Werbung

Nachricht vom 30.10.2013    

Lions Club unterstützt Familienleben

Einen stolzen Betrag von 1.600 Euro sammelte der Lions Club Altenkirchen-Friedrich Wilhelm Raiffeisen auf dem Oktobermarkt in Horhausen. Dieser Betrag wurde der Familie des kleinen Janosch gespendet, der seit einem Unfall Anfang des Jahres schwerbehindert ist.

Die Mitglieder des Lions Clubs Altenkirchen-Friedrich Wilhelm Raiffeisen spenden 1.600 Euro für die Familie Seelbach aus Eichelhardt. (Foto: pr)

Horhausen/Eichelhardt. Was dem Einzelnen nicht möglich ist – der Lions Club Altenkirchen–Friedrich Wilhelm Raiffeisen (LC Altenkirchen-FWR) hat anlässlich des Oktobermarktes in Horhausen für den Anfang des Jahres verunglückten dreijährigen Janosch aus Eichelhardt gesammelt. Ein stattlicher Betrag von 1.600 Euro kam zusammen und hilft nun der Familie, das Leben mit einem schwerstbehinderten Familienmitglied zu meistern.

Im Rahmen des Mottos „We serve“ geht es dem Lions-Club um den Aspekt der Nächstenliebe. „Es soll geholfen werden, wo andere Hilfen nicht oder nicht ausreichend greifen“, erläuterte die Präsidentin Angelika Theis.

Raiffeisen-Region verbindet
Aber damit nicht genug. Die Club-Mitglieder kommen aus der Raiffeisen-Region, diese Region verbindet sie ebenso wie der Grundgedanke Raiffeisens: Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele. Und genau das wurde beim Oktobermarkt in Horhausen ganz deutlich. Der LC Altenkirchen-FWR bot an seinem Stand eine große Tombola mit vielen attraktiven und hochwertigen Preisen an, deren Erlös direkt an die Familie des kleinen Janosch gehen wird. Der Losverkauf startete gleich mit Beginn des Marktes sehr gut und das Interesse der Marktbesucher war über zwei Tage ungebrochen. Überwältigt von so viel Hilfsbereitschaft bedankt sich der LC Altenkirchen-FWR bei allen Besuchern und spendet einen Betrag von 1.600 Euro für den kleinen Janosch aus Eichelhardt.



Weiter geht‘s
In dem Wissen, dass mit vereinten Kräften und einem funktionierenden Netzwerk nicht nur mehr erreicht wird, sondern auch die notwendige Kontinuität gewährleistet ist, um Projekte langfristig und erfolgreich zu begleiten, wird der LC Altenkirchen-FWR auch aktiv am Martinsmarkt in Wissen teilnehmen. Attraktive, hochpreisige Gewinne, die sich hinter zahlreichen Losnummern verstecken, warten am dem 10. November auf die Besucher.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Lions Club unterstützt Familienleben

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Altenkirchener Traditionsgaststätte Hirz wird abgerissen

Es wird bald aus dem Stadtbild verschwunden sein: Das Haus in der Altenkirchener Rathausstraße mit der Gaststätte Hirz in Parterre fällt in den kommenden Tagen der Baggerschaufel zum Opfer. Die Erinnerungen an die traditionsreiche Schankwirtschaft aber werden weiterleben.


Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Seit Montag gibt es vier weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4950. Eine Person ist in stationärer Behandlung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 5,4.


"Fußball hilft": Bekannte Fußballer spielten in Neitersen zugunsten der Flutopfer

Die Planungszeit war extrem sportlich: "Wir haben die Entscheidung sehr kurzfristig getroffen", so Marco Schütz von den Wiedbachtaler Sportfreunden Neitersen (WSN). Nach einigen Telefonaten, so die Organisatoren, stand fest, dass die Traditionself von Bayer Leverkusen auf die "Emma" kommt, um für die Flutopfer Spenden zu sammeln.


Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Vor gut zwei Wochen wurden der Landkreis Ahrweiler und andere Regionen von einem der schlimmsten Unwetter in der Vergangenheit mit Starkregen heimgesucht und im wahrsten Sinne des Wortes „überrollt“. Nun sind die Helfer heim gekehrt.


Geschütztes Gebiet in Gefahr? BI Hümmerich informiert über Windpark-Pläne

Die Bürgerinitiative Hümmerich wird am Freitag, 13. August, im Hofcafé „Der Berghof" in Dauersberg über die geplanten Windräder auf dem Hümmerich zwischen Gebhardshain, Steineroth und Mittelhof informieren. Beginn ist um 19 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr. Es gelten strenge Corona-Regeln.




Aktuelle Artikel aus Region


Grube Bindweide: Besucherbergwerk und einziger Heilstollen im Westerwald

Steinebach. Es ist kein Geheimnis, dass der Westerwald eine Region ist, die seit jeher reich an Bodenschätzen war und ist. ...

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Region. Mehr als 100 Menschen waren am Wochenende am ersten Großeinsatztag der beiden Facebook Initiativen „Spotted Westerwald" ...

Zoo Neuwied: Vom Findelkind zur Auswilderung

Neuwied. Verletzte Individuen oder verwaiste Jungtiere einheimischer Vögel und Kleinsäuger können von den Findern nach Anmeldung ...

Feuerwehr auf dem aktuellen Stand der Technik

Horhausen/Region. Hauptaufgabe des GW-Mess ist im Einsatzfall das Detektieren von Gefahrstoffen. Hierfür werden verschiedene ...

Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Altenkirchen. Ein Rückblick: Bereits im Laufe des Mittwochs wurde die Überörtliche Einsatzbereitschaft des Leitstellenbereichs ...

"fit4future"-Feriencamp: Auf digitaler Weltreise mit Dr. Eckart von Hirschhausen

Betzdorf. Das Ziel: Mit Spaß einen gesunden Lebensstil für sich entdecken, neueste Bewegungstrends ausprobieren und sich ...

Weitere Artikel


14 Jugendliche ohne Ausbildungsplatz - 118 offene Lehrstellen

Neuwied. Das aktuelle Ausbildungsjahr endete am 30. September. Für die Arbeitsagenturen ist dies traditionell der Zeitpunkt, ...

Viele Bewerber bei Casting der Kreismusikschule

Altenkirchen. Wenn die Kreismusikschule Altenkirchen zum Casting aufruft, dann folgen mittlerweile Kinder und Jugendliche ...

Workshop "Ehrenamtskonzeption" in der Kreisverwaltung

Altenkirchen. Vor nicht einmal einem Monat startete der Kreis mit der Auftaktveranstaltung „Demografiestrategie AK“ im Kulturwerk ...

Arbeitsmarkt der Region noch auf einem guten Kurs

Neuwied. Im Oktober ging die Zahl der Arbeitslosen weiter leicht zurück, doch nach wie vor schafft der Arbeitsmarkt der Region ...

Klassentreffen nach 50 Jahren

Wissen. Im Jahr 1963 wurden Mädchen und Jungen der damaligen Volksschule Wissen (heute Franziskus-Grundschule) feierlich ...

DFB-Mobil in Ingelbach

Ingelbach. Einen Riesenspaß hatten die Fussballkinder der F- und E-Jugend der JSG in Ingelbach, als das DFB-Mobil mit Burkhard ...

Werbung