Werbung

Nachricht vom 03.11.2013    

Senioren der Stadt Wissen feierten im Kulturwerk

Gut gefüllt war das Kulturwerk zum diesjährigen Seniorennachmittag der Stadt Wissen. Mit den bewährten Elementen und einem neuen besonderen Programmpunkt gab es vergnügliche Stunden. 280 Gäste der Ü70-Generation der Stadt Wissen nahmen am 40. Seniorennachmittag teil.

Die Ehrung der ältesten Gäste der 40. Seniorenfeier der Stadt Wissen nahm man gemeinsam vor: Meta Adolph, 98 Jahre alt, und Anton Engler 93 Jahre alt (sitzend) erhielten Blumen und Geschenk. Fotos: Helga Wienand-Schmidt

Wissen. Der 40. Seniorennachmittag im Kulturwerk Wissen hatte seine bewährten Elemente und Neues im Programm. Zu den bewährten Elementen gehört die Ehrung der ältesten Teilnehmer im Saal, das waren in diesem Jahr Meta Adolph mit 98 Jahren und Anton Engler mit 93 Jahren. Beide leben im St. Joseph Seniorenzentrum Wissen, und nahmen die Geschenke mit Freude an. Meta Adolph stammt aus Holpe und ihr war das öffentliche Geschehen zuerst unangenehm, da sie ja nicht aus Wissen stammt. Der Herdorfer Anton Engler hatte viel Spaß und genoss den Nachmittag.

Zur Begrüßung der rund 280 Gäste hatte Bürgermeister Michael Wagener daran erinnert, dass es der 40. Seniorennachmittag der Stadt Wissen ist. 1400 Menschen über 70 Jahre leben in der Stadt und waren eingeladen worden, somit war das Kulturwerk gut gefüllt. Wagener gab einen Blick auf die aktuelle Situation der Stadt und Verbandsgemeinde. Dabei standen die Entwicklungen im Bereich der Kindertagesstätten ebenso in den Betrachtungen wie der Brückenneubau im Bereich der B 62 . "Wissen ist auf einem guten Weg für Familien ein attraktiver Standort zu sein", so Wagener.
Für die evangelische Kirche grüßte Pfarrer Marcus Tesch die Gäste und erinnerte an die schönen Seiten des Herbstes. Im Herbst des Lebens zähle Heimat, Behaglichkeit und Hoffnung. Pfarrer Martin Kürten hatte den Slogan "Lust auf Wissen" in seinem Grußwort aufgenommen und mit Goethes Zitat: "Wenn man alt ist, muss man zeigen dass man Lust am Leben hat", wünschte er einen genussvollen und schönen Nachmittag.
Mit einer Fotoshow und den entsprechenden Erläuterungen wurde die 1100-Jahr-Feier lebendig, die im April mit dem Rheinischen Schützentag zusammen gefeiert wurde. Druckfrisch war auch die neue Ausgabe der "Wissener Beiträge" Band 33, mit dem Titel: Wissen - Mehr als 1100 Jahre. Ein schönes Buch ist entstanden und ab sofort im Rathaus erhältlich.

Unvergessen ist Heinz Erhard, und so gab es viel zu lachen, als Imitator Michael Kühn mit flotten Sprüchen und Gedichten die Bühne eroberte. "Und noch ein Gedicht: da gab es dann die typischen Heinz Erhard Reime vom Nashorn und vom Trockenhorn, und die unvergesslichen Gedichte mit dem besonderen Humor. Zum Schluss schlüpfte der Imitator in Rolle Inge Meysels und sorgte für für Lacher.

Natürlich gehörte auch das gemeinsame Singen zur Feier, und Christoph Becker sorgte da für die Einstimmung, und schon erklangen bekannte Volkslieder im Kulturwerk. Das Finale gehört dem Stadtratschor unter der Leitung von Dr. Katrin Salveter. In diesem Jahr erklangen besondere Melodien mit einem hohen Erinnerungswert: Vierstimmig als Kanon erklang unter anderem "Hejo, spann den Wagen an" und viele dieser berühmten Lieder die man früher in der Schule lernte. Da war mitsingen kein Problem an den Tischen.

Es gilt auch immer wieder den vielen Personen zu danken, die für die Bewirtung der vielen Gäste sorgen. Da sind die Frauen der kfd und der evangelischen Frauenhilfe, die mit den Stadtrats- und Ausschussmitgliedern im Einsatz sind. In diesem Jahr gab es Blumen als Zeichen des Dankes für Elfriede Schreiber, Wiltraud Leymann, Margarete Augst, Hannelore Gümpel und Ursula Döhl.
Für ihren Einsatz und die Probenarbeit mit dem Stadtratschor gab es den Dank an Dr. Katrin Salveter. (hws)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Senioren der Stadt Wissen feierten im Kulturwerk

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Strafen für Einreisende: Oberberg appelliert 15-Kilometer-Regel einzuhalten

Der Oberbergische Kreis ist derzeit von Corona-Neuinfektionen schwer betroffen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei über 200, das Land NRW hat den Bewegungsradius hier auf 15 Kilometer eingeschränkt. Nun ist man bemüht, die Besucherströme einzudämmen – das gilt auch für Wochenendausflügler aus dem benachbarten Kreis Altenkirchen.


Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: 18 Neuinfektionen am Freitag

Vor dem Wochenende liegt die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen auf dem Niveau des Vortages: Nach 19 neuen Fällen am Donnerstag verzeichnet das Kreisgesundheitsamt am Freitag, 15. Januar, 18 zusätzliche Infektionen.


Corona-lmpfzentrum Wissen: Zahl der Dosen ist noch begrenzt

Am Anfang wird es etwas ruckeln: Genau diese Erfahrung machen die Mitarbeiter des Corona-lmpfzentrums des Kreises Altenkirchen in Wissen. Eine Woche in Betrieb, haben knapp 700 Menschen aus dem AK-Land das Mittel, das sie jeweils vor einer Corona-lnfektion schützen soll, injiziert bekommen. Es könnten mehr sein, aber: Die Zahl der zugeteilten Dosen ist begrenzt.


Ein weiterer Corona-Todesfall im Kreis, 19 Neuinfektionen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert, dass es im Zuge der Corona-Pandemie einen weiteren Todesfall gibt: Bei dem Verstorbenen handelt es sich um einen 85-jährigen Mann aus der Verbandsgemeinde Kirchen.


Täter nutzte Spitzhacke: Zeugen nach Einbruch in Bäckerei in Hamm gesucht

Nachdem in der Nacht zu Montag, 11. Januar, in die Bäckerei "Kochs Backstube" in Hamm/Sieg eingebrochen wurde, sucht die Polizei gezielt Zeugen. Konkret geht um Hinweise zu einer Spitzhacke, die bei der Tat genutzt wurde.




Aktuelle Artikel aus Region


Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Region. Die kommende Nacht zum Samstag wird frostig werden. Die Temperaturen sinken im Westerwald auf minus drei bis zu minus ...

Strafen für Einreisende: Oberberg appelliert 15-Kilometer-Regel einzuhalten

Kreis Altenkirchen/Oberberg. Für viele Pendler aus dem AK-Land oder Bewohner des Grenzgebiets zum Nachbarland Nordrhein-Westfalen ...

Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: 18 Neuinfektionen am Freitag

Altenkirchen/Kreisgebiet. Bisher wurden damit im gesamten Kreis seit Pandemie-Beginn 1963 Menschen positiv auf eine Infektion ...

Rund 5 Millionen Euro für wasserwirtschaftliche Maßnahmen im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Gefördert wurde unter anderem der Rückbau der Wehranlage „Schneiderstraße“ in Herdorf mit dem Ziel, die ...

400 Masken für die Lebenshilfe von ehrenamtlichen Näherinnen

Mittelhof-Steckenstein. Die Masken stammen noch aus dem Bestand an Mund-Nasen-Masken, den die Kreisverwaltung nach der ersten ...

Jugendhilfeausschuss des Kreises unterstützt Jugendverbände unter Corona-Bedingungen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Hinzu kommen finanzielle Konsequenzen, da die neu entwickelten Veranstaltungsformen der Jugendarbeit ...

Weitere Artikel


"Weissglut" im Knappensaal

Herdorf. "Weissglut" wurde Ende 2004 in der nördlichen Oberpfalz von sechs begeisterten Musikern gegründet. Der Anspruch ...

Maler Per von Spee lädt zum Spaziergang ein

Wissen. Die Eröffnung der Ausstellung nahm der 1. Beigeordnete der Verbandsgemeinde Wissen, Friedhelm Steiger, in Vertretung ...

CDU-Verkehrsdialog zeigt Wirkung

Betzdorf. „Versprochen - gehalten“, so kommentierte CDU-Fraktionssprecher Werner Hollmann die bislang erfolgten Nacharbeiten ...

Wer wird Prinz in Wissen?

Wissen. Am Sonntag, 10. November, ab 11.11 Uhr wird es spannend auf dem Marktplatz in Wissen. Wer wird die neue Tollität ...

15. Bläserklasse an der IGS Hamm installiert

Hamm. Es ist eines der erfolgreichsten musikalischen Modelle landesweit, welches sich Jahr für Jahr an der IGS Hamm wiederholt: ...

Grund zum Jubel bei der E1-Mannschaft in Wissen

Wissen. Durch einen ungefährdeten 10:2 Sieg im letzten Spiel am Samstag gegen den VfL Hamm erreichte die E 1- Elf der JSG ...

Werbung