Werbung

Nachricht vom 31.10.2013    

Schmöckern ausdrücklich erwünscht

Der Kirchener Rathausplatz ist um eine Attraktion reicher. Aus einer Telefonzelle wurde ein begehbarer öffentlicher Bücherschrank, jeder kann hier Lektüre herausnehmen oder auch hineinlegen. Am Sonntag im Rahmen des Stadtfestes wird der Bücherschrank erstmals geöffnet.

Ein begehbarer öffentlicher Bücherschrank steht jetzt vor dem Rathaus in Kirchen. Foto: pr

Kirchen. Vor dem Eingang zur städtischen Villa Kraemer auf dem Rathausplatz fällt der Blick seit einigen Tagen auf ein liebevoll und in vielen ehrenamtlichen Arbeitsstunden hergerichtetes, rotes Telefonhäuschen.

Nicht jedem heraneilenden Passanten, der sich auf dem Weg zum Stadtbüro, zur Post oder zum Rathaus befindet wird sich bereits aus der Ferne erschließen, ob die Stadt Kirchen, bei allem technischen Fortschritt auf dem Gebiet des Mobilfunks und der täglich steigenden Zahl an Handy- und Smartphone-Besitzern, nun zur guten alten Telefonzelle zurückgekehrt ist oder sich doch etwas spezielles darin verbirgt. Daher die Empfehlung der Stadt Kirchen und den Initiatoren der neuen, kleinen städtischen Einrichtung: „Werfen Sie einen Blick ins Innere der Telefonzelle! Und nicht nur das, gehen Sie hinein, schauen Sie sich um, greifen Sie zu!“.
Denn es handelt sich hierbei um einen öffentlichen Bücherschrank und das bedeutet: „Das Herausnehmen und Hineinlegen von Büchern ist ausdrücklich erwünscht.“ So lebt ein solcher Bücherschrank natürlich vom Mitmachen. Wer für sich ein interessantes Buch entdeckt, nimmt es ohne vorher jemanden fragen zu müssen, einfach heraus. Und selbstverständlich können und sollen Bücher sogar auch mit nach Hause genommen werden. Manch einem wird aber auch sein Behördengang gerade recht kommen, um sich einfach mal im Bücherschrank umzuschauen, so liegt dieser schließlich auf dem Weg.



Die Idee des Projekts „Öffentlicher Bücherschrank“ entstand im Zuge des Demografie-Prozesses der Stadt Kirchen und unter Mitwirkung des Demografie-Beauftragten Andreas Hundhausen. Die Aufbereitung der Telefonzelle übernahmen Thomas Bredenbröker und Wilfried Becker aus Kirchen. Die Gesamtkosten der Aufstellung des Bücherschrankes belaufen sich auf rund 2.600 Euro und wurden zum größten Teil durch die Stadt selbst finanziert.

Beim Kirchener Stadtfest am kommenden Sonntag, den 3. November, ab 11 Uhr wird der öffentliche Bücherschrank erstmals begehbar sein und ist sodann täglich für jedermann geöffnet. Nicht mehr benötigte Bücher können zudem ab dem 4. November jederzeit im Stadtbüro Kirchen, Lindenstraße 7, Kirchen abgegeben werden, sie werden sodann regelmäßig in den neuen Bücherschrank einsortiert. Die Stadt Kirchen hofft darauf, dass die neue Einrichtung rege angenommen wird. Informationen erteilt das Stadtbüro Kirchen unter Tel. (0 27 41) 95 72 - 0.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Schmöckern ausdrücklich erwünscht

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


30.000 Euro zu Nikolaus ins Ahrtal gebracht

Region. “Wir unterstützen keine Einzelpersonen, da es nicht immer eindeutig ist, ob wirklich eine Bedürftigkeit da ist“, ...

Nicole nörgelt - über unpraktische Adventskalender-Ideen

Ohja, jetzt wird es makaber: Schauen wir mal kurz über die Grenzen des schönen Westerwalds gen Osten, genauer gesagt nach ...

Gerichts-Entscheidung des Monats: Streitiges Erbe

Sachverhalt:
Koblenz. Die Parteien sind Geschwister. Ihre Eltern errichteten im Jahre 1969 ein Testament, in dem sich die ...

Der Impfbus kommt nach Güllesheim

Güllesheim. Eine Anmeldung ist nicht nötig, aber während der Impfaktion kann es zu längeren Wartezeiten kommen. Deshalb wird ...

Hochwertiger Imagefilm vermarktet zukünftig die Region

Altenkirchen. Der Film ist auf der Homepage zu finden. Im Rahmen des durch LEADER geförderten Projektes „Weiterentwicklung ...

Westerwaldbahn und -Bus: Neue Struktur für Wissen und Betzdorf

Wissen-Betzdorf. Während eines Pressetermins am Donnerstag (2. Dezember) gaben Tobias Gerhardus (Erster Kreisbeigeordneter), ...

Weitere Artikel


Kleine Forscher der Lebenshilfe-Kitas in Köln

Kreis Altenkirchen. Die Vorschulkinder der Kitas der Lebenshilfe GmbH in Weyerbusch, Wissen und Alsdorf nutzten den Gewinn ...

"Vingstblüten im Herbst" - Neuer Krimi erschienen

Wissen/Köln. Der vierte Kriminalistenroman wurde mit Spannung erwartet und nun ist er offiziell im Handel. "Vingstblüten ...

Herbstzeit ist Laubzeit

Region. Spaziergänge durch raschelndes Laub werden dabei immer wieder zu einem Erlebnis. Doch was macht der Hausbesitzer, ...

AH Ellingen verlieren im Grubenstadion Willroth

Willroth. Von Beginn an waren die Gastgeber im Grubenstadion Willroth offensiv ausgerichtet, ohne das aber etwas Zählbares ...

Gute Ergebnisse für BC "Smash" Betzdorf

Betzdorf. Am vergangenen Wochenende (26./27.10.) fand in Plaidt das zweite Ranglistenturnier des Badminton Verbandes Rheinland ...

Delegation aus Krapkowice besuchte Raiffeisenmusuem

Hamm. Alte Freundschaften gefestigt und neue Kontakte geknüpft wurden zwischen den beiden Partnerkreisen Krapkowice (Polen)und ...

Werbung