Werbung

Region |


Nachricht vom 14.04.2008    

Damen vorn beim Königsschießen

Annelore Quast von der St. Petrus Schützenbruderschaft in Wehbach-Wingendorf heißt die neue Königin des Bezirksverbandes Marienstatt im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften. Damit nicht genug: Bei den Schülerprinzen und Prinzen waren mit Anabell Gräbener (St. Sebastianus Schützenbruderschaft Mudersbach) und Jasmin Wittke (St. Sebastianus Schützenbruderschaft Friesenhagen) junge Damen an der Spitze gelandet.

bezirksmajestäten

Selbach. Spannung pur im Selbacher Schützenhaus: Traditionell wird das Ergebnis des Bezirks-Königsschießens erst beim Bezirkskönigsball bekannt gegeben, der in diesem Jahr in Selbach stattfand, die Ergebnisse bei der Jugend schon zwei Wochen zuvor. Bezirksbundesmeister Werner Demmer machte es spannend: Zuerst einmal verlas er die Namen der Platzierten, bevor es heraus war: Annelore Quast ist die neue Bezirksschützenkönigin. Ihr Sieg fiel denkbar knapp aus. Vom Zweitplatzierten, Ansgar Herzog, amtierende Majestät der St. Hubertus Schützenbruderschaft Selbach trennte sie mit 26 zu 25 Ringen nur ein Wimpernschlag. Damit stand fest: Erstmals gibt es im Bezirksverband ein "Triumvirat von weiblichen Majestäten".
Bezirksbundesmeister Werner Demmer zeichnete die 51-jährige Wingendorferin mit der Bezirkskette aus und heftete ihr den Bezirkskönigsorden an. Dazu gab´s noch ein schönes Blumengebinde. Die Bezirksstandarte überreichte Demmer an Erich Becher, den stellvertretenden Brudermeister der St. Petrus Schützenbruderschaft Wehbach-Wingendorf. Dort wird sie für ein Jahr verbleiben. Die neue Bezirksmajestät wird den Bezirksverband Marienstatt beim Schießen um den Titel der neuen Bundes- beziehungsweise Diözesanmajestät am 13. September in Beverungen an der Weser vertreten.
Die weiteren Ergebnisse des Bezirks: Den 3. Platz erreichte mit 24 Ringen Volker Neuhoff (St. Sebastianus Schützenbruderschaft 1402 vom Heister zu Schönstein), 4. wurde Christian Postler (St. Sebastianus Schützenbruderschaft Friesenhagen), 5. Andreas Eicher (St. Hubertus Schützenbruderschaft Niederfischbach), 6. Timo Unkel (St. Sebastianus Schützenbruderschaft Gebhardshain), 7. Stefan Gräbener (St. Sebastianus Schützenbruderschaft Mudersbach), 8. Jens Weitz (St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen).
Zuvor hatte sich Demmer namens des Bezirksverbands bei den scheidenden Majestäten Kai-Uwe und Martina Herzog für deren Einsatz für die Ziele und Ideale der Bruderschaften im vergangenen Jahr bedankt. Bezirksgeschäftsführer Ralph Kocher überreichte der Bezirkskönigin 2007, Martina Herzog, ein Blumengebinde.
Auch den bisherigen Jugendmajestäten, Bezirksschülerprinzessin Nina Kocher (Birken-Honigsessen) und dem Bezirksprinzen André Trapp (Mudersbach) dankte Demmer dafür, dass sie den Bezirksverband im vergangenen Jahr so gut vertreten hatten.
Die neuen Bezirksmajestäten Annabell Gräbener (Mudersbach, 28 Ringe) bei den Schülerprinzen und Jasmin Wittke (Friesenhagen, 22 Ringe) bei den Prinzen werden die Schützenjugend des Bezirksverbandes beim Diözesanschießen anlässlich des diesjährigen Diözesan-Jungschützentages am 15. Juni in Ratingen-Tiefenbroich vertreten.
Geehrt wurden während des Bezirkskönigsballs auch die Teilnehmer an den Bundesmeisterschaften. Qualifiziert hatten sich insgesamt 39 Schützen. Dabei wurden hervorragende Ergebnisse erzielt. So belegte bei den Senioren I (LG aufgelegt) Rolf-Peter Preuß (Birken-Honigsessen) mit 299 von 300 möglichen Ringen den 2. Platz. Den 3. Platz belegte bei der Jugend (Luftpistole) Ansgar Herzog (Selbach) mit 273 Ringen.
Zu Beginn des Bezirkskönigsballs hatte Werner Demmer auch den amtierenden Bezirkskaiser Herbert Mockenhaupt mit Gattin Anneliese begrüßt. Ein Dank ging an Brudermeister Hubert Kemper von der gastgebenden Selbacher Bruderschaft. Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung von Matthias Simon.
xxx
Foto: Der stellvertretende Brudermeister Erich Becher (links) mit Bezirksstandarde und Bezirksbundesmeister Werner Demmer (rechts) präsentieren die neuen Bezirksmajestäten (von links): Bezirkskönigin Annelore Quast mit Gatte Guido, Bezirksprinzessin Jasmin Wittke und Bezirks-Schülerprinzessin Annabell Gräbener.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       


Kommentare zu: Damen vorn beim Königsschießen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Spahn-Besuch vor Kirchener Krankenhaus wurde zum Demokratie-Happening

Irgendwann verstummten auch die Pfeifkonzerte und das Brüllen. Gesundheitsminister Jens Spahn hielt am Freitagmittag (17. September) vor dem Kirchener Krankenhaus eine Rede, die immer wieder von Teilen der zahlreichen Besucher unterbrochen wurde. Zumindest so lange, bis der CDU-Politiker offensiv auf Kritiker zuging.


Fürthen: Steinewerfer durch beherztes Einschreiten gestellt

Das ist mehr als ein dummer Streich: Seit rund einem Jahr haben Jugendliche in der Nähe von Fürthen immer wieder Steine auf vorbeifahrende Autos geworfen. Auch in der Nacht auf Samstag, 18. September, waren sie wieder aktiv, wurden diesmal jedoch an Ort und Stelle geschnappt.


Trunkenheit im Straßenverkehr: Mit 2,58 Promille unterwegs in Wissen

Der Fahrer konnte sich kaum auf den Beinen halten: Am Freitag, 17. September, fiel ein 27-Jähriger in Wissen auf, der mit seinem Mercedes Sprinter die Tankstelle in der Morsbacher Straße angefahren hatte. Die Polizei stellte bei ihm einen Atemalkoholtest von 2,58 fest.


Wissen: Auto mit Softair-Waffe beschossen

Diese Situation will kein Fahrer erleben: Kurz vor Mittelhof befand sich ein 47-Jähriger gerade mit einem Mietwagen, als es plötzlich einen lauten Knall gab. Später sollte er einen frischen Einschlag in der Windschutzscheibe entdecken. Darin steckte eine kleine weiße Kugel von einer Softair-Waffe.


Mammelzen: Auf Schüchen-Gelände entsteht großer Wohnpark

Der aufmerksame Autofahrer, der auf der B 256 durch Mammelzen unterwegs ist, wird es längst festgestellt haben: Der große Komplex in der Ortsmitte, ehemals Heimstatt der Spedition Schüchen und vorübergehend auch des Tiefbauunternehmens Schüchen und Meyer (S+M/im Volksmund „Schlamm und Matsch“ genannt), ist Geschichte.




Aktuelle Artikel aus Region


Beratung und Sprechstunden im Teehaus Hamm

Hamm. Hier die Themen und Termine im Überblick:

Was tun, wenn ….
Unterstützung für alle Menschen mit Behinderung und ...

Kölsch Rock am Kloster Marienthal: BAP Tribute Band MAM begeisterte

Seelbach/Marienthal. Die Begrüßung durch Lutz Persch von LuPe Events und Uwe Steiniger fiel knapp aus, da die Musiker spielen ...

Bundesteilhabegesetz: Wieder Sprechstunden in der VG Flammersfeld

Altenkirchen / Flammersfeld. Die Beratung ist angesiedelt beim Diakonischen Werk des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen ...

Fürthen: Steinewerfer durch beherztes Einschreiten gestellt

Hamm / Fürthen. In der Nacht war eine 19-Jährige aus der VG Hamm mit dem Auto auf der Hammer Straße bei Fürthen unterwegs, ...

Fahranfänger baut betrunken bei Eichelhardt einen Unfall

Eichelhardt. Als die Meldungen eingingen, traf nahezu zeitgleich per Zufall ein Streifenwagen am Unfallort ein. Dessen Besatzung ...

Trunkenheit im Straßenverkehr: Mit 2,58 Promille unterwegs in Wissen

Wissen. Gegen 11.15 Uhr fuhr der Mann mit seinem Transporter auf das Tankstellengelände an der Morsbacher Straße. Als er ...

Weitere Artikel


Leistung auch beim Begleitprogramm

Flammersfeld. Hochbetrieb herrschte am zweiten Tag der Flammersfelder Leistungsschau im Messezelt und im Flammersfelder Bürgerhaus. ...

Videoaufnahmen von Einbrechern

Wissen. In den Nachtstunden zum 2. Oktober 2007, zwischen 2.26 Uhr und 2.44 Uhr,
drangen unbekannte Täter nach Aufhebeln ...

Bald Blumenmarkt in Horhausen

Horhausen. Die Vorbereitungen für den weit über Horhausen hinaus bekannten und in der Bevölkerung sehr beliebten Blumenmarkt ...

Katze den Kopf abgeschnitten

Orfgen. Die Hunde von Dr. Alexandra Müller aus Orfgen verlangten auch am Sonntag ihren täglichen, morgendlichen Spaziergang. ...

Riesenandrang beim Infotag

Kreis Altenkirchen. Leuchtende Kinderaugen, zufriedene Eltern: Der Infotag der Kreismusikschule am Samstag wurde zum Erlebnis ...

Klaus Käfer führt SPD Weyerbusch

Weyerbusch. Klaus Käfer ist neuer Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Weyerbusch. In einer gut besuchten Jahresversammlung im ...

Werbung