Werbung

Nachricht vom 01.11.2013    

Kinder schwitzen märchenhaft in der Deichwelle

Neuwied. Die Kindersauna hat im skandinavischen Raum schon eine sehr lange Tradition. In Finnland kommen auf 5,2 Millionen Einwohner ganze 2 Millionen Saunen. Schon Babys werden regelmäßig mit in die Sauna genommen. Die Sauna gehört einfach zur Familie. Ein Angebot, das in der Deichwelle ab dem 8. November wieder steht.

Blick ins Dampfbad der Deichwelle Neuwied. Foto: www.deichwelle.de

„Als Familienbad wollen wir ganz bewusst Kinder an die Sauna heranführen“, erklärt die Geschäftsführerin der Deichwelle Annette Engel-Adlung. „Für die Freizeit fehlt vielen Familien ein Angebot, gemeinsam mit Kindern abzuschalten und etwas für die Gesundheit zu tun. Daher haben wir die Termine bewusst auf den Freitag für einen entspannenden Einstieg ins Wochenende gelegt. Außerdem werden wir nun aufgrund der großen Nachfrage die Terminanzahl verdoppeln.“

Die „Märchensauna“, die an jedem 1. und 3. Freitag im Monat stattfindet, gibt es für Kinder von 3 bis 8 Jahren in der Begleitung eines Erwachsenen ab dem 15. November. Die Babysauna, die jeweils am 2. und 4. Freitag im Monat stattfindet, wird für die Altersspanne von 4 bis 24 Monaten ab dem 8. November angeboten. Gerade hier gilt die 1:1-Betreuung durch die Eltern.

Wichtig ist, dass der Kinderarzt keine Bedenken hat. Tabu sind Fieber-, Atemwegs- oder Infektionskrankheiten.

Vorteile der Kindersauna: Husten, Schnupfen und Co. sind in der bevorstehenden Jahreszeit wieder ein großes Thema. Saunakinder erkranken erheblich weniger. Und wenn doch, dann werden sie schneller wieder gesund. Der regelmäßige Gang zur Sauna kann bei Kindern vielen chronischen Erkrankungen wie beispielsweise Asthma, Allergien und Neurodermitis vorbeugen.

Die Saunameister haben den Start der Babysauna am 8. November vorbereitet. Wichtig ist ihnen eine liebevolle Betreuung der Familien. „So große Unterschiede gibt es beim Saunieren mit Kindern nicht, es zählt das Wohlfühlen, und wer genug hat, sollte den Saunagang beenden“, meint Uwe Knopp, der technische Leiter der Deichwelle.

„Die Saunameister sind die ganze Zeit dabei und gewöhnen die Kinder und deren Eltern erst einmal an die Sauna und an die Wärme.“ Zu Beginn steht die Softsauna mit 65 Grad Celsius, die auch ein Farbspiel bietet. Der Ruheraum, umfunktioniert zum kindergerechten Aufenthalt, bietet Mal- und Spielangebote. Die Kinder lauschen während des Saunagangs dem vorgelesenen Märchen und sind dann auch ein wenig unterhalten. Natürlich wird vorher abgestimmt, welches es denn sein soll. So erhält die Sauna einen märchenhaften Rahmen und verspricht ein gesundes und schönes Erlebnis zu werden. Und übrigens: Plüschtiere sind natürlich erlaubt.

Kinder und Baby`s saunieren für 5 Euro, Erwachsene für 8 Euro. Die Baby- und Märchensauna findet jeweils von 15.00 – 16.30 Uhr statt. Beide Angebote werden durch unsere erfahrenen Saunameister durchgängig begleitet. Die Teilnahme ist nur mit Voranmeldung möglich. Telefon Deichwelle: 02631 851 666 11.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kinder schwitzen märchenhaft in der Deichwelle

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


FFP2-Masken: Produkt aus Eichelhardt als erstes in Rheinland-Pfalz zertifiziert

Das Tragen von Schutzmasken, auch Mund-Nase-Bedeckungen genannt, hat seit Deklaration der Corona-Pandemie für Irrungen und Wirrungen gesorgt. War er zunächst in Deutschland verpönt, sich ihrer zu bedienen, weil angeblich wirkungslos, ist der Überzieher für die untere Gesichtshälfte in Mode gekommen, haben sich die Anforderungen an die Qualität erhöht. "En vogue" sind aktuell neben OP- auch FFP2-Masken.


Weiterer Todesfall im Kreis und erneut 21 neue Infektionen

Am Freitag, 22. Januar, informiert die Kreisverwaltung über einen weiteren Todesfall im Verlauf der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Eine 84-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 43.


Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Ob sie die letzte Abi-Prüfung am Freitag, den 22. Januar, erfolgreich bestanden haben, werden die künftigen Abgänger des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums erst noch erfahren. Eine nicht-schulische Reifeprüfung haben einige offenbar vermasselt: Eine größere Gruppe wurde dabei erwischt, wie sie für ein gemeinsames Abschlussbier alle Corona-Regeln missachtete.


Feuer in Obernau: Wintergarten stand in Vollbrand

Am Samstagmorgen, 23. Januar, kam es zu einem Brand in Obernau. Die freiwilligen Feuerwehren Neitersen und Flammersfeld wurden gegen 9.47 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Das Alarmstichwort lautete Brand 3 mit Menschenrettung. Der Anbau eines Wohnhauses stand bei Eintreffen der ersten Kräfte bereits im Vollbrand.


Artikel vom 22.01.2021

Winter kommt am Wochenende zurück

Winter kommt am Wochenende zurück

Nachdem es im Laufe dieser Woche zum Teil frühlingshafte Temperaturen gegeben hat, kehrt am Wochenende der Winter zurück. Am Sonntag gibt es Schnee bis in tiefere Lagen.




Aktuelle Artikel aus Region


Krankenhaus – Betrunkene schlagen sich in Herdorf Köpfe ein

Herdorf. In der Nacht von Freitag auf Samstag (23. Januar) wurde die Polizei gegen 00.45 Uhr zu einem Vorfall im Wolfsweg ...

Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Betzdorf-Kirchen. Der Polizeiinspektion Betzdorf wurde am gestrigen Freitag, den 22. Januar, gegen 15.45 Uhr die Ansammlung ...

Bald kostenlose Online-Schulung zum Jugendleiter

Region. Methodisches Handwerkszeug für die Gruppenarbeit wird demnächst im Rahmen einer Weiterbildungsreihe der Jugendpflegen ...

Feuer in Obernau: Wintergarten stand in Vollbrand

Obernau. Bereits kurz nach dem Alarm war die freiwillige Feuerwehr Neitersen mit einem Tanklöschfahrzeug vor Ort. Die Kräfte ...

Kinderklinik erweitert Früh- und Neugeborenenstation

Siegen. In der Station 1 der DRK-Kinderklinik Siegen werden die kleinsten Patienten, nämlich die, die gerade geboren wurden, ...

Winter kommt am Wochenende zurück

Region. Die kommende Nacht zum Samstag, den 23. Januar bleibt im Westerwald bei geringer Bewölkung niederschlagsfrei. Im ...

Weitere Artikel


Immer mehr Beschäftige müssen zur Arbeit pendeln

Schon lange betont die Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz, wie wichtig eine leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur und ...

25-jähriges Dienstjubiläum gefeiert

Pracht. Fünfundzwanzig Jahre ist die staatlich anerkannte Erzieherin Beate Birkenbeul-Seel im in der Trägerschaft der Verbandsgemeinde ...

Grund zum Jubel bei der E1-Mannschaft in Wissen

Wissen. Durch einen ungefährdeten 10:2 Sieg im letzten Spiel am Samstag gegen den VfL Hamm erreichte die E 1- Elf der JSG ...

Freerunning-Trainingseinheit in der Molzberghalle

Kirchen. Das war eine tolle Aktion – 17 Kinder und Jugendliche aus Kirchen/Betzdorf und Umgebung haben unermüdlich und mit ...

Pepe Rahl in Neitersen und Niederhausen umjubelt

Neitersen/Pracht-Niederhausen. „Aufgrund Eurer guten Saisonergebnisse 2013 seid ihr in den BDR Jugendkader MTB 2014 aufgenommen“, ...

Polizei auf der A3 auf Verbrecherjagd

Eine länderübergreifende Zusammenarbeit ist in der vom Polizeipräsidium Koblenz erstellten Rahmenkonzeption ausdrücklich ...

Werbung