Werbung

Nachricht vom 01.11.2013    

Heimatjahrbuch 2014 ist erschienen

Das Heimatjahrbuch des Kreises Altenkirchen für das Jahr 2014 ist erschienen. Es bietet umfassende Informationen und wie immer ein Kalendarium und eine Jahreschronik. Ein Schwerpunkt ist 700-jährige Stadtjubiläum der Kreisstadt.

Die Kreismusikschule Altenkirchen ziert das Titelblatt. Fotos: pr

Altenkirchen. Umfassende Informationen über den Kreis Altenkirchen und angrenzende Gebiete enthält wieder das 320 Seiten starke Heimatjahrbuch, das soeben erschienen ist. Ein Schwerpunktthema ist zwar das 700-jährige Stadtjubiläum von Altenkirchen. Doch auch die anderen Kreisteile werden umfassend gewürdigt.

Die Bilder im Kalendarium zeigen auch diesmal wieder schöne Gärten der Heimat. Damit wird einem Leserwunsch Rechnung getragen, nachdem in der letzten Ausgabe viele positiv auf diese Bildauswahl reagiert hatten. Die Ereignisse von zwölf ereignisreichen Monaten sind in der Jahreschronik zusammen gefasst. Trotz umfassender Veröffentlichungen gibt es immer wieder Neues zu Friedrich Wilhelm Raiffeisen zu lesen, so auch diesmal.

Wie sich die Zeiten geändert haben, wie früher Hungersnöte und Krankheiten den Menschen zusetzten, das kann man nur ermessen, wenn man dazu entsprechende Beiträge liest. Beliebt bei den Lesern sind auch Beiträge an die sie sich erinnern können, so ein Rundgang durch das frühere Altenkirchen, die Gebhardshainer Einkaufsparadiese oder den Wissener Filmpalast.

Vorgestellt werden auch Persönlichkeiten der Heimat wie Sassenroths Ortsvorsteher Peter Düber, Heinrich Nassen aus Betzdorf, der ungewöhnliche Priester Albert Schmidt aus Elkhausen oder der aus Hönningen stammende Bischof Augustinus Hombach, der in Honduras vergiftet wurde. Interessant auch die Stammbaumgeschichte der Sippe Kalkert. Das sind nur einige Beispiele für die Vielfalt des Buches.

Abgerundet wird das Heimatjahrbuch durch Mundartbeiträge und Gedichte, viele aktuelle und historische Bilder und die heimatkundliche Büchertruhe. Den Schriftleitern, Eckard Hanke und Dr. Kirsten Seelbach und Joachim Weger als Verantwortlichem für die Bilder ist es im Verein mit über 50 Autoren wieder gelungen, ein interessantes und lesenswertes Jahrbuch zu präsentieren. Dieses ist ab sofort für 6 Euro zu beziehen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Heimatjahrbuch 2014 ist erschienen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Strafen für Einreisende: Oberberg appelliert 15-Kilometer-Regel einzuhalten

Der Oberbergische Kreis ist derzeit von Corona-Neuinfektionen schwer betroffen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei über 200, das Land NRW hat den Bewegungsradius hier auf 15 Kilometer eingeschränkt. Nun ist man bemüht, die Besucherströme einzudämmen – das gilt auch für Wochenendausflügler aus dem benachbarten Kreis Altenkirchen.


Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: 18 Neuinfektionen am Freitag

Vor dem Wochenende liegt die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen auf dem Niveau des Vortages: Nach 19 neuen Fällen am Donnerstag verzeichnet das Kreisgesundheitsamt am Freitag, 15. Januar, 18 zusätzliche Infektionen.


Artikel vom 15.01.2021

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Mit einer nordöstlichen Strömung fließt unter leicht zunehmendem Hochdruckeinfluss kalte Luft in den Westerwald. Am Sonntag ist mit Schneefällen zu rechnen.


Corona-lmpfzentrum Wissen: Zahl der Dosen ist noch begrenzt

Am Anfang wird es etwas ruckeln: Genau diese Erfahrung machen die Mitarbeiter des Corona-lmpfzentrums des Kreises Altenkirchen in Wissen. Eine Woche in Betrieb, haben knapp 700 Menschen aus dem AK-Land das Mittel, das sie jeweils vor einer Corona-lnfektion schützen soll, injiziert bekommen. Es könnten mehr sein, aber: Die Zahl der zugeteilten Dosen ist begrenzt.


Winterwochenende im Westerwald konfliktfrei gestalten

Für das Wochenende sind wieder Schneefälle prognostiziert. Was den Einen freut, ist für den Anderen eine Schreckensvision. Freunde des Wintersports zieht es unweigerlich auf die schneesicheren Höhen der Region.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Weiterbildung für Veranstalter: "Absagen oder neu denken"

Betzdorf. „Absagen oder neu denken?“ Vor dieser Frage werden in den kommenden Monaten viele Veranstalter stehen. Aktivseminare ...

Haus Felsenkeller: Kostenloses Bildungsangebot steht auf wackeligen Beinen

Altenkirchen. Auch Erwachsene mit deutscher Muttersprache können zum Teil nicht so gut lesen und schreiben, wie es im beruflichen ...

Buchtipp: „Rummelplatz meiner Seele“ von Tina Hüsch

Dierdorf/Bad Marienberg. Die Westerwälder Buchstabenfee, der die Magie der Poesie zum Seelenplan geworden ist und die die ...

Ortheils Abendmusiken Nr. 6 im Live-Stream: Italienische Momente

Wissen. Das war schon gewöhnungsbedürftig für einen Schriftsteller, der regelmäßig ein großes Publikum anzieht, viele Bücher ...

Altenkirchen: Orgel der Christuskirche wird in Einzelteile zerlegt

Altenkirchen. Diese Profession steht nur ganz selten im öffentlichen Interesse. Welche Vielfalt aber zum raren Beruf eines ...

Buchtipp: „Die schönsten Radtouren der Eifel II“ von Nahrendorf & Boßmann

Dierdorf/Neuss/Hersdorf. Die Lektüre des Buches macht Lust auf die nächste Rad- oder Pedelectour. Die Corona-Pandemie wird ...

Weitere Artikel


Im November wird Betzdorf kriminell

Betzdorf. Das „Betzdorfer Blutbad 2013“ startet am 8. November und bietet ein rasantes Programm.
Zu einer Kinderkrimiparty ...

Kirchener Quartett - Mehr als ein Kartenspiel

Kirchen. „Hast du die Kochmütze 15?“ So konnte es zukünftig in Kirchen und Umgebung in Kartenspielerrunden heißen. Je vier ...

Aktion der Polizei kam gut an

Betzdorf. Die am Dienstag, 29. Oktober, zwischen 15 und 20 Uhr, von der Polizei Betzdorf, mit Unterstützung von Kollegen/-innen ...

Herbstzeit ist Laubzeit

Region. Spaziergänge durch raschelndes Laub werden dabei immer wieder zu einem Erlebnis. Doch was macht der Hausbesitzer, ...

"Vingstblüten im Herbst" - Neuer Krimi erschienen

Wissen/Köln. Der vierte Kriminalistenroman wurde mit Spannung erwartet und nun ist er offiziell im Handel. "Vingstblüten ...

Kleine Forscher der Lebenshilfe-Kitas in Köln

Kreis Altenkirchen. Die Vorschulkinder der Kitas der Lebenshilfe GmbH in Weyerbusch, Wissen und Alsdorf nutzten den Gewinn ...

Werbung