Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 04.11.2013    

850 Kilo Gammelfleisch aus dem Verkehr gezogen

Dem Zollamt Koblenz und seinen Beamten sei Dank: Mehr als 850 Kilogramm Fleisch, das für einen Ferienpark in Rheinland-Pfalz bestimmt war, wurde aus dem Verkehr gezogen. Das Gammelfleisch kam aus den Niederlanden, war abgelaufen, falsch deklariert und wurde nicht fachgerecht transportiert.

Region/Koblenz. Mehr als 850 Kilogramm Fleisch, das nicht mehr zum Verzehr geeignet war, wurde durch den Zoll aus dem Verkehr gezogen. Beamte des Hauptzollamts Koblenz kontrollierten einen Transporter mit niederländischem Kennzeichen nahe der belgischen Grenze. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass bei dem transportierten Fleisch teilweise das Mindesthaltbarkeitsdatum deutlich überschritten war. Die Lieferung war für einen Ferienpark in Rheinland-Pfalz bestimmt.

Die hinzugezogenen Lebensmittelkontrolleure der Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-­Prüm stellten fest, dass das Fleisch aus verschiedenen Gründen nicht mehr zum Verzehr geeignet war. Teilweise war das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten, teilweise waren die Waren nicht rechtskonform gekennzeichnet sowie nicht fachgerecht transportiert worden.

Das für den menschlichen Verzehr nicht mehr geeignete Fleisch wurde durch die Lebensmit­telkontrolleure sichergestellt und der unschädlichen Beseitigung zugeführt. Darüber hinaus wurden die zuständigen niederländischen Behörden über den Sachverhalt unterrichtet. Der Fleischhändler muss nun dort mit der Einleitung behördlicher Maßnahmen rechnen.

Mit diesem Aufgriff konnten alle Beteiligten einen wertvollen Beitrag zum Gesundheits- und Verbraucherschutz der Bevölkerung leisten, teilte die Pressestelle des Hauptzollamtes mit.



Kommentare zu: 850 Kilo Gammelfleisch aus dem Verkehr gezogen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Tanz(t)raum Balé: Fitness im Februar immer freitags zum Nulltarif

Vor einem Jahr feierte der Tanz(t)raum Balé in Wissen-Köttingen sein fünfjähriges Bestehen. Seitdem haben sich die Zeiten durch Corona gewaltig geändert, vor Ort finden keine Kurse statt. Im Februar bietet Inhaberin Anika Schlosser immer freitags ein kostenloses Online-"Body-Workout" für alle Interessierten an.


Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Ob sie die letzte Abi-Prüfung am Freitag, den 22. Januar, erfolgreich bestanden haben, werden die künftigen Abgänger des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums erst noch erfahren. Eine nicht-schulische Reifeprüfung haben einige offenbar vermasselt: Eine größere Gruppe wurde dabei erwischt, wie sie für ein gemeinsames Abschlussbier alle Corona-Regeln missachtete.


Ein weiterer Corona-Todesfall im Kreis, Sieben-Tage-Inzidenz sinkt deutlich

Mit Stand von Sonntag, 24. Januar, informiert die Kreisverwaltung über die Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen. Ein 86-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 44.


Artikel vom 22.01.2021

Winter kommt am Wochenende zurück

Winter kommt am Wochenende zurück

Nachdem es im Laufe dieser Woche zum Teil frühlingshafte Temperaturen gegeben hat, kehrt am Wochenende der Winter zurück. Am Sonntag gibt es Schnee bis in tiefere Lagen.


Feuerwehr: Angehobene Altersgrenze wirkt sich positiv aus

Es ist ein Ehrenamt, das diejenigen, die es ausüben, hin und wieder einiges abverlangt - sowohl was die körperliche Belastung als auch das seelische Wohlbefinden betrifft. Feuerwehrleute erledigen ihre Aufgaben zu jeder Tages- und Nachtzeit sowie für jeden einzelnen Bürger. Sie sind "Feuer und Flamme", um Menschen in Not zu helfen.




Aktuelle Artikel aus Region


Ein weiterer Corona-Todesfall im Kreis, Sieben-Tage-Inzidenz sinkt deutlich

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis ist laut Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz am Wochenende ...

Nicole nörgelt - …über die morbide Lust am Trash

Region. Diese morbide Lust, dabei zuzusehen, wie sich abgehalfterte Halbberühmtheiten von anno dazumal zurück ins Rampenlicht ...

Feuerwehr: Angehobene Altersgrenze wirkt sich positiv aus

Altenkirchen. Bislang war es oftmals ein erzwungener Abschied von einem lieb gewonnenen und mit großem Engagement ausgeübten ...

Digitaler Informationsabend an der BBS Wissen

Wissen. Die BBS lädt am 4. Februar von 17 bis 19 Uhr interessierte Eltern, Schülerinnen und Schüler zu einem gemeinsamen ...

Krankenhaus – Betrunkene schlagen sich in Herdorf Köpfe ein

Herdorf. In der Nacht von Freitag auf Samstag (23. Januar) wurde die Polizei gegen 00.45 Uhr zu einem Vorfall im Wolfsweg ...

Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Betzdorf-Kirchen. Der Polizeiinspektion Betzdorf wurde am gestrigen Freitag, den 22. Januar, gegen 15.45 Uhr die Ansammlung ...

Weitere Artikel


Seniorenausflug nach Bonn

Region. Die Ortsgemeinden Eichelhardt, Idelberg, Isert, Racksen und Volkerzen hatten als diesjähriges Ziel für den Seniorenausflug ...

Kirchenkreis schaut nach Afrika

Kreis Altenkirchen. An zwei Tagen (8./9. November) trifft sich die Synode des Evangelischen Kirchenkreises zu ihrer Herbsttagung. ...

Erfolgreicher Start in die Hallensaison 2013/2014

Kirchen. Am vergangenen Samstag fand der erste Faustballspieltag der weiblichen Jugend und der Frauen in Kirchen statt. Der ...

Wissener Tafel ist wieder mobil

Wissen. Jeden Freitag öffnet die Tafel Wissen und versorgt bedürftige Menschen aus der VG Wissen und Hamm. Rund 160 Gäste ...

Halloween-Nacht hinterlässt deutliche Spuren in Pracht

Pracht. Die Halloween-Nacht in Pracht hat deutliche Spuren hinter lassen. Am 31. Oktober haben wohl einige Partyfreunde in ...

Badmintonspaß bei der DJK Gebhardshain

Gebhardshain. Das Team der Badmintonabteilung der DJK Gebhardshain will durch die Jugendarbeit jungen Menschen ermöglichen, ...

Werbung