Werbung

Nachricht vom 04.11.2013    

Kirchen feierte Stadtfest und Martinsmarkt

Eine Mischung aus Markttreiben, Ausstellungen und einem spannenden Programm auf der Show-Bühne macht das Kirchener Stadtfest mit Martinsmarkt aus. Und auch bei der zehnten Ausgabe wurde wieder ganz auf die bewährte Mischung gesetzt, die zahlreiche kleine und große Gäste in den Stadtkern lockte.

Den ganzen Tag über dicht belagert war die Bühne auf dem Parkdeck. Unterhaltung gab es für Klein und Groß jede Menge. Am Abend stieg die große Party. Fotos: Nadine Buderath

Kirchen. Sturmböen in der Nacht vor der Veranstaltung und die noch bestehende Siegbrückensperrung: Der beliebte „Doppelpack“ aus Stadtfest und Martinsmarkt ließ sich auch von Widrigkeiten nicht aufhalten und lockte am Sonntag wieder zahlreiche Besucher in das Kirchener Zentrum.

Bereits sein 10. Jubiläum konnte das Stadtfest in diesem Jahr feiern. Sein Ursprung liegt im Martinsmarkt, der von 2000 bis 2003 rund um das Rathaus veranstaltet wurde. Und auch bei der aktuellen Ausgabe hieß es wieder enger zusammenzurücken, stand doch die Bahnhofstraße auf Grund der genannten Brückensperrung nicht zur Verfügung. Das tat den Feierlichkeiten keinen Abbruch – einmal mehr gab es einen gelungen Mix aus Markttreiben, Ausstellungen und einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm.

Im Ratssaal und der Villa Kraemer wurden Deko-Artikel und Schmuck, Handarbeiten und Kochzutaten, Bilder und Holzartikel von Anbietern aus der Region gezeigt und zum Verkauf angeboten. Sein Talent als Pilot konnte man am Flugsimulator in der Schalterhalle der Sparkasse testen, wo ebenfalls der Verein „Wir in Kirchen“ seinen Platz gefunden hatte und seine Arbeit, sowie sein neues Quartett vorstellte.

Dies war natürlich nicht der einzige Verein, der das Stadtfest nutzte, um über seine Aktivitäten zu informieren. So lockten zum Beispiel die DLRG Ortsgruppe Betzdorf/Kirchen, der Lions Club Westerwald oder der Förderverein der Kita „Im Wiesengrund“ und der Grundschule Herkersdorf-Offhausen (H.O.P.E) ebenfalls viele Interessierte an ihre Stände.

Dicht an dicht drängten sich die Festbesucher am Nachmittag zwischen den Ständen der Marktbeschicker in der Lindenstraße. Vielleicht schon ein Geschenk für Weihnachten? Eine fluffige Portion Zuckerwatte oder lieber eine Bratwurst? Oder doch ein neues Spielzeug? Hier dürfte so mancher fündig geworden sein.

Und nur wenige Meter weiter, auf dem Parkdeck, stand das Geschehen auf der Show-Bühne im Mittelpunkt. Eben dort hatte Stadtbürgermeister Wolfgang Müller am Mittag das Fest offiziell eröffnet. Anschließend bot das facettenreiche Programm bis in den Abend beste Unterhaltung für Jung und Alt. Die TonARtisten der Chorgruppe Druidenstein überzeugten ebenso mit ruhigen Klängen aus dem Film „Herr der Ringe“, wie mit dem flotten „Girls, Girls, Girls“, während die Bläsergruppe der IGS Betzdorf-Kirchen unter der Leitung von Tanja Seethaler zu Gehör brachte, was sie in einem Jahr gelernt hatte. Und gleich drei Nachwuchsgruppen des Tanzstudios Tuppeck sorgten für beste Partylaune: die allerjüngsten Tänzerinnen und Tänzer im Alter von drei bis sechs Jahren, die Sieben- bis Zehnjährigen und die Hip Hop- und Streetdance-Mädels, die sich „Rock the Beat“ nennen.

Lieber auf dem festen Boden des Parkdecks unterhielt Clown Rudi mit seinen Späßen und Akrobatik – wahrscheinlich auch besser, angesichts seiner halsbrecherischen Einradeinlagen…

Auf der Bühne ging es dann hingegen bis spät in den Abend weiter, wo schließlich das große Finale mit „The Boogie Wonderstars“ und „Big Maggas“ einen tollen runden Stadtfestgeburtstag beendete. (bud)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
   


Kommentare zu: Kirchen feierte Stadtfest und Martinsmarkt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei Corona-Todesfälle im Kreis, korrigierte Inzidenz liegt bei 68,3

AKTUALISIERT | Zu Wochenbeginn ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Kreis einstellig, allerdings informiert der Kreis auch über zwei weitere Todesfälle: Mit Stand von Montag, 25. Januar, meldet die Kreisverwaltung zwei verstorbene Männer im Alter von 87 und 95 Jahren in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Betzdorf: Polizeibeamte bedroht und beleidigt

Mehrere Strafverfahren warten nun auf einen 25-Jährigen. Während ihn Polizeibeamte auf die Dienststelle nach Betzdorf bringen wollten, zeigte er sich aggressiv und unkooperativ, bedrohte die Einsatzkräfte fortwährend. Die Polizisten waren aber offenbar nicht die einzigen Staatsbediensteten, die der Zorn des Mannes getroffen hatte.


Zeugen gesucht: Einbrecher hinterlässt Blutspuren

Ins ehemalige Kolpinghaus in Wissen ist am Freitag, 22. Februar, eingebrochen worden. Die Polizei entdeckte frische Blutspuren und bittet um Zeugenhinweise zu der Tat.


Tauwetter im Anmarsch - Hat Vollmond Einfluss?

Der Westerwald liegt im Bereich einer umfangreichen Tiefdruckzone über Mitteleuropa und es strömt zunächst noch weiter Meeresluft polaren Ursprungs heran. Diese Kombination sorgt für wechselhaftes Winterwetter. Sorgt der Vollmond am Donnerstag, den 28. Januar für einen Wetterwechsel?


Marktschwärmerei in Marienthal wird weiterhin gut angenommen

Im Dezember wurde die 100. Marktschwärmerei in Deutschland eröffnet, im Januar sind es schon 114 und weitere 94 befinden sich im Aufbau. Denn Bauern setzen ihre Arbeit auch zu Zeiten von Corona fort und bieten gute, regionale Lebensmittel, die direkt den Kunden erreichen. Auch der Erfolg der Marktschwärmerei in Marienthal übertrifft die Erwartungen.




Aktuelle Artikel aus Region


Gottesdienst aus St. Elisabeth im Live-Stream

Birken-Honigsessen. Seit dem 06. Dezember 2020 ist es möglich HIER auf Youtube via Live-Stream am Sonntagsgottesdienst in ...

Urlaubsbilder 2020 – Fehlanzeige wegen Corona

Region. "Hatte ich doch seit meinem Ruhestand vor acht Jahren die Fotoalben nicht mehr angerührt, die Zeit fehlte einfach ...

Betzdorf: Polizeibeamte bedroht und beleidigt

Betzdorf/Wissen. Wie die Polizei jetzt mitteilt soll der Mann am Freitag, den 22. Januar, in einem Bahnabteil auf der Siegstrecke ...

Tauwetter im Anmarsch - Hat Vollmond Einfluss?

Region. Seit jeher übt der Mond eine eigentümliche Faszination auf uns aus. Er sorgt für Ebbe und Flut, mancher wandelt bei ...

Niederfischbach: Fahrzeug prallte gegen die Schutzplanke

Niederfischbach. Montag, den 25. Januar, befuhr gegen 1 Uhr nachts ein 18-jähriger Fahranfänger die Landesstraße 280 aus ...

Steinigers Küchengruß: Flammlachs zum Wintergrillen

Magen und Darm wurden weniger beansprucht, somit Energie frei. Auch das Gehirn wuchs dadurch bekanntlich, einfachste Garverfahren ...

Weitere Artikel


Badmintonspaß bei der DJK Gebhardshain

Gebhardshain. Das Team der Badmintonabteilung der DJK Gebhardshain will durch die Jugendarbeit jungen Menschen ermöglichen, ...

Halloween-Nacht hinterlässt deutliche Spuren in Pracht

Pracht. Die Halloween-Nacht in Pracht hat deutliche Spuren hinter lassen. Am 31. Oktober haben wohl einige Partyfreunde in ...

Wissener Tafel ist wieder mobil

Wissen. Jeden Freitag öffnet die Tafel Wissen und versorgt bedürftige Menschen aus der VG Wissen und Hamm. Rund 160 Gäste ...

Mit 133 km/h in der Stadt unterwegs

Wissen. Dass die Polizei auch sonntags Radarkontrollen durchführt, sollte sich eigentlich herum gesprochen haben, so jedenfalls ...

MGV Zufriedenheit holte erneut Meisterchortitel

Wissen. Das diesjährige Meisterchorsingen des Chorverbandes Rheinland-Pfalz in der Sängerhalle in Saulheim führte insgesamt ...

Kinder kochten für die Mütter

Wissen. Der Gedanke, eine Kochveranstaltung für Kinder mit ihren Müttern anzubieten, wurde bereits vor einiger Zeit an Ernährungsberaterin ...

Werbung