Werbung

Nachricht vom 29.10.2013    

Lautzert fertigt SG Altenkirchen II ab

Anlässlich des vom Verein ausgerichteten Oktoberfestes fand das Spiel gegen die Reserve der SG Altenkirchen bereits am vergangenen Samstag statt. Die Spielvereinigung (Spvgg.) Lautzert ließ den Gästen keine Chance und schickte sie mit 6:1 nach Hause.

Foto: Stefan Oettgen

Lautzert. Nach der Auswärtsniederlage in Elkenroth war der Spvgg. zu Beginn des Spiels noch eine gewisse Unsicherheit anzumerken, was die Gäste aus Altenkirchen dazu veranlasste, sich ein leichtes Übergewicht zu erspielen. So gingen auch die ersten kleineren Torchancen auf das Konto der Gäste, während die Spvgg noch versuchte die nötige Ballsicherheit wiederzuerlangen.

Mehr oder weniger aus heiterem Himmel fiel daher auch der Führungstreffer der Spvgg. durch Tim Lang in der 23. Minute. Nach einer zu kurz abgewehrten Standardsituation zeigte Tim einmal mehr seine exzellente Schusstechnik und versenkte den Ball aus 17 Metern im linken unteren Eck.

In der Folge entwickelte sich ein Spiel ohne große Höhepunkte. Die Spvgg. fand noch nicht richtig zu ihrem Fluss, während die Gäste vorwiegend in der Offensive nicht durchschlagskräftig genug agierten.

Der 2:0 Führungstreffer durch Jannick Langewiesche fiel in der 42. Minute allerdings nicht unverdient, da die Spvgg. mit zunehmender Spieldauer das Geschehen immer besser in den Griff bekam und sich so auch ein leichtes Chancenplus erarbeiten konnte.

Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer dann jedoch ein komplett anderes Spiel. Die Heimelf übernahm sofort nach Wiederbeginn die Initiative und ging folgerichtig durch Philip Hauck auch in der 55. Minute mit 3:0 in Führung. Vorausgegangen war diesem Treffer ein wunderschönes Zuspiel von Jannick Langewiesche, der seine Rolle als Ideengeber immer wieder geschickt zu nutzen wusste.



Danach ergaben sich die Gäste sozusagen ihrem Schicksal und wurden von der Spvgg. überrannt. Die Tore 4, 5 und 6 durch Ronni Richter (67. und 82.) und Timo Brandenburger (73.) waren daher nur die logische Konsequenz aus einer drückenden Überlegenheit der Heimelf.

Der Anschlusstreffer zum 6:1 in der 88. Minute entstand aus einem Missverständnis der Lautzerter Hintermannschaft und ist aus Sicht der SG Altenkirchen lediglich als Ergebniskosmetik zu bewerten. Aufgrund der ersten Hälfte fiel der Sieg der Spvgg. vielleicht ein Tor zu hoch aus, allerdings müssen sich die Gäste fragen lassen, warum man in Halbzeit zwei das Fußball spielen mehr oder weniger eingestellt hat.

Ein Sonderlob gab es an Schiedsrichter Detlev Hammel, der eine überaus überzeugende Leistung ablieferte. Damit konnte sich Spvgg. mit nunmehr vier Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze behaupten und hat am kommenden Wochenende die Möglichkeit auswärts in Schönstein einen weiteren Konkurrenten auf Abstand zu halten.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Lautzert fertigt SG Altenkirchen II ab

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Vereine


Workshop für Vereinsaktive: "Schritte in die digitale Zukunft"

Altenkirchen. Unter dem Motto „Sitzungsprotokolle, Absprachen festhalten und andere Vereinsangelegenheiten – so können digitale ...

Erneut internationaler Erfolg der Wissener Luftgewehr-Auflageschützen

Wissen. Geschossen wurden maximal acht Durchgänge je 40 Schuss auf elektronische Scheiben mit Zehntelwertung von denen die ...

Spende für Ahrweiler: St. Sebastianus Schützenbruderschaft Schönstein hilft

Wissen. In Erinnerung an die sehr freundliche Aufnahme durch diese Gesellschaft und das mittelalterliche Flair dieser Stadt ...

Selbacher Backes erstrahlt in neuem Glanz

Selbach. Die Schützenbruderschaft St. Hubertus sah in diesem Umbruch, den der Abbruch des Backes mit sich brachte, eine Chance ...

Die Kleine Pechlibelle ist Libelle des Jahres 2022

Region. Libellen als Augentiere haben ein viel differenzierteres Farbensehen als wir Menschen. Sie haben viel mehr Farbrezeptoren ...

Sonderpreis der Ministerpräsidentin für „Projekt „Lebenslust trotz(t) Krebs“

Neuwied. Die Vorstandsmitglieder hatten ihre 29 Gruppen dazu aufgerufen, zum Thema LEBENSLUST einen kurzen Videoclip zu drehen. ...

Weitere Artikel


Aktionstage lockten die Besucher

Bruchertseifen. Winterreifen aufziehen lassen kann auch Spaß machen, das wissen die Siegel-Kunden schon lange. In diesem ...

Delegation aus Brasilien zu Gast

Flammersfeld. Beim Besuch einer Gruppe von brasilianischen Genossenschaftlern im Raiffeisenhaus in Flammersfeld stellte Bürgermeister ...

Projekt "Ich bin Kunst" startet beim CJD Wissen

Wissen. Am 8. November stellt sich das lokale Bündnis im CJD Wissen, bestehend aus der Jugendkunstschule Siegen-Wittgenstein, ...

Beratung der Polizei vor Ort

Betzdorf/Elkhausen. Auch im Dienstgebiet der Schutzpolizeiinspektion Betzdorf/Polizeiwache Wissen, und der Kriminalinspektion ...

Offizielle Ehrung der IHK für 100 Jahre Westerwaldbahn

Steinebach-Bindweide. Die Westerwaldbahn (WEBA) feierte in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen und erhielt aus diesem ganz ...

19 Sieger aus der Region im Landeswettbewerb der Handwerker

Unter Wettbewerbsbedingungen wurden die allerbesten Rheinland-Pfälzer in den jeweiligen Gewerken ermittelt. Die Sieger aus ...

Werbung