Werbung

Region |


Nachricht vom 15.04.2008    

Eine Anlaufstelle für Hilfesuchende

Eine Anlaufstelle für Hilfesuchende ist der DRK-Betreuungsverein im DRK-Zentrum in Altenkirchen. Er hat am 1. April seine Arbeit aufgenommen. Diplom-Sozialpädagoge Roland Günter steht der Bevölkerung ab sofort für alle Fragen des Betreuungsrechts zur Verfügung.

betreuungsverein

Kreis Altenkirchen. Zum 1. April hat der Betreuungsverein des Deutschen Roten Kreuzes Kreisverband Altenkirchen e. V. seine Arbeit aufgenommen. In den Räumen der DRK-Kreis-Geschäftsstelle in Altenkirchen konnte der Vorstands-Vorsitzende Dr. Alfred Beth Roland Günter in seinem neuen Büro begrüßen. Der Diplom-Sozialpädagoge steht der Bevölkerung ab sofort für Fragen zum Betreuungsrecht zur Verfügung. Wofür benötigt man einen Betreuungsverein? - Ein Unfall, eine schwere Krankheit oder psychische Erkrankung können jeden in eine Situation bringen, in der selbstverantwortliches Handeln und Entscheiden nicht mehr möglich ist. Jeder im Sinne des Betreuungsrechts Betroffene kann dann einen persönlichen Betreuer an die Seite gestellt bekommen. Der gesetzliche Betreuer unterstützt in allen Angelegenheiten wie Kontoführung, Beantragung von Renten- und Sozialleistungen, Regelungen in Wohnungs- oder Mietangelegenheiten, Kontakte zum Arzt oder Organisieren von Hilfsdiensten.
Unter der Telefonnummer 02681/800 645 können von Krankheit Betroffene oder deren Angehörige einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch mit Roland Günter vereinbaren. Auch Informationen über Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen sind bei ihm zu erhalten. Jeder kann mitarbeiten: Der Betreuungsverein sucht interessierte Bürger, die ehrenamtlich eine gesetzliche Betreuung übernehmen möchten. Der Sozialpädagoge Günter empfiehlt, sich bei Interesse für ein so genanntes Erstgespräch bei ihm zu melden, um genauere Informationen über die ehrenamtliche Tätigkeit zu erfahren.
Die ehrenamtlich tätigen Betreuer erwartet ein umfangreiches Unterstützungsangebot durch den Betreuungsverein des DRK. Dieses Angebot steht auch denen offen, die bereits eine gesetzliche Betreuung oder Vorsorgevollmacht für einen Angehörigen oder Bekannten übernommen haben. Ehrenamtliche Betreuer erhalten beim DRK praktische Tipps und Günter steht ihnen mit einem offenen Ohr zur Seite. Außerdem bietet er seine Hilfe im Kontakt mit Amtsgerichten, Behörden und anderen Institutionen an. Unterstützung beim Ausfüllen von Antragsformularen ist genau so möglich, wie die persönliche Begleitung bei schwierigen Situationen mit dem zu Betreuenden.
Neben Informationsveranstaltungen zu unterschiedlichen Themen des Betreuungsrechts bietet der Betreuungsverein unter Anleitung des hauptamtlichen Mitarbeiters einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch zwischen den ehrenamtlichen Betreuern. In besonderen Fällen werden gesetzliche Betreuungen von dem haupt-amtlichen Mitarbeiter des Betreuungsvereins des Deutschen Roten Kreuzes selbst übernommen.
xxx
Foto: Der Vorsitzende des Betreuungsvereins, Dr. jur. Alfred Beth (rechts), trifft sich mit Roland Günter (links), dem Leiter des neuen DRK-Betreuungsvereines, zur ersten Lagebesprechung. Mit dabei sind Alfons Lang, Geschäftsführer, und Anne Schneider, stellvertretende Kreisgeschäftsführerin.



Kommentare zu: Eine Anlaufstelle für Hilfesuchende

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Spahn-Besuch vor Kirchener Krankenhaus wurde zum Demokratie-Happening

Irgendwann verstummten auch die Pfeifkonzerte und das Brüllen. Gesundheitsminister Jens Spahn hielt am Freitagmittag (17. September) vor dem Kirchener Krankenhaus eine Rede, die immer wieder von Teilen der zahlreichen Besucher unterbrochen wurde. Zumindest so lange, bis der CDU-Politiker offensiv auf Kritiker zuging.


Fürthen: Steinewerfer durch beherztes Einschreiten gestellt

Das ist mehr als ein dummer Streich: Seit rund einem Jahr haben Jugendliche in der Nähe von Fürthen immer wieder Steine auf vorbeifahrende Autos geworfen. Auch in der Nacht auf Samstag, 18. September, waren sie wieder aktiv, wurden diesmal jedoch an Ort und Stelle geschnappt.


Trunkenheit im Straßenverkehr: Mit 2,58 Promille unterwegs in Wissen

Der Fahrer konnte sich kaum auf den Beinen halten: Am Freitag, 17. September, fiel ein 27-Jähriger in Wissen auf, der mit seinem Mercedes Sprinter die Tankstelle in der Morsbacher Straße angefahren hatte. Die Polizei stellte bei ihm einen Atemalkoholtest von 2,58 fest.


Wissen: Auto mit Softair-Waffe beschossen

Diese Situation will kein Fahrer erleben: Kurz vor Mittelhof befand sich ein 47-Jähriger gerade mit einem Mietwagen, als es plötzlich einen lauten Knall gab. Später sollte er einen frischen Einschlag in der Windschutzscheibe entdecken. Darin steckte eine kleine weiße Kugel von einer Softair-Waffe.


Mammelzen: Auf Schüchen-Gelände entsteht großer Wohnpark

Der aufmerksame Autofahrer, der auf der B 256 durch Mammelzen unterwegs ist, wird es längst festgestellt haben: Der große Komplex in der Ortsmitte, ehemals Heimstatt der Spedition Schüchen und vorübergehend auch des Tiefbauunternehmens Schüchen und Meyer (S+M/im Volksmund „Schlamm und Matsch“ genannt), ist Geschichte.




Aktuelle Artikel aus Region


Beratung und Sprechstunden im Teehaus Hamm

Hamm. Hier die Themen und Termine im Überblick:

Was tun, wenn ….
Unterstützung für alle Menschen mit Behinderung und ...

Kölsch Rock am Kloster Marienthal: BAP Tribute Band MAM begeisterte

Seelbach/Marienthal. Die Begrüßung durch Lutz Persch von LuPe Events und Uwe Steiniger fiel knapp aus, da die Musiker spielen ...

Bundesteilhabegesetz: Wieder Sprechstunden in der VG Flammersfeld

Altenkirchen / Flammersfeld. Die Beratung ist angesiedelt beim Diakonischen Werk des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen ...

Fürthen: Steinewerfer durch beherztes Einschreiten gestellt

Hamm / Fürthen. In der Nacht war eine 19-Jährige aus der VG Hamm mit dem Auto auf der Hammer Straße bei Fürthen unterwegs, ...

Fahranfänger baut betrunken bei Eichelhardt einen Unfall

Eichelhardt. Als die Meldungen eingingen, traf nahezu zeitgleich per Zufall ein Streifenwagen am Unfallort ein. Dessen Besatzung ...

Trunkenheit im Straßenverkehr: Mit 2,58 Promille unterwegs in Wissen

Wissen. Gegen 11.15 Uhr fuhr der Mann mit seinem Transporter auf das Tankstellengelände an der Morsbacher Straße. Als er ...

Weitere Artikel


Energie sparen mit der Wärmepumpe

Wissen. Am 17. April findet in Wissen, Marktstraße 10 (Fußgängerzone), ein Wärmepumpen-Aktionstag des Energieversorgers RWE ...

Stadt familienfreundlich gestalten

Kirchen. Zu einem gemeinsamen Termin hatten sich Vertreter der FDP und SPD am Spielplatz unterhalb des Ottoturms in Kirchen ...

Tolles Programm bei Leistungsschau

Gebhardshain. Die 2. Gewerbeleistungsschau der Werbegemeinschaft Gebhardshain am 3. und 4. Mai (Samstag und Sonntag) findet ...

Volksschulen im Gebhardshainer Land

Gebhardshain. Zum Thema "Volksschulen im Gebhardshainer Land" eröffneten die Gebhardshainer Heimatfreunde jim Bürgerforum ...

Bald Blumenmarkt in Horhausen

Horhausen. Die Vorbereitungen für den weit über Horhausen hinaus bekannten und in der Bevölkerung sehr beliebten Blumenmarkt ...

Videoaufnahmen von Einbrechern

Wissen. In den Nachtstunden zum 2. Oktober 2007, zwischen 2.26 Uhr und 2.44 Uhr,
drangen unbekannte Täter nach Aufhebeln ...

Werbung