Werbung

Nachricht vom 13.10.2013    

Puderbach fügt Tabellenführer Malberg ersten Punktverlust zu

Als krasser Außenseiter empfing die SG Puderbach am heutigen Sonntag (13.10.) den souveränen Tabellenführer aus Malberg, der bislang noch keinen Punkt abgegeben hatte. Am Ende hätte Puderbach sogar drei Punkte aus dem Spiel mitnehmen können, wäre nicht die umstrittene Entscheidung in der 70. Minute gefallen.

Daniel Seuser (im roten Trikot) zieht ab und erzielt die Führung. Fotos: Wolfgang Tischler

Urbach. Auf dem Urbacher Kunstrasenplatz kam der Tabellenführer aus Malberg, der bislang die Bezirksliga Ost nach belieben dominierte. Die Puderbacher waren von Trainer Mike Rumpel gut eingestellt und hatten keinen Respekt vor dem Gegner. Die Gastgeber hatten auch die erste große Chance in der 12. Minute. Ein Freistoß aus 20 Metern Entfernung konnte der Gästerkeeper nur mit einer Glanzparade meistern.

In der 22. Minute konnten die vielen Zuschauer jubeln. Im Nachschuss sorgte Daniel Seuser für die Führung der Gastgeber. Die erste große Chance für Malberg bot sich in der 25. Minute. Malberg erhielt einen Freistoß an der linken Ecke des 16 Meter Raumes zugesprochen. Den harten Schuss konnte Maik Seuser zwar mit einer Glanzparade abwehren, aber den Ball nicht festhalten. Der Ball sprang zu einem Malberger, aber auch diesen Schuss gelang es dem Puderbacher Keeper unschädlich zu machen.

Kurz vor der Pause drückte Malberg nochmals kräftig aufs Tempo, aber die Puderbacher Abwehr stand. Direkt nach dem Wechsel hatte es Daniel Seuser auf dem Fuß eine Vorentscheidung einzuleiten. Allein vor dem Gästetorwart scheiterte er. Eine zweite Großchance vertat der Puderbacher Stürmer, als er aus nur vier Metern Entfernung den Ball in der 65. Minute über das Tor drosch.

In der 70. Minute gab es im Urbacher Stadion eine riesige Aufregung. Nach einer Ecke für Puderbach, die von Malberg direkt vor die Füße von Christian Schreiber abgewehrt wurde, zog dieser aus 25 Meter Entfernung voll ab und der Ball landete unhaltbar im Winkel. Zwei Puderbacher Spieler sollen dem gegnerischen Torwart die Sicht versperrt haben, so lautete die erste Entscheidung.

Der Schiedsrichter ging wohl davon aus, dass die zwei im passiven Abseits stehenden Puderbacher in das Spielgeschehen eingegriffen haben, weil sie nach seiner Meinung dem Torwart die volle Sicht genommen haben. Durch diese Szene und die massiven Proteste, war es um den Puderbacher Spielfluss geschehen, denn alle Puderbacher Fans sahen sich neben den Spielern um ein Tor betrogen.

In der Folge kam es in der aufgeheizten Stimmung noch dazu, dass der Puderbacher Trainer Maik Rumpel und sein Co-Trainer Jürgen Noll aus der Coachingzone verwiesen wurden. Dominik Hartstang erhielt die Geld-Rote Karte und musste vom Platz. So entwickelte es sich, wie es kommen musste, die Puderbacher fingen in der 81. Minute den Ausgleich ein.

Die Puderbacher Verantwortlichen und Spieler waren nach dem Spiel sauer. Sie sahen sich zweier Punkte, durch die nach ihrer Meinung falschen Entscheidung des Unparteiischen, beraubt. Wolfgang Tischler


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
     


Kommentare zu: Puderbach fügt Tabellenführer Malberg ersten Punktverlust zu

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Über verschiedene Vorfälle am Wochenende berichtet die Betzdorfer Polizei am Sonntagmorgen. Bei zwei Unfällen wurden die beteiligten Personen verletzt, darunter ein Fahrradfahrer. In Herdorf gab es ein Feuer am Bahnhof und mit ein 1,99 Promille unterwegs war ein Autofahrer.


Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Zahlreiche Unfälle wegen des Schneefalls, zum Glück ohne Personenschäden, Unfallfluchten, Sachbeschädigung und Körperverletzung meldet die Polizeiinspektion Betzdorf mit Blick auf Freitag den 13. Dezember.


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.


Group Schumacher punktet auf internationaler Leitmesse für Agrartechnik

Auf der internationalen Leitmesse für Agrartechnik, die vom 10.-16. November in Hannover stattgefunden hat, wurde Group Schumacher aus Eichelhardt mit dem in der Landtechnik renommierten DLG Innovation Award ausgezeichnet. So zeigte auch die Bundes-Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner großes Interesse an der globalen Erntetechnik „Made in Rheinland-Pfalz“ und besuchte den Messestand.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Badminton-Minis bekamen Überraschungsbesuch

Gebhardshain. Der Nikolaus tauchte überraschend in der Gebhardshainer Großsporthalle auf. Seit gut einem halben Jahr sind ...

Mit Spaß und Spiel in die Weihnachtszeit

Altenkirchen. Möglich gemacht hatten das Zusammentreffen die Jugendwarte des Tennisvorstandes, Andrej Schalk und Petra Hirsch ...

Nikolaus besuchte die Schützenjugend Leuzbach-Bergenhausen

Leuzbach-Bergenhausen. Mit zwei Tagen Verspätung fand der Nikolaus den Weg ins Schützenhaus des SV Leuzbach-Bergenhausen. ...

Aufruf: Mitmachen beim „Alekärjer“ Karnevalsumzug 2020

Altenkirchen. Wie die Zugleiter Karlheinz Fels und Philipp Schürdt berichteten, haben bereits einige Gruppen und Vereine ...

Scheuerfelder Narren haben neues Oberhaupt

Scheuerfeld. Zuerst hieß es Abschied nehmen von Prinzessin Tanja III. und Prinz Tom I. sowie Kinderprinz Marlon I., die sich ...

Weihnachtliche Klänge in der Volksbank Daaden eG

Daaden. Jedes Jahr erfreut sich eine wachsende Zuhörerzahl stimmungsvollen Weihnachtsliedern in angenehmer Atmosphäre bei ...

Weitere Artikel


Walzwerkstraße mit Figurenensemble "Schichtarbeiter" erweitert

Wissen. Die Skulpturen „Schnapper und Doppler“, des Künstlers und Bildhauers Arnold Morkramer sind seit geraumer Zeit in ...

5. Altenkirchener Herbst-Fashion lockte Besucherscharen

Altenkirchen. Wieder einmal lockte die „Herbst-Fashion“, bei unerwartet strahlendem Sonnenschein, der pünktlich zur Eröffnung ...

Steinebacher Fest brachte 1650 Euro für Kinderkrebshilfe

Steinebach. Den Erlös aus der Spendenbox die die Firmen Schreinerei Schneider und Beichler Kälte- & Klimatechnik anlässlich ...

Bundesfachschule Lebensmittelhandel zeigt Mineralwasser-Ausstellung

Diplom-Oecotrophologin Anja Krumbe führte gemeinsam mit Dr. Judith Schilling durch die Ausstellung und beantwortete alle ...

Feuerwehr musste Keller auspumpen

Gebhardshain. Am Samstag, 12. Oktober war der Löschzug 1 Steinebach der Verbandgemeindefeuerwehr ab etwa 11 Uhr bis 15 Uhr ...

Spitzenstimmung herrschte auf Westerwälder Oktoberfest

Wissen/Sieg. Zum ersten Mal war am Samstagabend zur größten Wiesn-Gaudi im nördlichen Rheinland-Pfalz, dem Westerwälder Oktoberfest, ...

Werbung