Werbung

Nachricht vom 04.11.2013    

Kirchenkreis schaut nach Afrika

Bei der diesjährigen Herbstsynode des Evangelischen Kirchenkreises am 8. und 9. November in Betzdorf geht es nicht nur um Regularien. Der Partnerkreis Muku im Osten des Kongos wird mit aktuellen Bildern und Berichten einen breiten Raum einnehmen. Pfarrer Joachim Dührkoop wird berichten.

Mit viel Freude, afrikanischem Improvisationstalent und immenser Gastfreundschaft wurde Pfarrer Joachim Dührkoop bei seiner Reise als Vertreter des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen in Muku (Kongo) empfangen. Doch seine Reiseerlebnisse sind ambivalent: Angesichts andauernder kriegerischer Auseinandersetzungen und tagtäglicher Gewalt gibt es im Osten Kongos permanentes Leid für Bewohner und Flüchtlinge. Foto: pr

Kreis Altenkirchen. An zwei Tagen (8./9. November) trifft sich die Synode des Evangelischen Kirchenkreises zu ihrer Herbsttagung. Diesmal kommt sie dazu an unterschiedlichen Orten zusammen.
Beginnen wird die Kreissynode mit einem Abendmahlsgottesdienst am Freitag, 8. November, 17 Uhr, in der Betzdorfer Kreuzkirche. Predigen wird der Betzdorfer Schulpfarrer Martin Hassler.

Nach dem Gottesdienst und einem Imbiss im benachbarten Gemeindehaus wird die Synode in der Kreuzkirche fortgeführt. Nach dem Bericht der Superintendentin und der Aussprache zu allen Berichten aus Gemeinden und Kirchenkreis, richtet sich dann der Blick der rund 70 Synodalen aus den 16 Kirchengemeinden und dem Kirchenkreis ins ferne Afrika.

Pfarrer Joachim Dührkoop, zuständig auch für die Partnerschaftsarbeit des Kirchenkreises, war kürzlich für mehrere Wochen in Afrika unterwegs und konnte dabei auch endlich mal wieder den seit mehr als 30 Jahren mit Altenkirchen verbundenen Partnerkirchenkreis Muku im Kongo besuchen.

Mit Bildern und Reiseeindrücken wird die Synode über die Entwicklung in dem permanent von Unruhen und Kriegshandlungen gequälten Osten Kongos, über die Arbeit in den dortigen kirchlichen Einrichtungen, den Gemeinden und den Frauengruppen informiert. Alle, die Interesse an dem aktuellen Bericht aus Muku haben, sind herzlich zur Synode eingeladen.

Fortgesetzt wird die Synode am Samstag, 9.November, 8.30 Uhr, an neuem Ort: im Gemeindehaus „Auf dem Bühl“ in Betzdorf.
Hier geht es neben zahlreichen Regularien (u.a. Kollektenfestlegungen und Nachwahlen), um die Finanz- und Personalplanungen sowie um das Thema „Sonntagsschutz“, mit dem sich die Synode bereits mehrfach beschäftigte. (PES)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kirchenkreis schaut nach Afrika

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Strafen für Einreisende: Oberberg appelliert 15-Kilometer-Regel einzuhalten

Der Oberbergische Kreis ist derzeit von Corona-Neuinfektionen schwer betroffen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei über 200, das Land NRW hat den Bewegungsradius hier auf 15 Kilometer eingeschränkt. Nun ist man bemüht, die Besucherströme einzudämmen – das gilt auch für Wochenendausflügler aus dem benachbarten Kreis Altenkirchen.


Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: 18 Neuinfektionen am Freitag

Vor dem Wochenende liegt die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen auf dem Niveau des Vortages: Nach 19 neuen Fällen am Donnerstag verzeichnet das Kreisgesundheitsamt am Freitag, 15. Januar, 18 zusätzliche Infektionen.


Corona-lmpfzentrum Wissen: Zahl der Dosen ist noch begrenzt

Am Anfang wird es etwas ruckeln: Genau diese Erfahrung machen die Mitarbeiter des Corona-lmpfzentrums des Kreises Altenkirchen in Wissen. Eine Woche in Betrieb, haben knapp 700 Menschen aus dem AK-Land das Mittel, das sie jeweils vor einer Corona-lnfektion schützen soll, injiziert bekommen. Es könnten mehr sein, aber: Die Zahl der zugeteilten Dosen ist begrenzt.


Ein weiterer Corona-Todesfall im Kreis, 19 Neuinfektionen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert, dass es im Zuge der Corona-Pandemie einen weiteren Todesfall gibt: Bei dem Verstorbenen handelt es sich um einen 85-jährigen Mann aus der Verbandsgemeinde Kirchen.


Täter nutzte Spitzhacke: Zeugen nach Einbruch in Bäckerei in Hamm gesucht

Nachdem in der Nacht zu Montag, 11. Januar, in die Bäckerei "Kochs Backstube" in Hamm/Sieg eingebrochen wurde, sucht die Polizei gezielt Zeugen. Konkret geht um Hinweise zu einer Spitzhacke, die bei der Tat genutzt wurde.




Aktuelle Artikel aus Region


Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Region. Die kommende Nacht zum Samstag wird frostig werden. Die Temperaturen sinken im Westerwald auf minus drei bis zu minus ...

Strafen für Einreisende: Oberberg appelliert 15-Kilometer-Regel einzuhalten

Kreis Altenkirchen/Oberberg. Für viele Pendler aus dem AK-Land oder Bewohner des Grenzgebiets zum Nachbarland Nordrhein-Westfalen ...

Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: 18 Neuinfektionen am Freitag

Altenkirchen/Kreisgebiet. Bisher wurden damit im gesamten Kreis seit Pandemie-Beginn 1963 Menschen positiv auf eine Infektion ...

Rund 5 Millionen Euro für wasserwirtschaftliche Maßnahmen im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Gefördert wurde unter anderem der Rückbau der Wehranlage „Schneiderstraße“ in Herdorf mit dem Ziel, die ...

400 Masken für die Lebenshilfe von ehrenamtlichen Näherinnen

Mittelhof-Steckenstein. Die Masken stammen noch aus dem Bestand an Mund-Nasen-Masken, den die Kreisverwaltung nach der ersten ...

Jugendhilfeausschuss des Kreises unterstützt Jugendverbände unter Corona-Bedingungen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Hinzu kommen finanzielle Konsequenzen, da die neu entwickelten Veranstaltungsformen der Jugendarbeit ...

Weitere Artikel


Erfolgreicher Start in die Hallensaison 2013/2014

Kirchen. Am vergangenen Samstag fand der erste Faustballspieltag der weiblichen Jugend und der Frauen in Kirchen statt. Der ...

SSV95 Herren siegen im ersten Heimspiel

Wissen. Die Handballherren des SSV95 Wissen konnten im ersten Heimspiel gegen den TV Bassenheim punkten. Für die B-Jugend ...

Keine Paywall bei den Kurieren - Wir bleiben kostenfrei

Region. Bei den drei Kurieren, dem AK-Kurier, NR-Kurier und WW-Kurier gibt es keine derartigen Überlegungen.

Geschäftsführer ...

Seniorenausflug nach Bonn

Region. Die Ortsgemeinden Eichelhardt, Idelberg, Isert, Racksen und Volkerzen hatten als diesjähriges Ziel für den Seniorenausflug ...

850 Kilo Gammelfleisch aus dem Verkehr gezogen

Region/Koblenz. Mehr als 850 Kilogramm Fleisch, das nicht mehr zum Verzehr geeignet war, wurde durch den Zoll aus dem Verkehr ...

Wissener Tafel ist wieder mobil

Wissen. Jeden Freitag öffnet die Tafel Wissen und versorgt bedürftige Menschen aus der VG Wissen und Hamm. Rund 160 Gäste ...

Werbung