Werbung

Nachricht vom 31.10.2013    

"Vingstblüten im Herbst" - Neuer Krimi erschienen

Ab heute, 31. Oktober, ist es offiziell: der neue Köln-Krimi des Autorenduos Ludwig Kroner und Bernhard Hatterscheidt "Vingstblüten im Herbst" ist nun im Handel. Und es ist erneut ein besonderes Buch, mit besonderer Spannung und dem Blick auf die Arbeit der Polizei. Nicht umsonst haben die Romane den Untertitel "Kriminalistenroman". Vorab konnten die Wissener eine Lesung mit Kroner in der Orangerie im Garten in Wissen genießen.

Ludwig Kroner stellte den neuen Roman "Vingstblüten im Herbst" in der Orangerie im Garten in Wissen vor. Fotos: Helga Wienand-Schmidt

Wissen/Köln. Der vierte Kriminalistenroman wurde mit Spannung erwartet und nun ist er offiziell im Handel. "Vingstblüten im Herbst" hießt der neue Krimi des Autorenduos Ludwig Kroner und Bernhard Hatterscheidt.

Klar: Köln und die Region, das Ermittlerteam um Kriminalhauptkommissar Paul Westhoven sind wieder präsent und nehmen den Leser gefangen. Denn sie geben den faszinierenden Einblick in Polizeiarbeit, die Autoren nur vermitteln können, wenn sie selbst diese Arbeit kennen.
Schauplatz: Köln-Vingst, nicht gerade ein Nobel-Stadtteil der Metropole am Rhein. Im dortigen Naturfreibad finden Taucher bei einer Übung eine Leiche. Ein Bein steckt in einem Betonkübel.

Im Vorspann lernt der Leser vier Kölner kennen, gestandene Männer mit ganz unterschiedlichen Berufen. Eines eint sie, die Liebe zum Karneval. Aber da gibt es noch etwas. Sie sind um die 60 Jahre alt und sie sollen auf ganz unterschiedliche Art und Weise "entsorgt" werden. Der eine muss in den Vorruhestand, der andere seine Firma an einen Multikonzern verkaufen. Die Vier wollen aber nicht zum "alten Eisen" gehören und die ehemaligen "68er" schmieden einen genialen Plan. Harry ist Chemiker, Düres ist Druckereibesitzer, Wolle war leitender Angestellter einer Papierfabrik, und Die Nas ist IT-Experte. Einer kommt noch hinzu, er ist Spezialist für Hologramme.

Blüten von exzellenter Qualität spielen eine Rolle, die selbst die Ermittlungsbehörden erstaunt. Und sogar das Bundeskanzleramt wird eingeschaltet, denn kein Gerät erkennt die Fälschung. Und damit gibt es ein Problem.
Wie bringt man 2 Millionen Falschgeld unter? Eine spannende Geschichte, die auch in die interne Polizeiarbeit hineinführt.

Auch die kleinen privaten Geschichten und der kölsche Dialekt würzen den neuen Roman, für Nicht-Kenner werden die Passagen übersetzt. Das nach "Mörderischer Fastelovend", "Eiskalt in Nippes" und "Feuer in Rondorf" jetzt "Vingstblüten im Herbst" erscheint, freut die Fans ungemein.
"Das muss ich unbedingt lesen", so ein Gast bei der Lesung in Wissen, der sich ansonsten als eher "Nichtleser" outete.

Ludwig Kroner widmete das Buch seinem Nachbarn und Freund Reinhard Schmidt, MA, Journalist, Soziologe, Chefredakteur und einer der Firmengründer des AK-Kuriers. Am 31. Oktober vor zwei Jahren starb Reinhard Schmidt. (hws)

Vingstblüten im Herbst, Lempertz Verlag Köln, ISBN 978-3-943883-17-6, 9.99 Euro


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: "Vingstblüten im Herbst" - Neuer Krimi erschienen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein Corona-Todesfall und 57 neue Infektionen am Wochenende im AK-Land

Wie die Kreisverwaltung am Sonntag, 7. März, meldet, gibt es einen weiteren Todesfall im Zuge der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: In der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist ein 81-jähriger Mann verstorben. Die Zahl der Menschen im Kreis, die an oder mit einer Corona-Erkrankung gestorben sind, beträgt 71.


Corona-Pandemie: Landesweite Lockerungen gelten vorerst nicht im Kreis Altenkirchen

Für den Landkreis Altenkirchen gilt eine neuerliche Allgemeinverfügung. Diese musste äußerst kurzfristig erlassen werden, um klarzustellen, dass die landesweiten Lockerungen im Zuge der Pandemie-Entwicklung für den Kreis Altenkirchen zunächst nicht greifen können, da die Sieben-Tage-Inzidenz hier den 100er Wert überschreitet.


Neu im Westerwald: Mehrtägige geführte Radtouren in der Kleingruppe

Wer gerne mit dem E-Bike in der frischen Luft unterwegs ist, gerne in der Kleingruppe radelt, kein "Höhenmeter-Jäger" ist und neben einer schönen Landschaft auch nette Leute kennen lernen möchte – für den ist das neue Angebot der geführten mehrtägigen Radtour im Westerwald genau das Richtige.


Herdorf: Totalschaden nach Trunkenheits-Fahrt und Unfallflucht eines Holz-Lkw

Eine zu hohe Geschwindigkeit und Alkohol waren offenbar die Ursache für einen Unfall, der zu einem Totalschaden und leichten Verletzungen bei dem Verursacher führte. Außerdem berichtet die Polizei über den Fahrer eines 7,5-Tonners, der vor der Verantwortung flüchtete. Es wird um Zeugenhinweise gebeten.


Investoren stehen bereit für „Betzdorfs neues Innenstadtquartier“

Der nächste Schritt für ein Projekt, das Betzdorf nachhaltig verändern wird, ist abgeschlossen. Nach dem Erwerb des ehemaligen Eisenbahnausbesserungswerkes ist nun die Ausschreibung für Investoren beendet. Die ausgewählten Bieter sind nun aufgefordert, der Stadt bis Ende April ein Gestaltungskonzept vorzulegen.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Buchtipp: „Engel tragen Gummistiefel“ von Doris Manroth

Dierdorf/Windhagen. Der Roman ist voller Liebe: der unerwarteten Liebe der alleinerziehenden Protagonistin Maxie zu Matthias, ...

Kulturlandschaft unter Naturschutz – wie geht das?

Montabaur. Beinahe in der Mitte zwischen Lahn und Sieg ist über 300 Jahre hinweg eine Kulturlandschaft eigenen Charakters ...

Der Stöffel-Park lädt zur virtuellen Vernissage ein

Enspel. Fotografien sind die Spezialität von Kohlhas, und Dino Schäfer ist – schon beruflich – für Corporate Art (Symbiose ...

„Digitaler Kulturtalk“ zeigte Sorgen und Nöte der Branche auf

Kreis Altenkirchen. Zu Beginn fragte Chahem Dominik Weitershagen, wie das Jahr 2020 für das Kulturwerk gelaufen sei. Weitershagen ...

Chorverbände bereiten Neustart der Chorkultur vor

Neuwied. Dazu haben die beiden Chormusikverbände in Rheinland-Pfalz einige Ideen für das Jahr 2021 entwickelt. „Für den Neustart ...

IGS Betzdorf-Kirchen: Schulbekleidung soll Wir-Gefühl stärken

Betzdorf/Kirchen. Der Wunsch nach einem Pullover und einem T-Shirt für die Schüler sowie die Lehrkräfte der Integrierten ...

Weitere Artikel


Herbstzeit ist Laubzeit

Region. Spaziergänge durch raschelndes Laub werden dabei immer wieder zu einem Erlebnis. Doch was macht der Hausbesitzer, ...

Heimatjahrbuch 2014 ist erschienen

Altenkirchen. Umfassende Informationen über den Kreis Altenkirchen und angrenzende Gebiete enthält wieder das 320 Seiten ...

Im November wird Betzdorf kriminell

Betzdorf. Das „Betzdorfer Blutbad 2013“ startet am 8. November und bietet ein rasantes Programm.
Zu einer Kinderkrimiparty ...

Kleine Forscher der Lebenshilfe-Kitas in Köln

Kreis Altenkirchen. Die Vorschulkinder der Kitas der Lebenshilfe GmbH in Weyerbusch, Wissen und Alsdorf nutzten den Gewinn ...

Schmöckern ausdrücklich erwünscht

Kirchen. Vor dem Eingang zur städtischen Villa Kraemer auf dem Rathausplatz fällt der Blick seit einigen Tagen auf ein liebevoll ...

AH Ellingen verlieren im Grubenstadion Willroth

Willroth. Von Beginn an waren die Gastgeber im Grubenstadion Willroth offensiv ausgerichtet, ohne das aber etwas Zählbares ...

Werbung