Werbung

Nachricht vom 04.11.2013    

Wissener Tafel ist wieder mobil

Die Wissener Tafel ist wieder mobil, mit einem gebrauchten Opel-Bus können die Tafel-Mitarbeiter die notwendigen Transporte durchführen. Der Kauf war nötig geworden da der 19 Jahre alte VW-Bus die TÜV-Plakette nicht mehr erhalten hatte. Es gab Spenden von rund 11.000 Euro - dafür gilt allen der Dank des Tafel-Gremiums.

Das neue Fahrzeug der Tafel Wissen. Foto: pr

Wissen. Jeden Freitag öffnet die Tafel Wissen und versorgt bedürftige Menschen aus der VG Wissen und Hamm. Rund 160 Gäste bekommen eine Mahlzeit und Lebensmittel. Zugang zur Tafel haben rund 300 Menschen, darunter sind viele ältere Menschen.
Etwa 170 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat die Tafel Wissen, die ihren Dienst in einem Schichtsystem tun.
Für den Transport der Lebensmittel war bislang ein VW-Bus im Einsatz, 19 Jahre alt. Der TÜV versagte die Plakette, eine Reparatur viel zu teuer. Es folgte ein Spendenaufruf (der AK-Kurier berichtete). 40 Firmen wurden angeschrieben, 22 Unternehmen spendeten, aber auch viele Privatpersonen. So kamen rund 11.000 Euro zusammen.

Eine Tafelmitarbeiterin nutze private Kontakte zu einem früheren Opel-Mitarbeiter in Leipzig. Der wiederum nutzte seine Kontakte zur früheren Firma. Und so kam ein Sonderpreis für den neuen Bus zustande, die Firma in Leipzig ließ sich von der Not überzeugen. Der Opel Manovo, 2 Jahre alt, 19.000 km auf dem Tacho, wurde für 17.200 Euro an die Wissener Tafel verkauft. Das alte Fahrzeug wurde als Ersatzteillager nach Osteuropa verkauft.
Spenden und eine Rücklage sorgten für die Finanzierung des neuen Transportes. Das Tafelgremium sagt den Spendern auf diesem Wege Danke, und hofft auf weitere Unterstützung.
Denn so schnell wird die Tafel zur Versorgung der bedürftigen Personen nicht überflüssig werden. Die Zahl der Menschen mit weniger als die Grundsicherung steigt, es sind meistens Rentnerinnen, deren Einkommen noch dem Tod des Ehemannes nicht mehr reicht. Die Hinterbliebenenrente sinkt dann plötzlich auf 65 Prozent.

Dass sich viele ältere Menschen schämen zur Tafel zu gehen, auch das wissen die Tafel-Mitarbeiter. Die Tafel Wissen als ökumenisches Projekt der beiden Kirchengemeinden ist sich dieser besonderen Verantwortung bewusst und es gibt ein Konzept, Tafelgäste zu schützen und alle Menschen gleich zu behandeln. (hws)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wissener Tafel ist wieder mobil

2 Kommentare
Es ist schon ein "Schlag ins Gesicht" der Tafelmitarbeiter Sie so diskreminierend darstellen und dann den ehrenamtlichen Mitarbeitern zu unterstellen durch Sie würden die Tafelgäste unselbstständig. Wir haben vor 5 Jahren die Tafel Wissen gegründet und uns das Ziel gesetzt, die Tafel eines Tages aufzulösen. Unsere Ziele sind nicht nur diese bedürftigen Menschen satt zumachen, sondern auch eine Lebens Perspektive zu bieten. Sei es diese Menschen wieder in " Brot und Arbeit" zubringen, was auch bisher oft geklappt hat, oder Koch-, Bach- und Nähkurse anzubieten. Die Spielgruppe für die Tafelkinder. Das Gespräch miteinander oder mit den Tafelmitarbeitern zuführen. Hilfestellung bei Behördengängen oder Sie finanziell zu beraten oder mit Ihnen zur Bank gehen. Unsere "Wissener Tafel" ist eine Erfolgsstory. Das hierdurch viel Neid und Mißgunst entsteht ist mir vollkommen klar. Lieber Thomas H., ich hoffe nur Sie kommen nie in die Lage sich auf dem Sozialamt einen Tafelbesuchsausweis abzuholen. Ich lade Sie ein Freitags zur Tafel zukommen und sich erst mal ein Bild zu vermitteln warum die Tafeln in Europa oder USA gebraucht werden. Ich bin überzeugt, der in Ihrem nächsten Statement würden Sie sich besser artikulieren. Und wenn Sie dann noch Ihre vollständige Adresse angeben, dann kann gerne über die Thematik diskutiert werden.

Tafel Manager
Wissener Tafel
Franz-Josef Link
Weststr. 14
57537 Wissen
mail: franzjosef.link@gmail.com
#2 von Franz-Josef Link, am 16.11.2013 um 17:28 Uhr
In Deutschland muss keiner zur Tafel, der mit Geld umgehen kann. Diese ehrenamtlichen Gutmenschen fördern doch das die Leute noch unselbständiger werden. Auch Renterinnen die nur eine kleine Hinterbliebenenrente beziehen (unter Satz) können Wohngeld bzw. H4 beantragen.
#1 von Thomas H., am 07.11.2013 um 07:18 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Ob sie die letzte Abi-Prüfung am Freitag, den 22. Januar, erfolgreich bestanden haben, werden die künftigen Abgänger des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums erst noch erfahren. Eine nicht-schulische Reifeprüfung haben einige offenbar vermasselt: Eine größere Gruppe wurde dabei erwischt, wie sie für ein gemeinsames Abschlussbier alle Corona-Regeln missachtete.


Feuer in Obernau: Wintergarten stand in Vollbrand

Am Samstagmorgen, 23. Januar, kam es zu einem Brand in Obernau. Die freiwilligen Feuerwehren Neitersen und Flammersfeld wurden gegen 9.47 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Das Alarmstichwort lautete Brand 3 mit Menschenrettung. Der Anbau eines Wohnhauses stand bei Eintreffen der ersten Kräfte bereits im Vollbrand.


FFP2-Masken: Produkt aus Eichelhardt als erstes in Rheinland-Pfalz zertifiziert

Das Tragen von Schutzmasken, auch Mund-Nase-Bedeckungen genannt, hat seit Deklaration der Corona-Pandemie für Irrungen und Wirrungen gesorgt. War er zunächst in Deutschland verpönt, sich ihrer zu bedienen, weil angeblich wirkungslos, ist der Überzieher für die untere Gesichtshälfte in Mode gekommen, haben sich die Anforderungen an die Qualität erhöht. "En vogue" sind aktuell neben OP- auch FFP2-Masken.


Krankenhaus – Betrunkene schlagen sich in Herdorf Köpfe ein

Dieser Streit endete im Krankenhaus Kirchen. Zwei alkoholisierte Herdorfer prügelten erst mit Worten, dann mit Fäusten und schließlich mit dem Baseballschläger auf sich ein. Die genaueren Umstände sind noch unbekannt. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.


Artikel vom 22.01.2021

Winter kommt am Wochenende zurück

Winter kommt am Wochenende zurück

Nachdem es im Laufe dieser Woche zum Teil frühlingshafte Temperaturen gegeben hat, kehrt am Wochenende der Winter zurück. Am Sonntag gibt es Schnee bis in tiefere Lagen.




Aktuelle Artikel aus Region


Digitaler Informationsabend an der BBS Wissen

Wissen. Die BBS lädt am 4. Februar von 17 bis 19 Uhr interessierte Eltern, Schülerinnen und Schüler zu einem gemeinsamen ...

Krankenhaus – Betrunkene schlagen sich in Herdorf Köpfe ein

Herdorf. In der Nacht von Freitag auf Samstag (23. Januar) wurde die Polizei gegen 00.45 Uhr zu einem Vorfall im Wolfsweg ...

Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Betzdorf-Kirchen. Der Polizeiinspektion Betzdorf wurde am gestrigen Freitag, den 22. Januar, gegen 15.45 Uhr die Ansammlung ...

Bald kostenlose Online-Schulung zum Jugendleiter

Region. Methodisches Handwerkszeug für die Gruppenarbeit wird demnächst im Rahmen einer Weiterbildungsreihe der Jugendpflegen ...

Feuer in Obernau: Wintergarten stand in Vollbrand

Obernau. Bereits kurz nach dem Alarm war die freiwillige Feuerwehr Neitersen mit einem Tanklöschfahrzeug vor Ort. Die Kräfte ...

Kinderklinik erweitert Früh- und Neugeborenenstation

Siegen. In der Station 1 der DRK-Kinderklinik Siegen werden die kleinsten Patienten, nämlich die, die gerade geboren wurden, ...

Weitere Artikel


850 Kilo Gammelfleisch aus dem Verkehr gezogen

Region/Koblenz. Mehr als 850 Kilogramm Fleisch, das nicht mehr zum Verzehr geeignet war, wurde durch den Zoll aus dem Verkehr ...

Seniorenausflug nach Bonn

Region. Die Ortsgemeinden Eichelhardt, Idelberg, Isert, Racksen und Volkerzen hatten als diesjähriges Ziel für den Seniorenausflug ...

Kirchenkreis schaut nach Afrika

Kreis Altenkirchen. An zwei Tagen (8./9. November) trifft sich die Synode des Evangelischen Kirchenkreises zu ihrer Herbsttagung. ...

Halloween-Nacht hinterlässt deutliche Spuren in Pracht

Pracht. Die Halloween-Nacht in Pracht hat deutliche Spuren hinter lassen. Am 31. Oktober haben wohl einige Partyfreunde in ...

Badmintonspaß bei der DJK Gebhardshain

Gebhardshain. Das Team der Badmintonabteilung der DJK Gebhardshain will durch die Jugendarbeit jungen Menschen ermöglichen, ...

Kirchen feierte Stadtfest und Martinsmarkt

Kirchen. Sturmböen in der Nacht vor der Veranstaltung und die noch bestehende Siegbrückensperrung: Der beliebte „Doppelpack“ ...

Werbung