Werbung

Nachricht vom 05.11.2013    

Auszeichnung für Kindertagesstätte Goldwiese in Eichelhardt

Als dritte Einrichtung im Kreis Altenkirchen erhielt nun die Kindertagesstätte Goldwiese in Eichel-hardt die Auszeichnung „Haus der kleinen Forscher“. Durch die Auszeichnung wird unterstrichen, dass die Einrichtung ihre Schützlinge beim täglichen Forschen und Experimentieren unterstützt und zu einem eigenständigen Ausprobieren einlädt.

Die Kindertagesstätte Goldwiese in Eichelhardt erhielt die Auszeichnung „Haus der kleinen Forscher“. (Foto: pr)

Eichelhardt. Kürzlich wurde der Kindertagesstätte Goldwiese in Eichelhardt das Zertifikat „Haus der kleinen Forscher“ überreicht. Ein „Haus der kleinen Forscher“ zu sein bedeutet, dass tägliches For-schen und Experimentieren in der Kindertagesstätte ermöglicht werden. Lupen, Pinzetten, Fensterfolie, Messbecher, Waagen und vieles mehr laden zum selbstständigen Ausprobieren ein.

Ziel ist nicht, dass Kindern eine „Erwachsenenlösung“ auf die Frage „Warum?“ gegeben wird, son-dern dass sich die Kinder selbst – nach ihrem Entwicklungsstand – diese Fragen beantworten. So wird die alltägliche Begegnung mit Naturwissenschaften, Mathematik und Technik dauerhaft und nachhaltig in das Handeln und Denken der Kinder integriert. Die Kinder entwickeln keine Berührungsängste mit den genannten Themen, sondern gehen selbstbewusst mit einem neugierigen Forscherdrang an die Bereiche.

Zur Übergabe des Zertifikats durch Bernd Kohnen, Leiter der Kreisvolkshochschule und Vertreter der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“, waren viele Kinder und Eltern der Kindertagesstätte Goldwiese anwesend. Darüber hinaus waren Heinz Düber, erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde Altenkirchen, Volker Schütz und Sascha Koch von der Verbandsge-meindeverwaltung, Florian Deutz von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Altenkirchen und einige Ortsbürgermeister des Einzugsgebietes sowie Kolleginnen der verbandsgemeindeeigenen Kindertagesstätten unter den geladenen Gästen.

Alle gratulierten den Erzieherinnen zu dieser Leistung und betonten, dass die Kindertagesstätte Goldwiese in Eichelhardt die erste Einrichtung innerhalb der Verbandsgemeinde Altenkirchen und die dritte, nach Fürthen und Alsdorf, innerhalb des Kreises Altenkirchen sei, die dieses Zertifikat erhält.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Auszeichnung für Kindertagesstätte Goldwiese in Eichelhardt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Lockdown wird verlängert - Beschlüsse in der Übersicht

Die bisher im Lockdown geltenden Beschlüsse von Bund und Ländern sollen zunächst befristet bis zum 14. Februar 2021 fortgesetzt werden. Die Verhandlungen der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten war zäh und langwierig. Hier der erste Überblick.


Fallschirmjäger unterstützen jetzt das Gesundheitsamt in Altenkirchen

"Wachwechsel" in Altenkirchen: Seit Ende Oktober 2020 waren vier Soldaten und eine Soldatin des Artillerielehrbataillons 345 aus Idar-Oberstein beim Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen eingesetzt. Sie wurden in der letzten Woche durch fünf Soldaten des Fallschirmjägerregiments 26 aus Zweibrücken abgelöst.


Corona im Kreis: 89-Jährige verstorben und acht Neuinfektionen

Die Neuinfektionen mit dem Corona-Virus im Kreis Altenkirchen bleiben auf niedrigem Niveau: Nach einem Plus von fünf bestätigten positiv-Fällen am Montag meldet das Kreisgesundheitsamt am Dienstag, 19. Januar, acht neue Fälle. Allerdings gibt es auch einen weiteren Todesfall.


Corona: Tanzschule Let

Wo tanzen sie denn? Die Antwort fällt leicht und umfasst lediglich ein Wort: "Nirgendwo!". Die Corona-Vorgaben verbieten das Training in Tanzschulen wie Let's Dance von Viktor Scherf in Altenkirchen. Die Dauer der Schließung geht inzwischen ans finanzielle Eingemachte. Der Kampf ums Überleben hat begonnen. Scherf sieht sein Lebenswerk im Fortbestand gefährdet.


Feuerwehreinsatz: Lieferwagen auf der B 8 brannte aus

Auf der Bundesstraße 8 bei Hasselbach ist am Montagabend, 18. Januar, ein Lieferwagen in Brand geraten. Gegen 21.30 Uhr wurden die freiwilligen Feuerwehren Mehren und Weyerbusch, durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Zunächst war aufgrund erster Meldungen von einem größeren LKW ausgegangen worden.




Aktuelle Artikel aus Region


Lockdown wird verlängert - Beschlüsse in der Übersicht

Kontaktbeschränkung
Die Kontaktbeschränkungen werden nicht noch weiter verschärft, bleiben aber so streng wie bisher. Private ...

IGS Hamm/Sieg erneut als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet

Hamm/Sieg. 30 Schulen aus Rheinland Pfalz wurden bereits im Oktober 2020 in einer Onlineveranstaltung von der rheinland-pfälzischen ...

Fallschirmjäger unterstützen jetzt das Gesundheitsamt in Altenkirchen

Altenkirchen. Die neuen Soldaten unterstützen nun das Team des Gesundheitsamtes bei der Kontaktermittlung und -nachverfolgung ...

Corona im Kreis: 89-Jährige verstorben und acht Neuinfektionen

Altenkirchen. In der Verbandsgemeinde Kirchen verstarb eine 89-jährige Frau. Es ist der kreisweit 40. Todesfall im Verlauf ...

Kindergeld gibt es auch noch nach dem Abitur

Neuwied. Die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit klärt auf: eine Meldung bei der Arbeitsagentur ist nur in Einzelfällen ...

Coronabedingte Maßnahmen für Anlieferungen zum Schadstoffmobil

Altenkirchen.
• bitte warten Sie am besten in Ihrem Fahrzeug, bis der Anlieferer vor Ihnen abgefertigt wurde
• bitte unbedingt ...

Weitere Artikel


Regen machte Kurtscheid Indoors nichts aus – nur dem Parkplatz

Helmut Ewenz als einer der Turnierveranstalter war auch am dritten und letzten Tag der Veranstaltung gut gelaunt und sprach ...

VHS Neuwied bietet Kurs HDR Fotografie

Neuwied. Die modernen Kameras und die Technik am Computer bieten Mittel und Wege, diesem Phänomen zu begegnen und es sogar ...

Am Sonntag Martinsmarkt mit Historischem Markt in Wissen

Wissen. Am Sonntag 10. November, ist Martinsmarkt in Wissen. Wie gewohnt beginnt auf dem Marktplatz nach der letzten Messe ...

100 Jahre VfB Wissen werden gefeiert

Wissen. Der VfB Wissen feiert im kommenden Jahr sein 100-jähriges Bestehen.
Als Schirmherrn für dieses Jubiläumsjahr konnte ...

NABU Daaden erntete 150 Kilo Äpfel

Daaden. Über 150 Kilo Äpfel ernteten einige Aktive der NABU-Gruppe Daaden in den letzten Tagen auf er Streuobstwiese oberhalb ...

Prinzenpaar freut sich auf die Regentschaft

Horhausen. Claudia (40) und Rainer (45) Meffert, Güllesheim, stehen in den Startlöchern und fiebern als das kommende Prinzenpaar ...

Werbung