Werbung

Nachricht vom 30.10.2013    

Workshop "Ehrenamtskonzeption" in der Kreisverwaltung

Am Mittwoch, 6. November, findet um 16 Uhr ein Ehrenamtsworkshop in der Kreisverwaltung in Altenkirchen als Teil der Demografiestrategie des Kreises Altenkirchen statt, der zu einer Verbesserung und als Hilfestellung für Gemeinden im Hinblick auf die Organisation des Ehrenamts dienen soll.

Im Rahmen der Veranstaltung „Demokrafiestrategien AK“ wurden bereits einige Strategien entwickelt. Nun soll im Rahmen eines Workshops ein Konzept besprochen werden. (Foto: pr)

Altenkirchen. Vor nicht einmal einem Monat startete der Kreis mit der Auftaktveranstaltung „Demografiestrategie AK“ im Kulturwerk in Wissen. Knapp 200 Teilnehmer kamen und brachten sich ein. Verschiedene Maßnahmen wurden vorgestellt. Eine davon betrifft das Thema Ehrenamt. Dies befindet sich im Wandel. Landrat Michael Lieber: „Die Kreisverwaltung will hier als helfende Hand tätig sein und unterstützen in den Dörfern zukunftsfähige Strukturen aufzubauen bzw. zu fördern. Dabei wollen wir zunächst einmal wissen, was am nötigsten gebraucht wird, um das Ehrenamt zu stärken.“

Viele Menschen sind bereits ehrenamtlich tätig, aber genauso viele würden sich gerne einbringen. Doch oft fehlt eine Anlaufstelle, die zum Beispiel versicherungstechnische Fragen unbürokratisch beantworten kann. Ebenso gilt es, das Ehrenamt kreisweit zu vernetzen und Akteure vor Ort in den Ortsgemeinden zu akquirieren, die als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Viele Beispiele in den Ortsgemeinden zeigen, wie das Ehrenamt einen positiven Beitrag auf unterschiedlichste Art leistet. Positive Beispiele können anderen Ortsgemeinden wiederum als Vorbild dienen und müssen daher transportiert werden. „Es geht mir darum vor Ort Ansprechpersonen zu haben, um zukünftigen Veränderungen vor Ort erfolgreich zu begegnen“, so Landrat Michael Lieber weiter.


Anzeige

„Wir möchten allen Interessierten unsere Ehrenamtskonzeption, die als Teil der Demografiestrategie AK in Zusammenarbeit mit verschiedenen Akteuren entstanden ist, vorstellen und gemeinsam mit ihnen diskutieren und weiterentwickeln“, so Berno Neuhoff und Tim Kraft von der Demografie, Regional- und Kreisentwicklung. „Wir würden uns freuen, einige Interessierte neben den Ortsbürgermeistern begrüßen zu können.“, so Kraft und Neuhoff.

Die Veranstaltung „Ehrenamtskonzeption“ findet am Mittwoch 6. November um 16 Uhr in der Kreisverwaltung im Raum 111 (Großer Sitzungsaal) statt.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Workshop "Ehrenamtskonzeption" in der Kreisverwaltung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Öffentliche Versteigerung am 31. Juli 2021 in Moschheim

Bereits zum 5. Mal muss die öffentliche Versteigerung der Firma Philippi-Auktionen aus Moschheim unter freiem Himmel und mit einem Hygienekonzept stattfinden. Die Auktion beginnt am Samstag, 31. Juli 2021 gegen 11.15 Uhr.


Altenkirchener Traditionsgaststätte Hirz wird abgerissen

Es wird bald aus dem Stadtbild verschwunden sein: Das Haus in der Altenkirchener Rathausstraße mit der Gaststätte Hirz in Parterre fällt in den kommenden Tagen der Baggerschaufel zum Opfer. Die Erinnerungen an die traditionsreiche Schankwirtschaft aber werden weiterleben.


Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Vor gut zwei Wochen wurden der Landkreis Ahrweiler und andere Regionen von einem der schlimmsten Unwetter in der Vergangenheit mit Starkregen heimgesucht und im wahrsten Sinne des Wortes „überrollt“. Nun sind die Helfer heim gekehrt.


Artikel vom 29.07.2021

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Mehr als 140.000 Euro sind von dem Verein Wäller Helfen zugunsten der Flutopfer bislang gesammelt worden. Die ersten Finanzhilfen, aber auch helfende Hände aus dem Westerwald, kamen in Kooperation mit Spotted Westerwald am vergangenen Wochenende persönlich in der Krisenregion an.


Grube Bindweide: Besucherbergwerk und einziger Heilstollen im Westerwald

Besucherbergwerke gibt es einige, aber die Grube Bindweide in Steinebach hat ein bisschen mehr zu bieten, als so manch anderes Bergwerk. Neben der Möglichkeit, unter Tage zu heiraten, ist die Grube Bindweide einer von elf zertifizierten Heilstollen in Deutschland und der einzige in Rheinland-Pfalz.




Aktuelle Artikel aus Region


Angebote der Kreisjugendpflege laufen wieder

Altenkirchen. Erste Schritte in die Welt der Computer machten 13 Kinder und Jugendliche: Unter fachkundiger Anleitung von ...

Grube Bindweide: Besucherbergwerk und einziger Heilstollen im Westerwald

Steinebach. Es ist kein Geheimnis, dass der Westerwald eine Region ist, die seit jeher reich an Bodenschätzen war und ist. ...

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Region. Mehr als 100 Menschen waren am Wochenende am ersten Großeinsatztag der beiden Facebook Initiativen „Spotted Westerwald" ...

Zoo Neuwied: Vom Findelkind zur Auswilderung

Neuwied. Verletzte Individuen oder verwaiste Jungtiere einheimischer Vögel und Kleinsäuger können von den Findern nach Anmeldung ...

Feuerwehr auf dem aktuellen Stand der Technik

Horhausen/Region. Hauptaufgabe des GW-Mess ist im Einsatzfall das Detektieren von Gefahrstoffen. Hierfür werden verschiedene ...

Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Altenkirchen. Ein Rückblick: Bereits im Laufe des Mittwochs wurde die Überörtliche Einsatzbereitschaft des Leitstellenbereichs ...

Weitere Artikel


Pflegereform: Erwin Rüddel fordert "großen Wurf"

Berlin/Wahlkreis. Der heimische CDU-Gesundheitspolitiker Erwin Rüddel erwartet von den Koalitionsverhandlungen mit der SPD ...

„Der Ton ist respektvoll – noch!“

Als ich die Nummer des Abgeordnetenbüros in Berlin wähle und der freundliche Büromitarbeiter mich zum vereinbarten Telefontermin ...

75-jähriger Vermisster aus Gebhardshain tot aufgefunden

Gebhardshain/Betzdorf. Bereits am 5. Oktober wurde eine zunächst unbekannte Leiche aus dem Rhein bei Düsseldorf gezogen. ...

Viele Bewerber bei Casting der Kreismusikschule

Altenkirchen. Wenn die Kreismusikschule Altenkirchen zum Casting aufruft, dann folgen mittlerweile Kinder und Jugendliche ...

14 Jugendliche ohne Ausbildungsplatz - 118 offene Lehrstellen

Neuwied. Das aktuelle Ausbildungsjahr endete am 30. September. Für die Arbeitsagenturen ist dies traditionell der Zeitpunkt, ...

Lions Club unterstützt Familienleben

Horhausen/Eichelhardt. Was dem Einzelnen nicht möglich ist – der Lions Club Altenkirchen–Friedrich Wilhelm Raiffeisen (LC ...

Werbung