Werbung

Nachricht vom 27.10.2013    

Basar der Lebenshilfe war wieder ein Erfolg

Wie in jedem Jahr lockte auch der diesjährige Basar der Lebenshilfe viele Besucher in die Einrichtung nach Steckenstein. Das Unterhaltungsprogramm war gespickt mit musikalischen und tänzerischen Vorträgen. Das Warenangebot war vielfältig und gut sortiert. Der Hauptgewinn ging nach Gebhardshain an Varinia Weber.

Varinia Weber aus Gebhardshain gewann das feuerrote Quad und freute sich riesig. Fotos: Manfred Hundhausen

Steckenstein. Der Basar in Steckenstein, war wieder einmal ein Höhepunkt der jährlichen Aktivitäten der Lebenshilfe. Eltern und Angehörige behinderter Menschen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Lebenshilfe und der Westerwald-Werkstätten bereiteten den zahlreichen Besuchern mit ihrem Basarprogramm einen bunten, fröhlichen und abwechslungsreichen Tag.

Musikalische Vorträge heimischer Chöre wie Gesangverein Derschen, Kirchenchor Mittelhof, MGV Steckenstein mit MGV Brachbach, Frauenchor Breitscheid, MGV Büdenholz, Bergkapelle Vereinigung Birken-Honigessen, Gitarrenchor Weitefeld und die Jagdhornbläser aus Alsdorf waren ein Ohrenschmaus für Musikliebhaber.
Eine besondere musikalische Darbietung war der Auftritt der „Hallenfeger“, eine aus Behinderten bestehende Band unter der Leitung von Dr. phil. Stefan Quast, Leiter der Musikschule MusiQ:Space in Wissen-Schönstein. Die Songs „Rock Arround the clock“, “Banana Boat” von Harry Belafonte, “The Lion sleeps tonight” und “Life is life” rissen das Publikum zu Beifallstürmen hin.

Mit Tanzvorführungen unterschiedlicher Kategorien begeisterten die Tanzgruppen Indian Spirit Line Dancer, Seniorentanzgruppe Hamm, die Freedancer, DJK Selbach und besonders die Tanzgruppe der Lebenshilfe die Zuschauer.

Ein Highlight war die mit attraktiven Preisen bestückte Tombola. Über den Hauptgewinn, ein „feuerrotes Spielmobil“ in Form eines Quads im Wert von 1800 Euro, gespendet von der Deutschen Post, freute sich riesig Varinia Weber aus Gebhardshain. Übrigens: Varinia fand den Hinweis zum Basar und dem Hauptgewinn im AK-Kurier über Facebook. Dies verriet sie überglücklich bei der Gewinnübergabe.



Der Basar der Lebenshilfe war vielfältig bestückt mit handwerklichen und kunsthandwerklichen Ständen zum Verkauf von Holz- und Metallarbeiten, von Schmuck und Dekorationsartikeln. Zu den angebotenen Artikeln gehörten unter anderem selbstgestrickte Socken, Weihnachts- bzw. Adventsdekorationen, selbstgefertigte Bio-Kosmetikprodukte, selbsterzeugte Spirituosen und vieles mehr, zu sehen in der angefügten Bildgalerie.

Am Weinstand ließ es so sich mancher Besucher nicht nehmen eine der angebotenen Weine zu kosten und käuflich zu erwerben. Im Außenbereich wurden Grillwurst, Waffeln und Glühwein in zwei Ständen angeboten.
Auch die Lebenshilfe-Kantine und die Cafeteria sorgten für ein abwechslungsreiches Angebot an leckeren Speisen, wie der traditionellen Erbsensuppe, Grillspezialitäten und als Besonderheit in diesem Jahr ein Wildgulasch. Ein reichhaltiges Kuchenbuffet rundete das reichhaltige Angebot für die Besucher ab.

Jochen Krentel, Geschäftsführer der Lebenshilfe, dankte allen Unterstützern und Spendern, die sich für den diesjährigen Basar engagierten. Sein Dank galt den vielen Unternehmen und Geschäften der Region, die sich auch in diesem Jahr wieder mit Geld- und Sachspenden für den Basar einbrachten und für eine gut gefüllte Tombola sorgten. (phw)


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 

Basar Lebenshilfe 26.10.2013 (41 Fotos)


Kommentare zu: Basar der Lebenshilfe war wieder ein Erfolg

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Westerwald-Tipp: Das Biermuseum in Bitzen

Bitzen. Wer sich für Bier interessiert, der wird sich im Biermuseum in Bitzen wahrscheinlich wohlfühlen. Luis De Sousa hat ...

Kreisfeuerwehrverband unterstützt Grundschulen in Elkenroth und Horhausen

Region. In den letzten Wochen wurde das Thema Feuer im Sachunterricht der Grundschulen unterrichtet, sodass die Schüler und ...

Sperrung des Bahnübergangs Schwelbel in Kirchen

Kirchen. Die Umleitung für Fahrzeuge erfolgt über die B 62 Struthofspange, für Fußgänger über den Fußweg in der Unteren Schwelbelstraße ...

Reiner Meutsch eröffnet die 600. Fly & Help-Schule

Kroppach. Reiner Meutsch aus Kroppach im Westerwald ist es wichtig, dort zu helfen, wo die Not am größten ist. Daher unterstützt ...

Vatertag: Faustschläge in Burglahr

Burglahr: Der später Geschädigte ging nicht auf die absurde Idee eines "Sparringkampfes" ein und wendete sich von dem Beschuldigten ...

Betreuung aus einer Hand: Jobcenter ab Juni für Geflüchtete aus der Ukraine zuständig

Region. Anträge auf Leistungen der Grundsicherung können bereits jetzt gestellt werden. Über den Antrag wird entschieden, ...

Weitere Artikel


Betzdorfer Sportnacht spannend und unterhaltsam

Betzdorf. Betzdorf feierte den 60. Geburtstag der Stadtwerdung mit zwei besonderen Veranstaltungen. Auftakt war der Bildvortrag ...

Bätzing-Lichtenthäler berät in Koalitionsarbeitsgruppe Finanzen mit

Am Montag (28.10.) starten die Gespräche über Finanzthemen wie die Finanztransaktionssteuer oder die Umsatzsteuer. Die SPD ...

Musik, Kunst und Kultur zweier Landkreise vereint

Altenkirchen. "Kultur ist keine Zutat, Kultur ist der Sauerstoff einer Nation", mit diesen Worten von August Everding eröffnete ...

Reges Interesse an Programmierkursen

Betzdorf/Kirchen. Auch in diesem Jahr wurden viele Kinder und Jugendliche in verschiedenen Kursen der Jugendpflegen der Verbandsgemeinden ...

Ein Portrait der Erde

Montabaur. Die Erde im Porträt: Eine größere Herausforderung hätte sich Markus Mauthe nicht aussuchen können. In seiner neuen ...

Herdorfer Narren werden von einem Dreigestirn regiert

Herdorf. Ein Dreigestirn steht in der kommenden Karnevalssession an der Spitze des närrischen Volkes an der Heller. Dies ...

Werbung