Werbung

Nachricht vom 07.11.2013    

Erhaltet den Stegkopf

Gemeinsam wollen die Naturschutzverbände erneut auf die besonderen Schönheiten und die wertvolle Biotop-Landschaft des ehemaligen Truppenübungsgeländes Stegskopf aufmerksam machen. Lösungen zum Erhalt, wie etwa ein Biosphärenreservat werden am Freitag, 15. November im Bürgerhaus Daaden vorgestellt.

Foto: Harry Neumann

Daaden. Erhaltet unsere wertvollen Westerwälder Natur- und Lebensräume - erhaltet den Stegskopf, so der Appell der Naturschutzverbände.
Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND), der Naturschutzbund (NABU), die Gesellschaft für Naturschutz und Ornithologie (GNOR) sowie die Bürgerinitiatve „Region Stegskopf“ laden die Bürgerinnen und Bürger sowie alle Interessierten zu einer außergewöhnlichen Informationsveranstaltung ein: Am Freitag, 15.November, um 19.30 Uhr findet in Daaden, im Bürgerhaus.

Die Naturschutzverbände möchten die Bevölkerung über dieses einzigartige ökologische Juwel informieren und Perspektiven für eine naturverträgliche Nutzung nach dem Abzug der Bundeswehr aufzeigen. Bekanntlich sind die Naturschutzverbände die einzigen, die schon länger hierzu Ideen und ein Konzept entwickelt haben. Sie lehnen die Errichtung von Windenergieanlagen in diesem einzigartigen Gebiet von europäischer Bedeutung aus guten Gründen strikt ab.
Die gesamte Fläche soll in einem ersten Schritt unter Naturschutz gestellt werden, so dass auch die Bevölkerung viele Möglichkeiten erhält, das Gebiet zu erkunden und naturverträglich zu nutzen (z.B. Wandern, Radfahren, Mountainbike, Erlebnisführungen, Thementage, „Wildniscamps“ für Kinder und Jugendliche, Erlebnispädagogik, Weiternutzen des Lagerbereiches u.a. als Natur- Info- und Kulturzentrum, Manufakturen).
Darüber hinaus haben die Verbände den Stegskopf für die 3. Tranche des Nationalen Naturerbes gemeldet und setzen sich für ein länderübergreifendes Biosphärenreservat gemeinsam mit Nordrhein-Westfalen und Hessen ein.



Zu Beginn der Veranstaltung wird der Landesvorsitzende des BUND Rheinland-Pfalz und BUND Kreisvorsitzende Westerwald, Harry Neumann, einen beeindruckenden Multivisionsvortrag halten mit dem Thema: „Der Stegskopf im Rausch der Farben – zu allen Jahreszeiten“.
Anschließend wird der bekannte Buchautor, Natur- und Kulturwissenschaftler Dr. Hermann-Josef Roth über die Bedeutung des Stegskopfs für die Natur, die Kultur, die Menschen und den Westerwald sprechen.
Er wird Wege vom Naturschutzgebiet zum Biosphärenreservat "Hoher Westerwald" aufzeigen. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Erhaltet den Stegkopf

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Wenn sich in schwierigen Zeiten zwei Jungunternehmer treffen, um sich nicht von der Corona- Melancholie anstecken zu lassen, kann etwas sehr Gescheites herauskommen. So geschehen bei Leander Kittelmann und David Schwarz, die ihre Erfahrungen in der gehobenen Gastronomie und im Veranstaltungs- und Eventgewerbe erworben haben.


Corona im AK-Land: 38 Neuinfektionen, Inzidenz steigt weiter

Am Freitagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen 38 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 785 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Feuerwehr muss brennende Kleidercontainer löschen

Der Sonntagmorgen hat für die Freiwillige Feuerwehr Altenkirchen sehr unerfreulich angefangen: In den frühen Morgenstunden des 18. April mussten die Helfer gleich zweimal ausrücken, um in Brand geratene Kleidercontainer zu löschen.


Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind

Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind: Die Polizeiinspektion Betzdorf meldet für Freitag, 16. April, gleich mehrere Zwischenfälle.


Birken-Honigsessen: Aus dem Bio-Hof wird Demeter-Hof Schützenkamp

Von ehemals konventioneller Landwirtschaft zum Bio-Hof und jetzt noch weiter: Auf dem Hof Schützenkamp in Birken-Honigsessen stellt Sebastian Müller mit seiner Familie nun auf das international höchste Ökosiegel „Demeter“ um. Der Hof Schützenkamp wird schon in dritter Generation von der Familie Müller bewirtschaftet.




Aktuelle Artikel aus Region


Haustier gegen Corona-Frust? Soviel kostet Ihr Liebling

Region. In den deutschen Haushalten lebten im Jahr 2020 rund 34,9 Millionen Haustiere unterschiedlichster Arten. Darunter ...

Zeit für Schmetterlinge: fördern und beobachten

Region. Die Schmetterlinge sind rekordverdächtig, denn sie bilden mit knapp 160.000 beschriebenen Arten, etwa 130 Familien ...

Feuerwehr muss brennende Kleidercontainer löschen

Altenkirchen. Schon um 4.43 Uhr schrillten die Alarmmelder der Feuerwehrleute zum ersten Mal: Ein Kleidercontainer auf dem ...

Nicole nörgelt... - über Frühjahrsputz und Putzmuffel

Region. Können Sie sich vorstellen, wie es bei mir ausgesehen hat, bis sogar ich mich genötigt gefühlt habe, Lappen und Eimer ...

E-Bike Diebstähle und Schad-SMS

Linz. In Bezug auf die Ausgangssperre - auf Grundlage der Allgemeinverfügung zur 18. CoBeLVO der Kreisverwaltung Neuwied ...

Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Region. Bereits im Frühjahr 2020 warnten die ersten Naturforscher vor einer drohenden Umweltkatastrophe. Der Grund: Aus Gründen ...

Weitere Artikel


Holen Sie sich zu Weihnachten ein neues Outfit

Region. Welche Frau träumt nicht davon, einmal ihr Aussehen zu verändern. Dies nicht nur für wenige Stunden, sondern nachhaltig. ...

Früherziehungsgruppe besichtigte Orgel in Betzdorf

Betzdorf. Kann man tatsächlich in ein Instrument hineingehen? Kaum zu glauben, doch die Kinder der „Musikalischen Früherziehung“ ...

Großer Besuch kleiner Gäste in der BBS Wissen

Wissen. Einen lehrreichen „Kartoffeltag“ erlebten 21 Drittklässler der Franziskus-Grundschule Wissen zusammen mit ihrer Klassenlehrerin ...

Band 33 der "Wissener Beiträge" erschienen

Wissen. Druckfrisch ist ab sofort der 33. Band der „Wissener Beiträge“ erhältlich. Nachdem zuletzt Ausflüge in die Schul- ...

Erste-Hilfe-Kurs für Hundebesitzer

Fürthen-Opperzau. Viele Hundebesitzer fragen sich: "Was tun im Notfall?" Die meisten haben in ihrem Leben bereits einen ...

Wer wird Narrenoberhaupt in der Kreisstadt?

Altenkirchen. Die Altenkirchener Prinzenproklamation findet am Freitag, 15. November, 20.11 Uhr in der Stadthalle statt. ...

Werbung