Werbung

Nachricht vom 05.11.2013    

Löschzug Rosenheim unter neuer Führung

Abschied von dem langjährigen Wehrführer Klaus Reeh feierte der Löschzug IV Rosenheim und zugleich die Ernennung des neuen Wehrführers Bastian Bierbaum. Kommissarisch als stellvertretender Wehrführer wurde Alexander Grünberg bestellt.

Abschied und Ernennungen, von links: Wehrleiter Björn Jestrimsky, stellv. Wehrführer Alexander Grüneberg, Wehrführer Bastian Bierbaum, Bürgermeister Konrad Schwan, Klaus Reeh mit seiner Frau Margit. Foto: pr

Rosenheim. Zwölf Jahre lang war Klaus Reeh Wehrführer des Löschzuges IV, Rosenheim der Freiwilligen Feuerwehr der Verbandsgemeinde Gebhardshain. Am 31. Oktober trat er freiwillig aus dem Ehrenamt zurück.

Im Rahmen einer Feierstunde wurde Klaus Reeh im Feuerwehrhaus in Rosenheim ein gebührender Abschied bereitet. Neben den aktiven Feuerwehrkameraden konnte Bürgermeister Konrad Schwan die Ortsbürgermeister von Rosenheim und Malberg, den Kreisfeuerwehrinspekteur Eckhard Müller, Wehrleiter Björn Jestrimsky, Vertreter der Verwaltung, sowie ehemalige Wehrführer und Wehrleiter begrüßen.

In seiner Laudatio hob Schwan die vorbildlichen Leistungen von Klaus Reeh hervor. Mit viel Engagement und Fleiß habe er einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet, dass der Löschzug IV heute einen hervorragenden Stand habe.

Über die Jahre hinweg konnte sich Klaus Reeh durch viele erfolgreiche Fachlehrgänge und sein fundiertes Fachwissen auszeichnen. Vor allem habe er sich in seiner Führungsposition stets in uneigennütziger Weise für die Belange des Feuerwehrwesens eingesetzt.

Als Zeichen dieser Wertschätzung überreichte Bürgermeister Schwan das Silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen am Bande. Ein besonderer Dank galt auch Margit Reeh für die jahrelange Unterstützung ihres Mannes, sowie für ihre Tätigkeiten im Förderverein des Löschzuges IV.

Der Rücktritt von Klaus Reeh führte zur Neuwahl des Wehrführers. Bereits eine Woche vorher hatten die Kameraden einstimmig Bastian Bierbaum, den bisherigen stellvertretenden Wehrführer, zu ihrem neuen Wehrführer gewählt.
Bürgermeister Schwan überreichte ihm die Ernennungsurkunde. Bierbaum bedankte sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und wünschte allen Feuerwehrkameraden weiterhin eine harmonische Zusammenarbeit. Dem scheidenden Wehrführer Klaus Reeh danke Bierbaum für die jahrelange Arbeit und überreichte ihm ein Bildband des Löschzuges IV.

Durch die Ernennung Bierbaums wurde somit das Amt des stellvertretenden Wehrführers frei. Mehrheitlich hatten die Feuerwehrkameraden Alexander Grüneberg in dieses Amt gewählt. Bürgermeister Schwan bestellte Alexander Grüneberg vorerst kommissarisch für die Dauer von 2 Jahren zum stellvertretenden Wehrführer, bis dieser die noch erforderlichen Lehrgänge absolviert habe. Danach kann erst die eigentliche Ernennung erfolgen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Löschzug Rosenheim unter neuer Führung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei Corona-Todesfälle im Kreis, korrigierte Inzidenz liegt bei 68,3

AKTUALISIERT | Zu Wochenbeginn ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Kreis einstellig, allerdings informiert der Kreis auch über zwei weitere Todesfälle: Mit Stand von Montag, 25. Januar, meldet die Kreisverwaltung zwei verstorbene Männer im Alter von 87 und 95 Jahren in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Betzdorf: Polizeibeamte bedroht und beleidigt

Mehrere Strafverfahren warten nun auf einen 25-Jährigen. Während ihn Polizeibeamte auf die Dienststelle nach Betzdorf bringen wollten, zeigte er sich aggressiv und unkooperativ, bedrohte die Einsatzkräfte fortwährend. Die Polizisten waren aber offenbar nicht die einzigen Staatsbediensteten, die der Zorn des Mannes getroffen hatte.


Zeugen gesucht: Einbrecher hinterlässt Blutspuren

Ins ehemalige Kolpinghaus in Wissen ist am Freitag, 22. Februar, eingebrochen worden. Die Polizei entdeckte frische Blutspuren und bittet um Zeugenhinweise zu der Tat.


Tauwetter im Anmarsch - Hat Vollmond Einfluss?

Der Westerwald liegt im Bereich einer umfangreichen Tiefdruckzone über Mitteleuropa und es strömt zunächst noch weiter Meeresluft polaren Ursprungs heran. Diese Kombination sorgt für wechselhaftes Winterwetter. Sorgt der Vollmond am Donnerstag, den 28. Januar für einen Wetterwechsel?


Marktschwärmerei in Marienthal wird weiterhin gut angenommen

Im Dezember wurde die 100. Marktschwärmerei in Deutschland eröffnet, im Januar sind es schon 114 und weitere 94 befinden sich im Aufbau. Denn Bauern setzen ihre Arbeit auch zu Zeiten von Corona fort und bieten gute, regionale Lebensmittel, die direkt den Kunden erreichen. Auch der Erfolg der Marktschwärmerei in Marienthal übertrifft die Erwartungen.




Aktuelle Artikel aus Region


Gottesdienst aus St. Elisabeth im Live-Stream

Birken-Honigsessen. Seit dem 06. Dezember 2020 ist es möglich HIER auf Youtube via Live-Stream am Sonntagsgottesdienst in ...

Urlaubsbilder 2020 – Fehlanzeige wegen Corona

Region. "Hatte ich doch seit meinem Ruhestand vor acht Jahren die Fotoalben nicht mehr angerührt, die Zeit fehlte einfach ...

Betzdorf: Polizeibeamte bedroht und beleidigt

Betzdorf/Wissen. Wie die Polizei jetzt mitteilt soll der Mann am Freitag, den 22. Januar, in einem Bahnabteil auf der Siegstrecke ...

Tauwetter im Anmarsch - Hat Vollmond Einfluss?

Region. Seit jeher übt der Mond eine eigentümliche Faszination auf uns aus. Er sorgt für Ebbe und Flut, mancher wandelt bei ...

Niederfischbach: Fahrzeug prallte gegen die Schutzplanke

Niederfischbach. Montag, den 25. Januar, befuhr gegen 1 Uhr nachts ein 18-jähriger Fahranfänger die Landesstraße 280 aus ...

Steinigers Küchengruß: Flammlachs zum Wintergrillen

Magen und Darm wurden weniger beansprucht, somit Energie frei. Auch das Gehirn wuchs dadurch bekanntlich, einfachste Garverfahren ...

Weitere Artikel


Prinzenpaar freut sich auf die Regentschaft

Horhausen. Claudia (40) und Rainer (45) Meffert, Güllesheim, stehen in den Startlöchern und fiebern als das kommende Prinzenpaar ...

NABU Daaden erntete 150 Kilo Äpfel

Daaden. Über 150 Kilo Äpfel ernteten einige Aktive der NABU-Gruppe Daaden in den letzten Tagen auf er Streuobstwiese oberhalb ...

100 Jahre VfB Wissen werden gefeiert

Wissen. Der VfB Wissen feiert im kommenden Jahr sein 100-jähriges Bestehen.
Als Schirmherrn für dieses Jubiläumsjahr konnte ...

Familienfeier und Preisverleihung

Birken-Honigsessen. Am Samstag, 9. November, findet in der Hubertushütte die Familienfeier der Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen ...

Lautzert kassiert bittere Niederlage gegen Schönstein

Schönstein. Die ersten Minuten des Spiels gehörten zweifellos der Heimelf, die von Beginn aggressiv auftrat und auch die ...

Mehrere Einbrüche in Wohnungen im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Beispielsweise erfolgten Einbrüche in den Abendstunden des 31. Oktober in Pracht, im Bereich Drehscheibe ...

Werbung