Werbung

Nachricht vom 07.11.2013    

Wer wird Narrenoberhaupt in der Kreisstadt?

Die KG Altenkirchen lüftet das Geheimnis um den neuen Regenten am Freitag, 15. November, ab 20.11 Uhr in der Stadthalle Altenkirchen. Dann heißt es Abschied nehmen für Prinz Oliver I. und Prinzessin Andrea I. deren Amtszeit endet. Spannend wird dann der Einzug des neuen Regenten - Überraschungen sind nicht ausgeschlossen.

Am 15. November heißt es Abschied nehmen für Prinz Oliver I. und Prinzessin Andrea I., das Prinzenpaar erlebte eine tolle Session. Das Foto entstand beim Besuch des Kindergartens in Honneroth. Foto: pr.

Altenkirchen. Die Altenkirchener Prinzenproklamation findet am Freitag, 15. November, 20.11 Uhr in der Stadthalle statt. "Welch frohe Narretei, der Karneval zieht wieder ei - Es wird gesungen und gelacht, gemacht was Narren Freude macht!"

Die Karnevalsgesellschaft Altenkirchen wird bereits am Samstag, 9. November um 11.11 Uhr auf der Prinzen-Proklamation beim HCC Herkersdorf und am gleichen Tag um 19.11 Uhr zur Proklamation in Herschbach sein, wo die neuen Tollitäten begrüßt werden. Am Sonntag, 10. November, ab 11.11 Uhr, werden die amtierenden Tollitäten Prinz Oliver I. nebst Prinzessin Andrea I. ihren letzten Auswärtsauftritt auf der Prinzen-Proklamation zu Wissen genießen dürfen.

In der Stadthalle zu Altenkirchen wird Sitzungspräsident Sandro Marrazza pünktlich um 20.11 Uhr die Karnevalszeit mit einem dreifachen, aus dem Herzen kommenden: "Alekärch – Schepp Schepp" eröffnen. Zum letzten Mal werden Prinz Oliver I. (a. d. Hause Paul) und Prinzessin Andrea I.(a.d. Hause Ackermann) mit dem Prinzenteam, bestehend aus Adjudant Uwe Birkenbeul, Adjudant Majed Mostafa, Hofdame Aileen Hoppen und Prinzenmariechen Alina Tochenhagen begrüßt. Die Tanzkorps und der Elferrat nehmen ebenfalls zu den Klängen des Spielmannszug „Alte Kameraden“ Niederhövels Einzug in die Narrhalla.



Die Frage, die nun jedem unter den Nägeln brennt, wird kurz nach der Enthebung aus dem närrischen Adelsstand beantwortet. Prinz oder Prinzessin oder Prinzenpaar ? Die Proklamation wird auch in diesem Jahr wieder durch Bürgermeister Heijo Höfer, Sitzungspräsident Sandro Marrazza und dem Präsident der KG Altenkirchen, Dirk Göbler, vorgenommen. Die angereisten befreundeten Karnevalsvereine und örtlichen Vereine werden der neuen Tollität ihre Aufwartung machen. Im Anschluss an die Prinzenproklamation bittet die Dancing-Band „Sunshine“ zum Tanz! Der Eintritt ist frei. (hs)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wer wird Narrenoberhaupt in der Kreisstadt?

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Intensivstationen Kirchen und Hachenburg: „Wir sind am Anschlag“

Deutschlandweit schlagen Intensivmediziner Alarm angesichts der Betten, die mit Corona-Patienten belegt sind. Die Kuriere haben mit Verantwortlichen der Intensivstationen in Kirchen und Hachenburg geredet. Demnach ist die Lage sehr angespannt. In Kirchen wird derzeit überlegt, ob geplante Operationen verschoben werden müssen.


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Daaden-Herdorf

Am Montagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Sonntag 32 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4093 Infektionen nachgewiesen. Mit dem Tod eines 80-jährigen Mannes aus der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf steigt die Zahl der mit oder an Corona Verstorbenen auf 93.


Corona im AK-Land: 14 neue Infektionen am Wochenende – Inzidenz bei 139,7

Am Sonntagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Freitag 14 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4061 Infektionen nachgewiesen. Als genesen gelten 3174 Menschen.


Polizei Wissen meldet mehrere Unfälle

Ein Zusammenstoß, ein Motorradunfall und eine Trunkenheitsfahrt: Die Polizei Wissen meldet mehrere Vorfälle auf Straßen am vergangenen Wochenende. Dabei zog sich ein Motorradfahrer schwere Verletzungen zu.


„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Wenn sich in schwierigen Zeiten zwei Jungunternehmer treffen, um sich nicht von der Corona- Melancholie anstecken zu lassen, kann etwas sehr Gescheites herauskommen. So geschehen bei Leander Kittelmann und David Schwarz, die ihre Erfahrungen in der gehobenen Gastronomie und im Veranstaltungs- und Eventgewerbe erworben haben.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Entscheidung ist gefallen: Wissener Schützenfest 2021 erneut abgesagt

Wissen. Lange, sehr lange haben die Verantwortlichen des SV überlegt. Jetzt steht es fest. Das Wissener Schützenfest muss ...

Einflugmöglichkeiten für Eulen schaffen

Montabaur. Ein sehr selten gewordenes Bild: Eine Schleiereule in dem Gehöft eines Mitgliedes der Naturschutzinitiative e.V. ...

BUND: Spurensuche nach dem Gartenschläfer startet wieder

Mainz/Koblenz. Doch die Bestände des Gartenschläfers gehen seit Jahrzehnten drastisch zurück. In vielen Regionen ist das ...

Vortragsabend: Vom Ende der Evolution und des Menschen

Quirnbach. Er spricht zum Thema, welche Bedeutung die Biodiversität für das Überleben der Menschheit hat. „Während alle vom ...

Schützen Elkhausen-Katzwinkel: Vereinsleben in Corona Zeiten

Katzwinkel. Dem Schützenverein waren schon immer der sportliche Wettkampf und auch die Geselligkeit wichtig. Vor „Corona“ ...

Schützenverein Wissen denkt und handelt regional

Wissen. In diesen Pandemie-Zeiten sind auch kleine Gesten wertvoll. Darüber waren sich Vertreter des Schützenvereins Wissen ...

Weitere Artikel


Erste-Hilfe-Kurs für Hundebesitzer

Fürthen-Opperzau. Viele Hundebesitzer fragen sich: "Was tun im Notfall?" Die meisten haben in ihrem Leben bereits einen ...

Band 33 der "Wissener Beiträge" erschienen

Wissen. Druckfrisch ist ab sofort der 33. Band der „Wissener Beiträge“ erhältlich. Nachdem zuletzt Ausflüge in die Schul- ...

Erhaltet den Stegkopf

Daaden. Erhaltet unsere wertvollen Westerwälder Natur- und Lebensräume - erhaltet den Stegskopf, so der Appell der Naturschutzverbände. ...

Ponyhof Hagdorn erneut ausgezeichnet

Wissen-Hagdorn. Die Tatsache, das jährlich allein in Deutschland rund 500.000 Kinder in der Freizeit verunglücken, ließ bereits ...

Verdiente und langjährige Feuerwehrleute geehrt

Altenkirchen. Im Ranking der am meisten geachteten Berufe stehen die Feuerwehrleute an erster Stelle. Die gleiche Achtung ...

Bewerbung auf den Weg gebracht

Weyerbusch. Die Vertreter der Hermann Schulze-Delitzsch-Gesellschaft und der Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen–Gesellschaft trafen ...

Werbung