Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 07.11.2013    

BVMW sensibilisiert für IT-Sicherheit im Mittelstand

Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) machte mit seinem bundesweit angelegten Projekt [m]IT Sicherheit „Bewusstseinsbildung für IT-Sicherheit in kleinen und mittelständischen Unternehmen“ am 5. November Station im Haus der Siegerländer Wirtschaft in Siegen. Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) im Rahmen der Task Force „IT-Sicherheit in der Wirtschaft“ gefördert.

Foto von l. n. r.: Dr. rer. nat. Lars Fischer, Univ. Siegen, Bernhard Wolf, Thomas Magnete GmbH, Herdorf, „Hacker“ Christian Schülke, schuelke.net, Langen, Rainer Jung, BVMW, Norbert Kaufmann, Volksbank Siegerland. Quelle: BVMW

Siegen. Gemeinsam mit Finanzierern soll das Projekt [m]IT Sicherheit bei IT-Nutzern in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) systematisch und nachhaltig Bewusstsein für IT-Sicherheit schaffen. Finanzierer kooperieren als Multiplikatoren und Wissensvermittler, so dass eine Vielzahl an KMU bundesweit für das Thema sensibilisiert werden kann.

Rund 70 Unternehmerinnen, Unternehmer und Führungskräfte aus Südwestfalen und den angrenzenden Kreisen Altenkirchen und Lahn-Dill nahmen an der Veranstaltung am 5. November im „Haus der Siegerländer Wirtschaft“ in Siegen teil. Rainer Jung, Leiter des BVMW Bezirksverbands, hatte zu diesem Informationsabend geladen und betonte in seiner Begrüßung sowohl die Entwicklungschancen für KMU durch innovative digitale Lösungen als auch die Wichtigkeit von IT-Sicherheit. Der Verfassungsschutz schätze bereits jetzt, dass weit mehr als 50 Prozent der Mittelständler von IT-Angriffen und Spionage betroffen sei. „Trotz der aktuellen Presseberichterstattung scheint das Thema IT-Sicherheit im Mittelstand noch nicht angekommen zu sein“, so Jung.

Um praxisnah die Möglichkeiten des IT-Schutzes in den Unternehmen aufzuzeigen, kamen diejenigen zu Wort, die sich „quasi von Berufs wegen“ um die Sicherheit von Informationen und Daten sorgen. In der Gesprächsrunde berichtete der Vorstandssprecher der Volksbank Siegerland eG über das Thema aus der Sicht der Geldinstitute und Dr. rer. nat. Lars Fischer von der Universität Siegen von einer wissenschaftlichen Herangehensweise. Bernhard Wolf, Leiter Finanzen, Personal und IT der Thomas Magnete GmbH erläuterte die Anfordernisse an national und international tätige Unternehmen. Sie zeigten auf, wie viel IT-Sicherheit möglich und wie viel tatsächlich nötig ist. Die praxisnahen Tipps der Gesprächsteilnehmer offenbarten den anwesenden Mittelständlern, dass eine Erhöhung des Sicherheitsniveaus nicht immer zusätzliche Kosten verursachen oder mit technischen Anschaffungen verbunden sein muss.

Wie einfach es sein kann, in fremde unzureichend geschützte Systeme einzudringen, zeigte der professionelle „Hacker“, Christian Schülke, schuelke.net. In einem äußerst unterhaltsamen und informativen Vortrag demonstrierte er, wie man mit dem entsprechenden Know-How in wenigen Minuten einen E-Mail Absender fälschen oder von einer falschen Telefonnummer angerufen werden kann. Er zeigte auf, wie leicht Daten in der IT zu fälschen, zu ändern oder „abzuholen“ sind. Dass dafür sowohl Hardware als auch Software für jedermann käuflich im Internet zu erwerben sind, schockierte den einen oder anderen Zuhörer doch sehr.

Das abschließende Get-Together nutzten Gäste und Vortragende zum intensiven Erfahrungsaustausch und für neue Geschäftskontakte.

--
BVMW



Kommentare zu: BVMW sensibilisiert für IT-Sicherheit im Mittelstand

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Weiterer Todesfall im Kreis und erneut 21 neue Infektionen

Am Freitag, 22. Januar, informiert die Kreisverwaltung über einen weiteren Todesfall im Verlauf der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Eine 84-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 43.


FFP2-Masken: Produkt aus Eichelhardt als erstes in Rheinland-Pfalz zertifiziert

Das Tragen von Schutzmasken, auch Mund-Nase-Bedeckungen genannt, hat seit Deklaration der Corona-Pandemie für Irrungen und Wirrungen gesorgt. War er zunächst in Deutschland verpönt, sich ihrer zu bedienen, weil angeblich wirkungslos, ist der Überzieher für die untere Gesichtshälfte in Mode gekommen, haben sich die Anforderungen an die Qualität erhöht. "En vogue" sind aktuell neben OP- auch FFP2-Masken.


Bremse und Gaspedal verwechselt: Autos kollidieren

Bei einem Unfall in Selbach sind am Freitag, 22. Januar, zwei Autos in einer Kurve zusammengestoßen. Insgesamt entstand ein geschätzter Sachschaden von 8500 Euro.


Nur noch zwei Stunden Parken auf dem Wissener Parkdeck

Im städtischen Parkdeck Im Buschkamp wird die Parkdauer während der Regelgeschäftszeiten auf beiden Ebenen des Parkdecks zeitlich auf zwei Stunden begrenzt. Das Parken bleibt aber weiterhin gebührenfrei.


Verkehrsbehinderungen zwischen Betzdorf und Wallmenroth: Das ist der Grund für die einseitige Sperrung

Wieso dauert es seit einigen Tagen länger, wenn man mit dem Auto zwischen Betzdorf und Wallmenroth über die B 62 unterwegs ist? Mobile Ampeln regeln den Verkehr. Entlang des Radwegs sind außerdem Holzwände aufgebaut. Ein Bild, das man in den nächsten Wochen noch an verschiedenen Stellen im Kreisgebiet beobachten wird, wie der AK-Kurier erfuhr.




Aktuelle Artikel aus Region


Winter kommt am Wochenende zurück

Region. Die kommende Nacht zum Samstag, den 23. Januar bleibt im Westerwald bei geringer Bewölkung niederschlagsfrei. Im ...

FFP2-Masken: Produkt aus Eichelhardt als erstes in Rheinland-Pfalz zertifiziert

Eichelhardt. Filtering face piece (FFP), auf Deutsch „Partikelfiltrierende Halbmasken" (Atemschutzmasken), werden aufgrund ...

Folgenreiches Wendemanöver in Kirchen, Kollision in Betzdorf, Diebstahl Alsdorf

Kirchen. Am Mittwoch, den 20. Januar, befuhren gegen 16.30 Uhr ein 60-Jähriger, ein 28-Jähriger und eine 23-jährige Pkw-Fahrerin ...

Ministerpräsidentin Malu Dreyer zeichnet Jugendprojekte aus

Region. „Die 34 ausgezeichneten Projekte zeigen auf vielfältige Weise, dass man mit Kreativität, Mut und Unterstützung wirklich ...

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr in Scheuerfeld

Scheuerfeld. Am Donnerstag, den 21. Januar, wurde gegen 18.30 Uhr ein 31-jähriger Fahrzeugführer im Ortsbereich von Scheuerfeld ...

Tanz(t)raum Balé: Fitness im Februar immer freitags zum Nulltarif

Wissen. Fitness, Sport und Tanz trägt nicht nur zu körperlichen, sondern unbedingt auch zur mentalen Gesundheit bei, weiß ...

Weitere Artikel


Kreis-CDU geht erneut mit Michael Lieber ins Rennen

Betzdorf/Kreis Altenkirchen. „Ich will noch einmal für acht Jahre mein Bestes geben“, dieses Versprechen gab Landrat Michael ...

Siegerehrung des 3. Westerwälder Firmenlaufs

Betzdorf. „Es war wieder einmal eine gelungene sportliche Veranstaltung in Betzdorf“, so Organisator Martin Hoffmann eingangs ...

Tabus brechen und miteinander reden

Wissen. Das Tabu brechen und darüber sprechen: Das ist der wichtigste Punkt, um sexuellen Missbrauch zu verhindern, falls ...

Großer Besuch kleiner Gäste in der BBS Wissen

Wissen. Einen lehrreichen „Kartoffeltag“ erlebten 21 Drittklässler der Franziskus-Grundschule Wissen zusammen mit ihrer Klassenlehrerin ...

Früherziehungsgruppe besichtigte Orgel in Betzdorf

Betzdorf. Kann man tatsächlich in ein Instrument hineingehen? Kaum zu glauben, doch die Kinder der „Musikalischen Früherziehung“ ...

Holen Sie sich zu Weihnachten ein neues Outfit

Region. Welche Frau träumt nicht davon, einmal ihr Aussehen zu verändern. Dies nicht nur für wenige Stunden, sondern nachhaltig. ...

Werbung