Werbung

Region |


Nachricht vom 15.04.2008    

Bald Blumenmarkt in Horhausen

Die Vorbereitungen für den 28. Westerwälder Blumenmarkt in Horhausen am 10. Mai gehen in den Endspurt. Der Blumenmarkt ist weit über Horhausen hinaus bekannt und lockt alljährlich tausende von Besuchern an.

orga team blumenmarkt horhausen

Horhausen. Die Vorbereitungen für den weit über Horhausen hinaus bekannten und in der Bevölkerung sehr beliebten Blumenmarkt gehen jetzt in den Endspurt. Diesmal ist es am Samstag, 10. Mai (Samstag vor Muttertag), an dem sich die Ortsmitte des Kirchdorfes von 9 bis 17 Uhr wieder "blütenreich" und gesellig präsentieren möchte. Es ist bereits der 28. Blumenmarkt in Folge, der sich auch zu einem regelrechten Blumenfest entwickelte. "Kreative Küche – mit Blumen kochen, würzen und dekorieren", ist diesmal das Motto.
Jahr für Jahr verwandelt sich die Ortsmitte von Horhausen zu einem blühenden, duftenden Blumen-Eldorado. Hobbygärtner und Blumenfreunde aus nah und fern genießen diesen Augenschmaus und finden hier eben das Besondere.
Schirmherr ist diesmal die Bundestagsabgeordnete Julia Klöckner (Mitglied im Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz). Sie kommt aus Guldental (Nahe) und war bereits schon einmal Schirmherrin im Jahre 1997, damals in ihrer Eigenschaft als Deutsche Weinkönigin. Sie wird im Rahmen einer kleinen Feier um 10 Uhr den Blumenmarkt offiziell vor dem Kaplan-Dasbach-Haus eröffnen. Der MGV-Chor "United Vocals" und andere tragen zur Unterhaltung bei.
Der 1981 gegründete Blumenmarkt umfasst in diesem Jahr wieder über 50 Stände. Naturgemäß beanspruchen die Blumen und Pflanzenstände die größten Flächen. Eine enorme Vielfalt und ein großes Angebot an Neuheiten zeichnen diesen Blumenmarkt schon immer aus und machen ihn zu einem der größten und schönsten in Rheinland-Pfalz. Natürlich wird auch eine große Auswahl an Schnittblumen und Zimmerpflanzen angeboten.
Das Motto des Marktes "Kreative Küche – Mit Blumen kochen, würzen und dekorieren" passt recht gut zu den Aktivitäten der Ortsgemeinde Horhausen im Rahmen der Kampagne "Horhausen is(s)t gesund und fit". Die Aktionsgruppen der Kampagne sind mit einem Informationsstand vertreten, wo Fachleute auch zu Themen wie "Gesunde Ernährung" und "Gesund bleiben durch Bewegung" beratend mitwirken. Ganz in der Nähe des Marktes liegt der Kräutergarten, wo Interessierte Ideen zur Bepflanzung holen können. Auch die Klostergärtnerei der Waldbreitbacher Franziskanerinnen ist mit einem großen Stand dabei.
Um das Angebot noch breiter zu gestalten, werben auf dem Markt auch Anbieter von kunstgewerblichen Artikeln, Keramik sowie diversen ländlichen Produkten um die Gunst der Besucher. Der Heimat- und Verkehrsverein Horhausen schenkt an seinem Stand sogar selbst aufgesetzte Mai-Bowle mit frischen Maikräutern aus. Traditionsgemäß erhält jeder Besucher ein Gratis-Pflänzchen.
Die kleinen Gäste können sich an einer Kinderkarussell erfreuen. Um 14.30 Uhr bringen die MGV-Chöre für die Marktbesucher noch ein Ständchen auf dem Platz vor dem Kaplan-Dasbach-Haus.
Für die Organisation des Marktes hat die Gemeinde eigens eine Arbeitsgruppe gebildet. Das Amt des "Blumenmarkt-Marktmeisters" obliegt Jürgen Tiefenau. Außerdem gehören Jörg Czubak, Dirk Fischer und Mario Wieser der Arbeitsgruppe an. Nach Auskunft der Organisatoren haben fast alle Marktbeschicker wieder zugesagt. Wer sich noch an dem Markt beteiligen möchte, kann sich an Dirk Fischer, Telefon 02685/988 950, wenden. Veranstalter ist die Ortsgemeinde Horhausen. Informationen unter www.horhausen.de.(sm)
xxx
Foto: Jürgen Tiefenau, Dirk Fischer, Mario Wieser und Jörg Czubak (von links) stellten jetzt den bunten Info-Flyer und das Blumenmarktplakat 2008 erstmals der Öffentlichkeit vor. Foto: Petra Schmidt-Markoski



Kommentare zu: Bald Blumenmarkt in Horhausen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Altenkirchener Traditionsgaststätte Hirz wird abgerissen

Es wird bald aus dem Stadtbild verschwunden sein: Das Haus in der Altenkirchener Rathausstraße mit der Gaststätte Hirz in Parterre fällt in den kommenden Tagen der Baggerschaufel zum Opfer. Die Erinnerungen an die traditionsreiche Schankwirtschaft aber werden weiterleben.


Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Vor gut zwei Wochen wurden der Landkreis Ahrweiler und andere Regionen von einem der schlimmsten Unwetter in der Vergangenheit mit Starkregen heimgesucht und im wahrsten Sinne des Wortes „überrollt“. Nun sind die Helfer heim gekehrt.


Öffentliche Versteigerung am 31. Juli 2021 in Moschheim

Bereits zum 5. Mal muss die öffentliche Versteigerung der Firma Philippi-Auktionen aus Moschheim unter freiem Himmel und mit einem Hygienekonzept stattfinden. Die Auktion beginnt am Samstag, 31. Juli 2021 gegen 11.15 Uhr.


Artikel vom 29.07.2021

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Mehr als 140.000 Euro sind von dem Verein Wäller Helfen zugunsten der Flutopfer bislang gesammelt worden. Die ersten Finanzhilfen, aber auch helfende Hände aus dem Westerwald, kamen in Kooperation mit Spotted Westerwald am vergangenen Wochenende persönlich in der Krisenregion an.


Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Seit Montag gibt es vier weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4950. Eine Person ist in stationärer Behandlung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 5,4.




Aktuelle Artikel aus Region


Grube Bindweide: Besucherbergwerk und einziger Heilstollen im Westerwald

Steinebach. Es ist kein Geheimnis, dass der Westerwald eine Region ist, die seit jeher reich an Bodenschätzen war und ist. ...

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Region. Mehr als 100 Menschen waren am Wochenende am ersten Großeinsatztag der beiden Facebook Initiativen „Spotted Westerwald" ...

Zoo Neuwied: Vom Findelkind zur Auswilderung

Neuwied. Verletzte Individuen oder verwaiste Jungtiere einheimischer Vögel und Kleinsäuger können von den Findern nach Anmeldung ...

Feuerwehr auf dem aktuellen Stand der Technik

Horhausen/Region. Hauptaufgabe des GW-Mess ist im Einsatzfall das Detektieren von Gefahrstoffen. Hierfür werden verschiedene ...

Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Altenkirchen. Ein Rückblick: Bereits im Laufe des Mittwochs wurde die Überörtliche Einsatzbereitschaft des Leitstellenbereichs ...

"fit4future"-Feriencamp: Auf digitaler Weltreise mit Dr. Eckart von Hirschhausen

Betzdorf. Das Ziel: Mit Spaß einen gesunden Lebensstil für sich entdecken, neueste Bewegungstrends ausprobieren und sich ...

Weitere Artikel


Volksschulen im Gebhardshainer Land

Gebhardshain. Zum Thema "Volksschulen im Gebhardshainer Land" eröffneten die Gebhardshainer Heimatfreunde jim Bürgerforum ...

Eine Anlaufstelle für Hilfesuchende

Kreis Altenkirchen. Zum 1. April hat der Betreuungsverein des Deutschen Roten Kreuzes Kreisverband Altenkirchen e. V. seine ...

Energie sparen mit der Wärmepumpe

Wissen. Am 17. April findet in Wissen, Marktstraße 10 (Fußgängerzone), ein Wärmepumpen-Aktionstag des Energieversorgers RWE ...

Videoaufnahmen von Einbrechern

Wissen. In den Nachtstunden zum 2. Oktober 2007, zwischen 2.26 Uhr und 2.44 Uhr,
drangen unbekannte Täter nach Aufhebeln ...

Leistung auch beim Begleitprogramm

Flammersfeld. Hochbetrieb herrschte am zweiten Tag der Flammersfelder Leistungsschau im Messezelt und im Flammersfelder Bürgerhaus. ...

Damen vorn beim Königsschießen

Selbach. Spannung pur im Selbacher Schützenhaus: Traditionell wird das Ergebnis des Bezirks-Königsschießens erst beim Bezirkskönigsball ...

Werbung