauses und endet jeweils um 17 Uhr. Ortsgemeinde und Aussteller laden zum Besuch recht herzlich ein. Die Leistungsschau bietet wieder interessante Einblicke in die Leistungsfähigkeit heimischer Betriebe mit Informationen und Angeboten an den Ausstellungsständen.

Am Samstag wird die Leistungsschau um 14 Uhr offiziell durch den Geschäftsführer der Firma Jankowski (Horhausen), Clemens Fischer, eröffnet. Neben der Initiative "Marktplatz Region Horhausen" (am Stand werden 10 Kinokarten verlost) ist auch die Verbandsgemeindeverwaltung Flammersfeld mit einem Info-Stand mit von der Partie.
Für die Besucher der Leistungsschau gibt es an verschiedenen Ständen Überraschungen. Auch die Katholische öffentliche Bücherei ist mit einem großen Stand mit interessanten Angeboten für das Weihnachtsfest und vieles mehr dabei. Für das leibliche Wohl sorgt der Partyservice von Metzgermeister Willi Erschfeld. (smh)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Oktobermarkt und Leistungsschau

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Feuerwehr verhindert größeren Waldbrand in Herdorf

Zu einem Waldbrand kam es am Samstagnachmittag, 8. August, gegen 15 Uhr in einem Waldgebiet in Herdorf. Die Fläche des Brandes wird auf ca. 50 x 50 Meter geschätzt. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte eine weitere Ausdehnung verhindert werden.


Stoppelfeld brannte auf mehreren tausend Quadratmetern

Mit dem Alarmstichwort „kleiner Flächenbrand" wurde der Löschzug Steinebach mit einer Gruppe am Freitagabend gegen 19.40 Uhr nach Gebhardshain, Ortsausgang Richtung Schwedengraben alarmiert. Vor Ort stellte sich die Brandstelle in der Tat als klein dar, jedoch wurde in ca. 150 bis 200 Meter Entfernung eine große Rauchentwicklung ausgemacht.


Auch Tieren leiden unter Hitze – Kreisveterinäramt kontrolliert

Nicht nur für den menschlichen Organismus sind die aktuell anhaltend heißen Temperaturen anstrengend, auch bei Nutz- und Haustieren kann die Hitze zu Problemen führen. Darauf weist das Kreisveterinäramt Altenkirchen hin. Aufgrund der sehr hohen Temperaturen führt das Kreisveterinäramt vermehrt Tierschutzkontrollen durch.


Region, Artikel vom 08.08.2020

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Zurzeit lassen sich öfter Schlangen im heimischen Garten beobachten. Das ist kein Grund zur Panik sondern zur Freude, denn Schlangen sind ganz besonders scheu. Sie brauchen naturnahe Gärten mit ruhigen Versteckmöglichkeiten und Wasser. Fast immer ist es die ungiftige Ringelnatter, die einem begegnet.


Neue Filiale des Backhaus Pieroth freut sich auf die Gäste

Nicht nur die dicken Luftballongirlanden in rot und weiß am Gebäude weisen am 7. August auf die Eröffnung des Backhaus Pieroth am HTS-Kreisel in Niederschelderhütte hin, sondern auch der verführerische Duft von frischem Brot der aus dem geöffneten Café dringt.




Aktuelle Artikel aus Region


Motorrad brannte in Peterslahr

Peterslahr. Die Feuerwehr kühlte das Brandobjekt zunächst mit Wasser gekühlt. Da aber Betriebsmittel und Kraftstoff auf die ...

Stoppelfeld brannte auf mehreren tausend Quadratmetern

Gebhardshain. Bei der sofort eingeleiteten Erkundung wurde ein fortgeschrittener Brand eines Stoppelfeldes festgestellt, ...

Feuerwehr verhindert größeren Waldbrand in Herdorf

Herdorf. Jedoch mussten, um die Wasserversorgung sicherzustellen, neben den Feuerwehrleuten aus Herdorf auch Fahrzeuge aus ...

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Dierdorf. Die schwarzgefleckte Ringelnatter (Natrix natrix) mit hellem Bauch und gelben Kopfflecken ist tagaktiv und auch ...

Auch Tieren leiden unter Hitze – Kreisveterinäramt kontrolliert

Altenkirchen. Insbesondere bemängeln die Veterinäre, dass zahlreichen Weidetieren keine ausreichenden Schattenplätze zur ...

„Corona-Disziplin“ auf dem Bau im Kreis Altenkirchen sinkt

Kreis Altenkirchen. Immer häufiger werde wieder „im alten Trott“ gearbeitet – wie vor der Corona-Pandemie. Viele Bauunternehmen ...

Weitere Artikel


Steuerberaterkammer RLP informiert

Region. In einer aktuellen Studie des Staufenbiel Instituts wurde u. a. das Verhältnis von Bewerbungsschreiben zu daraus ...

Jugendliche tauchten in Filmwelt ein

Betzdorf. Regisseur, Kamerafrau, Drehbuchautor: Drei Tage lang fanden sich Jugendliche beim Caritasverband Betzdorf in typischen ...

RSC-Fahrer Till Neschen schlägt Rick Zabel in Kempen

Betzdorf/Kempen. Beim Radrennen „55. Rund um die Burg“ in Kempen bei Krefeld wurde die Radrennsaison 2013 bei sonnigen Temperaturen ...

Moderne Schnitzeljagd mit GPS

Betzdorf. Neue Medien und Natur – passt nicht? Passt sehr wohl, stellten jetzt Kinder beim Caritasverband Betzdorf fest. ...

E-Bike-Saison endet am 31. Oktober

Wissen. In der Tourist-Information im Wissener Regio-Bahnhof stehen noch im Monat Oktober zwei Elektrofahrräder (E-Bikes) ...

Genossenschaftsidee soll Immaterielles Kulturerbe werden

Region. Die Deutsche Hermann-Schulze-Delitzsch-Gesellschaft e.V. und die
Deutsche Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft ...

Werbung