Werbung

Nachricht vom 27.10.2013    

Betzdorfer Sportnacht spannend und unterhaltsam

60 Jahre Stadtrechte waren Anlass zu zwei attraktiven und erstmalig durchgeführten Veranstaltungen in Betzdorf. Am Samstagabend, 26. Oktober folgte der ohne Zweifel besondere Höhepunkt, die 1. Betzdorfer Sportnacht mit international erfolgreichen Sportlern und anschließender After-Show-Party. Spannende sportliche Vorführungen begeisterten nicht nur Bürgermeister Bernd Brato sondern die vielen Gäste.

Bei der spannenden Show des Trailbikers Daniel Rall ließ es sich Bürgermeister Bernd Brato nicht nehmen, mitzumachen. Fotos: Manfred Hundhausen

Betzdorf. Betzdorf feierte den 60. Geburtstag der Stadtwerdung mit zwei besonderen Veranstaltungen. Auftakt war der Bildvortrag des Betzdorfer Geschichte Vereins (BGV) gewesen (der AK-Kurier berichtete). Mit der Begrüßung durch den Bürgermeister Bernd Brato begann die 1. Betzdorfer Sportnacht - Höhepunkt des Jubiläums.

Brato kündigte ein anspruchsvolles und kurzweiliges Programm mit hochinteressanten Acts und Interviews mit bekannten Sportgrößen an. Er hofft, dass man damit an die großen Zeiten des Sportlerballs von einst anknüpfen könne.

Die zwei stimmgewaltigen und erfahrenen Moderatoren Dirk Köster von RPR1 und Hans-Werner Ernen (The Voice of Betzdorf) führten gekonnt durch das ereignisreiche Programm. Nach einem kurzen Interview mit Dr. Andreas Reingen, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Altenkirchen, durch Ernen begannen die unter dem Motto „Aktuelles Sportstudio“ stehenden Interviews mit den anwesenden Sportlern.

Leider waren die kurzfristigen Absagen von einigen angekündigten Sportlern, wie
TTC Zugbrücke Grenzau, Kai Kazmirek, Ronny Weller, Hanne Brenner, Marion Baumgärtner-Wagner und Harald Kohr zu bedauern. Dafür waren überraschend und erfreulicherweise Wolfgang Kleff (ehem. Torwart von Borussia Mönchengladbach und Nationalmannschaft), Georg Böhm, ehemals international erfolgreicher Tischtennisspieler und Sascha Mockenhaupt (aktueller Fußballer des 1.FC Kaiserslautern, vorher SG06 Betzdorf) eingesprungen.

Die 1. Runde „Aktuelles Sportstudio“ mit den Gästen Sabrina Mockenhaupt, Jie Schöpp, Bundestrainerin der deutschen Tischtennisdamen, und Lothar Westram vom Landessportbund war von einer lebhaften und lockeren Diskussion geprägt.
Sabrina Mockenhaupt erklärte den Zuhörern die Gründe für ihren Trainerwechsel und gab einen Einblick in ihre Vorbereitung für ihre Teilnahme an dem anstehenden New York Marathon am 3. November.

Die 2. Runde „Aktuelles Sportstudio“ mit den Gästen Wojtek Czyz, Lilli Schwarzkopf, Silbermedaille 2012 in London im Mehrkampf, Georg Böhm und Anna Dogonadze, vierfache Olympiateilnehmerin im Trampolinspringen und Gewinnerin der Goldmedaille 2004 war ebenso interessant. Ein bewegendes Interview für die Zuschauer war der Bericht von Wojtek Czyz, der durch eine Verletzung bei einem Fußballspiel ein Bein verlor. Nachdem er schon einen Vertrag bei Fortuna Köln unterzeichnet hatte, ereilte ihn dieses schreckliche Schicksal. Ein halbes Jahr nach seiner Reha-Kur wechselte er dann in die Leichtathletik und wurde bei den Paralympics 2012 in London 2. im Weitsprung und jeweils 3. im 100-Meter- und 4x100-Meter Lauf. Außerdem war er in seinen beiden Disziplinen mehrfacher Welt- und Europameister. Lilli Schwarzkopf berichtete von ihrem Disqualifikationsdrama in London.



Die 3. Runde „Aktuelles Sportstudio“ mit den Gästen Horst Eckel, Wolfgang Kleff und Sascha Mockenhaupt stand ganz im Zeichen des Fußballs. Drei Generationen berichteten von ihrer erfolgreichen Vergangenheit mit Höhen und Tiefen und Sascha Mockenhaupt von seiner Zukunft beim 1. FC Kaiserslautern nach seiner schweren Verletzung. Horst Eckel bedauerte es außerordentlich, dass er mit seinen 81 Jahren nicht mehr aufgestellt werde und deshalb habe er nun den Trainerposten bei der erfolgreichen Lotto-Traditionself, die nur eine Niederlage in 167 Spielen zu verzeichnen hat, übernommen. Die Einnahmen dieser Elf betragen seit 1999 ca. 1,5 Millionen Euro und kommen der Stiftung “Kinderglück“ zu Gute.
Wolfgang Kleff beschäftigt immer noch das Phänomen Sepp Meier, der während der aktiven Zeit der beiden Torhüter immer als Nummer 1 der deutschen Nationalelf aufgestellt wurde. Nach der Betzdorfer Sportnacht ist aber wieder einmal deutlich geworden, dass Wolfgang Kleff mit seinem rheinischen Humor“ eindeutig die Nr. 1 in diesem Bereich vor dem „Clown“ Sepp Meier liegt.

Zwischen den Interviews gab ein delikates Büffet und atemberaubende, sportliche Highlights.
Der Fußball-Freestyler Julian Hollands aus Hachenburg würde wohl mit seinen spektakulären Kunststücken mit dem Ball selbst so Ästheten am Ball wie Messi, Ronaldo oder Özil in Erstaunen versetzen.

Nicht nachahmenswert waren die Darbietungen von Kunstradfahrer Jensch Schmitt. Als Deutscher-, Europa- und Weltmeister in seiner Sportart gekürt, bot er den Gästen eine außerordentliche, ästhetische und akrobatische Vorführung auf seinem Kunstrad.

Ein weiteres Highlight war Trailbiker Daniel Rall mit seiner spektakulären und eindrucksvollen Show. Rall war schon zweimal Teilnehmer bei „Wetten, das..!“
2010 wurde er 2. in der deutschen und 2013 Wettkönig in der chinesischen Version von „Wetten, das..!“
Ein besonderer Leckerbissen fürs Auge waren die hübschen Mädels der Cheerleader Gruppe Heavenly Force aus Altenkirchen mit ihrer Show. Selbst ein kleiner Aussetzer der Musik brachte sie nicht aus dem Rhythmus. Bei Deutschen-, Europa- und Weltmeisterschaften landeten sie oft erfolgreich auf den vordersten Plätzen.

Begrüßt wurden auch regionale Sportler wie Hans Jürgen Orthmann, bekannt als „Mann mit der Mütze“, Dieter Endres und die 4x400m Staffel der LG Sieg, 4. bei den deutschen Meisterschaften.

Ziel der Sportnacht war es auch die Aktion „Kinderglück“ zu unterstützen. Zu diesem Zweck gab es auch eine große Tombola mit interessanten Gewinnen, gezogen von Anna Dogonadze. Darunter Karten für den Truck Grand Prix, Karten für die Bundesliga, Karten für den TTC Grenzau und vieles mehr.
Die große Sportnacht endete mit der After-Show-Party. (phw)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Betzdorfer Sportnacht 26.10.2013 (14 Fotos)


Kommentare zu: Betzdorfer Sportnacht spannend und unterhaltsam

1 Kommentar
Als Stadtjubiläum erstens vollkommen am Thema vorbei und zweitens überteuert.
Die Veranstaltung an sich (Betzdorfer Sportnachr) finde ich sogar GUT! Aber sie passt nicht zum Jubiläum und war leider Gottes im Eibtrittspreis viel zu hoch.
#1 von BB, am 28.10.2013 um 05:19 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Zum vierten Mal in Folge ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen angestiegen. Laut dem Landesuntersuchungsamt liegt sie nun bei 148,3. Auf Landesebene legte der Wert lediglich leicht zu. Laut der Kreisverwaltung sind teilweise größere Familienverbände von Infektionen betroffen.


Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Es war ein ungewollter Fingerzeig: Die Inaugenscheinnahme des Waldfriedhofs, die sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen für seine jüngste Sitzung als ersten Tagesordnungspunkt vorgenommen hatte, hätte im Nachhinein als Suche nach einer Grabstelle für die Stadthalle interpretiert werden können.


Ausflugsziele zum Muttertag: Unsere Tipps und Highlights im Westerwald

Am Sonntag ist es wieder soweit und der Muttertag steht vor der Tür. Wer trotz coronabedingter Einschränkungen einen schönen Ausflug mit der Familie machen möchte, findet bei unseren Freizeit-Tipps sicher das Richtige. Ob Wandern oder Sehenswürdigkeit, wir haben für alle etwas Passendes.


Experten-Forum: Rettung für die Sieg?

Ein Online-Forum der SGD Nord befasste sich mit dem aktuellen Zustand der Sieg und deren Zuflüssen. Demnach schnitt die Sieg nur mäßig ab, Nister, Heller und Hanfbach fielen komplett durch. Auch der Daadenbach hat sich noch nicht erholt. Die Kuriere waren für Sie dabei.


Kirchen: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer

Am Donnerstag, den 6. Mai, kollidierten ein Ford Transit und ein Krad vor dem Kirchener Stadtteil Herkersdorf-Offhausen. Schwerverletzt musste der Kradfahrer ins Krankenhaus eingeliefert werden. Außerdem berichtet die Polizei über einen weiteren Unfall in Kirchen, der eine Leichtverletzte zur Folge hatte.




Aktuelle Artikel aus Region


Psychische Gesundheit in der Arbeit mit erwerbslosen Menschen

Mainz. Wie sehr, das zeigte die große Zahl von Fachkräften aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland, die am 20. und 21. April ...

Hier und da gibt‘s auf dem Altenkirchener Waldfriedhof was zu tun

Altenkirchen. Es gibt immer was tun: Während eine große deutsche Baumarktkette mit dem Spruch die Heimwerker zu Taten anregt, ...

Förderverein der Feuerwehr Hamm hat silbernes Jubiläum

Hamm. Genau vor 25 Jahren trafen sich gut 50 Personen zur Gründungsversammlung im Feuerwehrhaus in Hamm. Schon damals war ...

Ausflugsziele zum Muttertag: Unsere Tipps und Highlights im Westerwald

Wissen. Auch in diesem Jahr ist Muttertag erneut von coronabedingten Einschränkungen betroffen. Damit Sie trotzdem einen ...

DRK Rheinland-Pfalz: „Müssen für künftige Krisen besser gewappnet sein“

Region/Mainz. Der DRK-Bundesverband hat anlässlich des Weltrotkreuztages am 8. Mai deutliche Verbesserungen im gesundheitlichen ...

Sommer am Muttertag

Region. Das Sturmtief Eugen liegt hinter uns. Es hat zum Glück im Westerwald nur geringe Schäden angerichtet. Das Hauptsturmfeld ...

Weitere Artikel


Bätzing-Lichtenthäler berät in Koalitionsarbeitsgruppe Finanzen mit

Am Montag (28.10.) starten die Gespräche über Finanzthemen wie die Finanztransaktionssteuer oder die Umsatzsteuer. Die SPD ...

Musik, Kunst und Kultur zweier Landkreise vereint

Altenkirchen. "Kultur ist keine Zutat, Kultur ist der Sauerstoff einer Nation", mit diesen Worten von August Everding eröffnete ...

8000 Euro für das "Eselchen des Friedens"

Betzdorf. Für Hermann Reeh vom Weltladen Betzdorf war es eine große Überraschung als die Firma Evertz Hydrotechnik 8000 Euro ...

Basar der Lebenshilfe war wieder ein Erfolg

Steckenstein. Der Basar in Steckenstein, war wieder einmal ein Höhepunkt der jährlichen Aktivitäten der Lebenshilfe. Eltern ...

Reges Interesse an Programmierkursen

Betzdorf/Kirchen. Auch in diesem Jahr wurden viele Kinder und Jugendliche in verschiedenen Kursen der Jugendpflegen der Verbandsgemeinden ...

Ein Portrait der Erde

Montabaur. Die Erde im Porträt: Eine größere Herausforderung hätte sich Markus Mauthe nicht aussuchen können. In seiner neuen ...

Werbung