Werbung

Nachricht vom 31.10.2013    

Delegation aus Krapkowice besuchte Raiffeisenmusuem

Neben dem deutsch-polnischen Kulturtag stand für die Delegation aus dem Partnerkreis Krapkowice auch eine Raiffeisen-Tour auf dem Programm. Besucht wurde unter anderem das Raiffeisenmuseum Hamm, wo Bürgermeister Rainer Buttstedt die Gäste begrüßte.

Beeindruckt zeigten sich Mitglieder der polnischen Delegation aus Krapkowice mit Landrat Maciej Sonik (5. von links) an der Spitze, im Bild mit Landrat Michael Lieber und Bürgermeister Rainer Buttstedt, beim Besuch des Deutschen Raiffeisenmuseums in Hamm. Fotos: Rolf-Dieter Rötzel

Hamm. Alte Freundschaften gefestigt und neue Kontakte geknüpft wurden zwischen den beiden Partnerkreisen Krapkowice (Polen)und Altenkirchen, die am Wochenende einen Deutsch-Polnischen Kulturtag im großen Sitzungssaal der Kreisverwaltung Altenkirchen feierten. Musik und Bildende Kunst standen dabei im Mittelpunkt.

Ein Teil der Delegation begab sich am Sonntag auf eine Raiffeisen-Tour. Nach Aufenthalten an den Raiffeisen-Wirkungsstätten Flammersfeld und Weyerbusch wurde auch dem Geburtsort des Begründers des ländlichen Genossenschaftswesens in Hamm und dem dortigen Deutschen Raiffeisenmuseum, das weltweit bekannt ist, ein Besuch abgestattet.

Die unter Raiffeisens Leitgedanken „Selbsthilfe–Selbstverantwortung–Selbstverwaltung“ Mitte des 19. Jahrhundert verwirklichte Idee der genossenschaftlichen Selbsthilfe umspannt heute den gesamten Erdball und ist aktueller denn je. Die Führung durch das Raiffeisenmuseum gestaltete Wolfgang Ebisch von den Hammer Heimatfreunden, der auf Grund der kurz bemessenen Zeit nur einen großflächigen Überblick über das Leben und Wirken von Friedrich Wilhelm Raiffeisen geben konnte.

Zahlreiche Fotografien, Urkunden, Belege und sonstige Dokumente zeugen von den genossenschaftlichen Spuren und der weltumspannenden Idee. Im Focus standen auch Raiffeisens Original-Schreib-Sekretär, die Heimorgel, die Brille und Totenmaske. Grüße an die polnischen Gäste übermittelte auch Bürgermeister Rainer Buttstedt in Form eines Erinnerungsgeschenkes.

Bis zum 27. November ist in der Kreisverwaltung Altenkirchen die Deutsch-Polnische Ausstellung „Eine Freundschaft geht über Landesgrenzen“ von vier polnischen und sechs heimischen Künstlern zu sehen. Aus dem Bereich der Verbandsgemeinde Hamm sind Klaus Dieter Horn und Volker Niederhöfer dabei. (rö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Delegation aus Krapkowice besuchte Raiffeisenmusuem

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Seit Freitag sind im AK-Land elf neue Corona-Ansteckungsfälle festgestellt worden, die meisten davon in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Die Inzidenz liegt bei 22,5 und ist somit gegenüber den Land leicht erhöht.


Doppeltes Unfallpech: Notarzt hat auf dem Weg zu verletztem E-Scooter-Fahrer selbst Zusammenstoß

Doppeltes Pech am Sonntagabend, 13. Juni: Nachdem sich in Hamm/Sieg ein E-Scooter-Fahrer bei einem Unfall schwer verletzt hatte, hatte auch der Notarzt auf dem Weg zur Unfallstelle mit seinem Einsatzfahrzeug einen Zusammenstoß, bei dem sich ein Autofahrer Verletzungen zuzog.


Artikel vom 14.06.2021

Unfallreicher Sonntag in Altenkirchen

Unfallreicher Sonntag in Altenkirchen

Ein unfallreicher Sonntag ereignete sich im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Altenkirchen: Gleich bei mehrere Unfällen war Alkohol im Spiel, es blieb aber zum Glück bei leichten Verletzungen.


Auto überschlug sich auf der B 256 zwischen Au und Rosbach

Ein spektakulärer Unfall auf der B 256 zwichen Au und Rosbach ging am Sonntagabend glimpflich aus: In einer leichten Rechtskurve geriet ein 34-Jähriger mit seinem Auto auf den Grünstreifen neben der Fahrbahn, verlor die Kontrolle, geriet ins Schleudern und überschlug sich. Obwohl das Auto auf dem Dach liegenblieb, konnte sich der Fahrer selbst befreien.


Artikel vom 13.06.2021

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Man hat lange nichts mehr von den Ludolfs gehört, obwohl sie zu den bekanntesten Söhnen des Westerwalds gehörten. Anfang des neuen Jahrtausends wurden sie durch Zufall vom SWR-Fernsehen auf ihrem Schrottplatz in Dernbach bei Dierdorf entdeckt.




Aktuelle Artikel aus Region


Künftige Geldanlagen des AWB nach Greensill-Bank-Pleite: Entscheidungskompetenz noch nicht geklärt

Kreis Altenkirchen. Sind sie nun futsch oder nicht? Ob der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) des Kreises Altenkirchen jemals ...

Siegen: Video zeigt besonderen Kran-Giganten in Aktion

Siegen/Elkenroth. 90 Meter über den Dächern Siegens ragte dieser in der weiteren Region einzigartiger Kran. Er hob für eine ...

Neuer Migrationsbeirat der Stadt Wissen konstituiert sich

Wissen. Bürgermeister Berno Neuhoff nutzte die zweite rechtliche Möglichkeit, dem Thema mehr Aufmerksamkeit zu schenken: ...

Niederschelderhütte: Oldtimer sorgte für lachende Kinderaugen

Mudersbach-Niederschelderhütte. Besser hätte diese Woche nicht beginnen können für die Kleinen der katholischen Kindertagesstätte ...

Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Altenkirchen. Die tagesaktuellen Zahlen und Entwicklungen zur Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen (Stand: 14. Juni, 14.45 ...

Erneuerung Ortsdurchfahrt Mudersbach-Birken: Ende absehbar

Mudersbach-Birken. Ab dem 22. Juni werden laut dem zuständigen Landesbetrieb Mobilität (LBM) Diez für rund eine Woche Asphaltarbeiten ...

Weitere Artikel


Gute Ergebnisse für BC "Smash" Betzdorf

Betzdorf. Am vergangenen Wochenende (26./27.10.) fand in Plaidt das zweite Ranglistenturnier des Badminton Verbandes Rheinland ...

AH Ellingen verlieren im Grubenstadion Willroth

Willroth. Von Beginn an waren die Gastgeber im Grubenstadion Willroth offensiv ausgerichtet, ohne das aber etwas Zählbares ...

Schmöckern ausdrücklich erwünscht

Kirchen. Vor dem Eingang zur städtischen Villa Kraemer auf dem Rathausplatz fällt der Blick seit einigen Tagen auf ein liebevoll ...

Drei verdiente Kommunalpolitiker aus dem Kreis geehrt

Kreisgebiet. Die Ehrung mit der Freiherr-vom-Stein-Plakette ist die höchste Anerkennung des Landes Rheinland-Pfalz für ehrenamtlich ...

75-jähriger Vermisster aus Gebhardshain tot aufgefunden

Gebhardshain/Betzdorf. Bereits am 5. Oktober wurde eine zunächst unbekannte Leiche aus dem Rhein bei Düsseldorf gezogen. ...

„Der Ton ist respektvoll – noch!“

Als ich die Nummer des Abgeordnetenbüros in Berlin wähle und der freundliche Büromitarbeiter mich zum vereinbarten Telefontermin ...

Werbung