Werbung

Nachricht vom 31.10.2013    

Schmöckern ausdrücklich erwünscht

Der Kirchener Rathausplatz ist um eine Attraktion reicher. Aus einer Telefonzelle wurde ein begehbarer öffentlicher Bücherschrank, jeder kann hier Lektüre herausnehmen oder auch hineinlegen. Am Sonntag im Rahmen des Stadtfestes wird der Bücherschrank erstmals geöffnet.

Ein begehbarer öffentlicher Bücherschrank steht jetzt vor dem Rathaus in Kirchen. Foto: pr

Kirchen. Vor dem Eingang zur städtischen Villa Kraemer auf dem Rathausplatz fällt der Blick seit einigen Tagen auf ein liebevoll und in vielen ehrenamtlichen Arbeitsstunden hergerichtetes, rotes Telefonhäuschen.

Nicht jedem heraneilenden Passanten, der sich auf dem Weg zum Stadtbüro, zur Post oder zum Rathaus befindet wird sich bereits aus der Ferne erschließen, ob die Stadt Kirchen, bei allem technischen Fortschritt auf dem Gebiet des Mobilfunks und der täglich steigenden Zahl an Handy- und Smartphone-Besitzern, nun zur guten alten Telefonzelle zurückgekehrt ist oder sich doch etwas spezielles darin verbirgt. Daher die Empfehlung der Stadt Kirchen und den Initiatoren der neuen, kleinen städtischen Einrichtung: „Werfen Sie einen Blick ins Innere der Telefonzelle! Und nicht nur das, gehen Sie hinein, schauen Sie sich um, greifen Sie zu!“.
Denn es handelt sich hierbei um einen öffentlichen Bücherschrank und das bedeutet: „Das Herausnehmen und Hineinlegen von Büchern ist ausdrücklich erwünscht.“ So lebt ein solcher Bücherschrank natürlich vom Mitmachen. Wer für sich ein interessantes Buch entdeckt, nimmt es ohne vorher jemanden fragen zu müssen, einfach heraus. Und selbstverständlich können und sollen Bücher sogar auch mit nach Hause genommen werden. Manch einem wird aber auch sein Behördengang gerade recht kommen, um sich einfach mal im Bücherschrank umzuschauen, so liegt dieser schließlich auf dem Weg.

Die Idee des Projekts „Öffentlicher Bücherschrank“ entstand im Zuge des Demografie-Prozesses der Stadt Kirchen und unter Mitwirkung des Demografie-Beauftragten Andreas Hundhausen. Die Aufbereitung der Telefonzelle übernahmen Thomas Bredenbröker und Wilfried Becker aus Kirchen. Die Gesamtkosten der Aufstellung des Bücherschrankes belaufen sich auf rund 2.600 Euro und wurden zum größten Teil durch die Stadt selbst finanziert.

Beim Kirchener Stadtfest am kommenden Sonntag, den 3. November, ab 11 Uhr wird der öffentliche Bücherschrank erstmals begehbar sein und ist sodann täglich für jedermann geöffnet. Nicht mehr benötigte Bücher können zudem ab dem 4. November jederzeit im Stadtbüro Kirchen, Lindenstraße 7, Kirchen abgegeben werden, sie werden sodann regelmäßig in den neuen Bücherschrank einsortiert. Die Stadt Kirchen hofft darauf, dass die neue Einrichtung rege angenommen wird. Informationen erteilt das Stadtbüro Kirchen unter Tel. (0 27 41) 95 72 - 0.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Schmöckern ausdrücklich erwünscht

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Weiterer Todesfall im Kreis und erneut 21 neue Infektionen

Am Freitag, 22. Januar, informiert die Kreisverwaltung über einen weiteren Todesfall im Verlauf der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Eine 84-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 43.


FFP2-Masken: Produkt aus Eichelhardt als erstes in Rheinland-Pfalz zertifiziert

Das Tragen von Schutzmasken, auch Mund-Nase-Bedeckungen genannt, hat seit Deklaration der Corona-Pandemie für Irrungen und Wirrungen gesorgt. War er zunächst in Deutschland verpönt, sich ihrer zu bedienen, weil angeblich wirkungslos, ist der Überzieher für die untere Gesichtshälfte in Mode gekommen, haben sich die Anforderungen an die Qualität erhöht. "En vogue" sind aktuell neben OP- auch FFP2-Masken.


Bremse und Gaspedal verwechselt: Autos kollidieren

Bei einem Unfall in Selbach sind am Freitag, 22. Januar, zwei Autos in einer Kurve zusammengestoßen. Insgesamt entstand ein geschätzter Sachschaden von 8500 Euro.


Nur noch zwei Stunden Parken auf dem Wissener Parkdeck

Im städtischen Parkdeck Im Buschkamp wird die Parkdauer während der Regelgeschäftszeiten auf beiden Ebenen des Parkdecks zeitlich auf zwei Stunden begrenzt. Das Parken bleibt aber weiterhin gebührenfrei.


KARIBU Hoffnung für Tiere: Tierheim-Wünsche werden wahr

Große Freude kam nach Weihnachten bei Kerstin Löbnitz vom Verein "KARIBU Hoffnung für Tiere e.V." auf, als sie den großen Geschenke-Berg unter dem Weihnachtsbaum im Fressnapf Wissen erblickte.




Aktuelle Artikel aus Region


Winter kommt am Wochenende zurück

Region. Die kommende Nacht zum Samstag, den 23. Januar bleibt im Westerwald bei geringer Bewölkung niederschlagsfrei. Im ...

FFP2-Masken: Produkt aus Eichelhardt als erstes in Rheinland-Pfalz zertifiziert

Eichelhardt. Filtering face piece (FFP), auf Deutsch „Partikelfiltrierende Halbmasken" (Atemschutzmasken), werden aufgrund ...

Folgenreiches Wendemanöver in Kirchen, Kollision in Betzdorf, Diebstahl Alsdorf

Kirchen. Am Mittwoch, den 20. Januar, befuhren gegen 16.30 Uhr ein 60-Jähriger, ein 28-Jähriger und eine 23-jährige Pkw-Fahrerin ...

Ministerpräsidentin Malu Dreyer zeichnet Jugendprojekte aus

Region. „Die 34 ausgezeichneten Projekte zeigen auf vielfältige Weise, dass man mit Kreativität, Mut und Unterstützung wirklich ...

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr in Scheuerfeld

Scheuerfeld. Am Donnerstag, den 21. Januar, wurde gegen 18.30 Uhr ein 31-jähriger Fahrzeugführer im Ortsbereich von Scheuerfeld ...

Tanz(t)raum Balé: Fitness im Februar immer freitags zum Nulltarif

Wissen. Fitness, Sport und Tanz trägt nicht nur zu körperlichen, sondern unbedingt auch zur mentalen Gesundheit bei, weiß ...

Weitere Artikel


Kleine Forscher der Lebenshilfe-Kitas in Köln

Kreis Altenkirchen. Die Vorschulkinder der Kitas der Lebenshilfe GmbH in Weyerbusch, Wissen und Alsdorf nutzten den Gewinn ...

"Vingstblüten im Herbst" - Neuer Krimi erschienen

Wissen/Köln. Der vierte Kriminalistenroman wurde mit Spannung erwartet und nun ist er offiziell im Handel. "Vingstblüten ...

Herbstzeit ist Laubzeit

Region. Spaziergänge durch raschelndes Laub werden dabei immer wieder zu einem Erlebnis. Doch was macht der Hausbesitzer, ...

AH Ellingen verlieren im Grubenstadion Willroth

Willroth. Von Beginn an waren die Gastgeber im Grubenstadion Willroth offensiv ausgerichtet, ohne das aber etwas Zählbares ...

Gute Ergebnisse für BC "Smash" Betzdorf

Betzdorf. Am vergangenen Wochenende (26./27.10.) fand in Plaidt das zweite Ranglistenturnier des Badminton Verbandes Rheinland ...

Delegation aus Krapkowice besuchte Raiffeisenmusuem

Hamm. Alte Freundschaften gefestigt und neue Kontakte geknüpft wurden zwischen den beiden Partnerkreisen Krapkowice (Polen)und ...

Werbung