Werbung

Nachricht vom 04.11.2013    

Lautzert kassiert bittere Niederlage gegen Schönstein

Am gestrigen Sonntag (3.11.) musste die Spielvereinigung Lautzert gegen die Sportfreunde aus Schönstein die nächste Auswärtsniederlage einstecken. Die Geschichte des Spiels ist dabei relativ schnell erzählt und ließe sich auch unter Überschrift „Hochmotivierter Verfolger erkämpft sich Sieg gegen den Tabellenführer“ zusammenfassen.

Schönstein. Die ersten Minuten des Spiels gehörten zweifellos der Heimelf, die von Beginn aggressiv auftrat und auch die erste Chance nach einem „Gestochere“ im Strafraum zu verbuchen hatte. Diese konnte jedoch durch Keeper Denny Arnold glänzend vereitelt werden.

Danach hatte sich die Spielvereinigung jedoch besser auf den Gegner eingestellt und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, das sich vorwiegend zwischen den beiden Strafräumen abspielte. So dauerte es bis zur 15. Spielminute ehe Jannick Langewiesche den gegnerischen Keeper nach einem schönen Sololauf mit einem Flachschuss erstmals zu einer Glanztat herausforderte.

Die Spielvereinigung zeigte im weiteren Verlauf zwar die bessere Spielanlage, dennoch verzettelte man sich immer wieder in Zweikämpfen und kam somit nur selten gefährlich vor des Gegners Tor. Etliche kleinere Fouls verhinderten darüber hinaus einen ansehnlichen Spielfluss, sodass beide Mannschaften fast nur noch durch Standardsituationen zu Torchancen kamen.

Eine solche Standardsituation war es dann auch, die den Sportfreunden aus Schönstein zum Führungstreffer verhalf. Einen Freistoß aus dem Halbfeld konnte ein gegnerischer Spieler relativ unbedrängt auf das Tor von Lautzert köpfen. Denny Arnold konnte den Ball zwar noch an die Latte lenken, war dann jedoch gegen den Abstauber aus kürzester Distanz machtlos (31. Minute).

Danach zog sich die Heimelf etwas weiter zurück und überließ Lautzert das Feld. Einige kleinere Chancen ergaben sich zwar aus diesem leichten Übergewicht, dennoch blieb es bis zum Pausenpfiff bei der 1:0 Führung für Schönstein.



Direkt nach dem Seitenwechsel ereilte die Spielvereinigung dann sofort der nächste Schock. Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung fing sich die Truppe einen klassischen Konter und lag somit bereits nach 46. Minuten mit 2:0 in Rückstand. Dies spielte der Heimelf auf dem kleinen Platz natürlich in die Karten, während Lautzert nun gezwungen war die Defensivreihen mehr und mehr zu lockern. Die Elf mühte sich zwar redlich um den Anschlusstreffer, agierte hierbei allerdings relativ kopflos.

Dies spiegelte sich dann auch in einer gelb-roten Karte für Igor Melcher wider (84. Minute), der für einen erneuten Ballverlust seiner Vorderleute „büßen“ musste und sich höchster Not nur noch durch ein Foulspiel im eigenen Strafraum zu helfen wusste. Den hieraus resultierenden Elfmeter parierte Denny Arnold glänzend, was angesichts des Spielstandes jedoch relativ nutzlos blieb.

Kurze Zeit zuvor hatte nämlich einer der etlichen Konter das Spiel bereits zu Gunsten der Heimelf entschieden (83. Minute). Nach Auflösungserscheinungen in der Hintermannschaft der Spielvereinigung fiel dann in der 86. Minute sogar noch das 4:0 für Schönstein.

Nach einer durchaus soliden ersten Hälfte, ließ sich Lautzert in der zweiten Hälfte den berühmten Schneid abkaufen und verlor am Ende aufgrund zahlreicher weiterer Einschusschancen der Heimelf auch in der Höhe verdient mit 4:0 gegen einen hartnäckigen und kampfstarken Verfolger aus Schönstein.



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Lautzert kassiert bittere Niederlage gegen Schönstein

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Vereine


Jahreshauptversammlung des Bläserchors Schöneberg 1899 e.V.

Schöneberg. Nach der Begrüßung durch den Ersten Vorsitzenden Ewald Buchholz mit anschließenden Totengedenken ging es direkt ...

SV "Adler" Michelbach mit neuen Regenten - Königin und Kaiser wurden gekrönt

Michelbach. Der Vatertag (26. Mai) stand bei den Adlerschützen Michelbach im Zeichen des Schützenfestes. Wie seit vielen ...

Jahreshauptversammlung der St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Begonnen wurde mit der heiligen Messe in der Pfarrkirche St. Elisabeth, die von Schützenbruder Prälat ...

Herdorf: 115 Jahre Musikverein Dermbach - das muss gefeiert werden!

Herdorf. Am Samstag, dem 21. Mai steht ein bunter Abend mit Musik, Tanz und Comedy an. Auf die Besucher wartet beste Unterhaltung. ...

Tennis in Kirchen auf dem Molzberg: Vorbereitung auf die neue Saison

Kirchen. Die sechs Sandplätze neben dem Kirchener Schwimmbad wurden durch eine Fachfirma für die kommende Saison top vorbereitet. ...

Pilot für einen Tag: Schnuppertag am Flugplatz Ailertchen

Ailertchen. Der FSV Ailertchen lädt am 30. April und 1. Mai zu Schnuppertagen auf dem Flugplatz ein. Wie fühlt es sich an, ...

Weitere Artikel


Familienfeier und Preisverleihung

Birken-Honigsessen. Am Samstag, 9. November, findet in der Hubertushütte die Familienfeier der Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen ...

Löschzug Rosenheim unter neuer Führung

Rosenheim. Zwölf Jahre lang war Klaus Reeh Wehrführer des Löschzuges IV, Rosenheim der Freiwilligen Feuerwehr der Verbandsgemeinde ...

Prinzenpaar freut sich auf die Regentschaft

Horhausen. Claudia (40) und Rainer (45) Meffert, Güllesheim, stehen in den Startlöchern und fiebern als das kommende Prinzenpaar ...

Mehrere Einbrüche in Wohnungen im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Beispielsweise erfolgten Einbrüche in den Abendstunden des 31. Oktober in Pracht, im Bereich Drehscheibe ...

Keine Paywall bei den Kurieren - Wir bleiben kostenfrei

Region. Bei den drei Kurieren, dem AK-Kurier, NR-Kurier und WW-Kurier gibt es keine derartigen Überlegungen.

Geschäftsführer ...

SSV95 Herren siegen im ersten Heimspiel

Wissen. Die Handballherren des SSV95 Wissen konnten im ersten Heimspiel gegen den TV Bassenheim punkten. Für die B-Jugend ...

Werbung