Werbung

Nachricht vom 28.10.2013    

Raiffeisen-Idee soll Welt-Kulturerbe werden

Region. Auf große Zustimmung stößt beim heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel (Windhagen) das Ansinnen der Deutschen Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft und der Deutschen Hermann-Schulze-Delitzsch Gesellschaft, die Genossenschaftsidee als immaterielles Kulturerbe der UNESCO anerkennen zu lassen.

Treffen mit Raiffeisen (rechts): Bürgermeister Josef Zolk und der Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel sind auch dafür, die Ideen des Genossenschaftsgründers zum Unesco-Weltkulturerbe zu machen. Foto: Reinhard Vanderfuhr

„Selbstverständlich werde ich in Berlin für dieses Ansinnen werben, zumal sich die Spur des Lebens und Wirkens von Friedrich-Wilhelm Raiffeisen - dem großen Genossenschaftsgründer und Sozialreformer - von Hamm/Sieg über Weyerbusch und Flammersfeld bis nach Neuwied-Heddesdorf und damit quer durch meinen Wahlkreis zieht“, erklärte der Christdemokrat beim Besuch des Raiffeisenhauses in Flammersfeld.

Dort traf Rüddel mit Josef Zolk, dem Bürgermeister und stellvertretenden Vorsitzenden der Deutschen Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft e.V. zusammen. Zolk, als Bürgermeister Amtsnachfolger von Raiffeisen, freute sich über die Aussage des Bundestagsabgeordneten zu dem wichtigen Antrag.

„Denn das Leben und Wirken Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen hat erfolgreich die Welt erobert“, äußerten einmütig Josef Zolk und Erwin Rüddel.

Breite Unterstützung
Die langjährige Präsidentin des deutschen Bundestages (von 1988 bis 1998), Prof. Dr. Rita Süßmuth, hat die Schirmherrschaft über die UNESCO-Bewerbung zur Anerkennung der Genossenschaftsidee als Immaterielles Kulturerbe übernommen. Darüber informierten der Vorsitzende der Deutschen Hermann-Schulze-Delitzsch­ Gesellschaft e. V., Verbandspräsident a.D. Dietmar Berger, und der Vorsitzende der Deutschen Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft e. V., Werner Böhnke , die diese Bewerbung gemeinsam auf den Weg bringen.
Mit der Übernahme der Schirmherrschaft setzt die Bundestagspräsidentin a.D. ihr engagiertes Eintreten für die Genossenschaftsidee und das moderne Genossenschaftswesen in Deutschland und weltweit fort. Mittlerweile erfährt die Bewerbungsinitiative eine breite politische und gesellschaftliche Unterstützung.


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Raiffeisen-Idee soll Welt-Kulturerbe werden

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Altenkirchen: Ausschuss erzürnt über Forderung nach mehr Geld fürs „Spiegelzelt“

Altenkirchen. Das „Spiegelzelt“ ist ohne Zweifel das Leuchtturmprojekt in Sachen Kultur rund um Altenkirchen und darüber ...

"Beetschwestern" in Selbach: Wenn der Name Programm ist

Selbach. Beetschwester - damit könnte auch eine Erdbeersorte gemeint sein. Und einen gewissen Zusammenhang kann man nicht ...

Corona: Inzidenz im AK-Kreis deutlich höher als auf Landesebene

Kreis Altenkirchen. Seit Beginn der Pandemie wurden im Kreis 36938 Menschen positiv auf eine Infektion getestet. Als geheilt ...

Erwin Rüddel lobt Special Olympics-Athleten

Berlin/Region. „Die Special Olympics in Berlin haben eindrucksvoll unter Beweis gestellt, was auch gehandicapte Sportler ...

SV Breitscheidt: Am 2. Juli gibt es ein Fest für Jung und Alt

Hamm-Breitscheidt. Der 1980 gegründete Sportverein konnte sein Jubiläumsfest wegen Corona-Verordnungen in den vergangenen ...

Vorschulkinder der Kita Birken-Honigsessen lassen Musik ertönen

Birken-Honigsessen. Schon Tage vorher hatten sich die Vorschulkinder der Kindertagesstätte (Kita) St. Elisabeth aus Birken-Honigsessen ...

Weitere Artikel


19 Sieger aus der Region im Landeswettbewerb der Handwerker

Unter Wettbewerbsbedingungen wurden die allerbesten Rheinland-Pfälzer in den jeweiligen Gewerken ermittelt. Die Sieger aus ...

Offizielle Ehrung der IHK für 100 Jahre Westerwaldbahn

Steinebach-Bindweide. Die Westerwaldbahn (WEBA) feierte in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen und erhielt aus diesem ganz ...

Beratung der Polizei vor Ort

Betzdorf/Elkhausen. Auch im Dienstgebiet der Schutzpolizeiinspektion Betzdorf/Polizeiwache Wissen, und der Kriminalinspektion ...

77-Jährige verwechselte vermutlich die Pedale - Ein Schwerverletzter

Giershausen. Am Montag, 28. Oktober, gegen 13.40 Uhr wollte eine 77-jährige PKW-Fahrerin aus der VG Flammersfeld vermutlich ...

Oktoberfest der Vereine gefiel

Oppertsau. Einen wirklich tollen Anfang ins sportlich Oktoberfest machten die Bambinis der JSG Bitzen/Siegtal, die gegen ...

Buntes Programm erfreute Senioren

Daaden. Auf Einladung der Ortsgemeinde erlebten am Samstag, 26. Oktober, 165 Seniorinnen und Senioren aus Daaden und Biersdorf ...

Werbung