Werbung

Region |


Nachricht vom 16.04.2008    

IHK: Noch näher am Kreisgeschehen

23 Jahre lang hatte die IHK-Geschäftsstelle im Kreis Altenkirchen ihren Standort in Betzdorf - vor einigen Wochen zog sie nach Altenkirchen um. Jetzt wurden die neuen Räume in einer kleinen Einweihungsfeier offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Der Hauptgeschäftsführer der IHK Koblenz, Hans-Jürgen Podzun, am Mittwochmittag: "Jetzt konzentriert sich die ganze Power auf Altenkirchen."

ihk-geschäftsstelle altenkirchen

Altenkirchen. Zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft, darunter Landrat Michael Lieber und die beiden Bundestags-Abgeordneten Sabine Bätzing und Elke Hoff, hatten sich in der Altenkirchener Wiedstraße 9 eingefunden, um die neue Geschäftsstelle der IHK für den Kreis Altenkirchen einzuweihen. Der Hauptgeschäftsführer der IHK Koblenz, Hans-Jürgen Podzun, wies in seiner Ansprache darauf hin, dass die IHK Koblenz mit 8100 Quadratkilometern zu den größten Flächenkammern in Deutschland gehört. Sie betreut etwa 86.000 Unternehmen im nördlichen Rheinland-Pfalz. Dies sei nur zu bewältigen, wenn die Geschäftsstellen vor Ort seien, nah bei der Wirtschaft, nah bei den Verwaltungen. In Altenkirchen ist vor allem Letzteres der Fall. Die neue Geschäftsstelle liegt nur etwa einen Kilometer Luftlinie vom Kreishaus und der Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft entfernt. Es sei unverzichtbar für die IHK-Mitarbeiter vor Ort, die Gegebenheiten zu kennen und verankert zu sein, sagte Podzun. Er sei überzeugt, dass dieses Konzept das richtige ist. Das habe man auch im Kreis Altenkirchen immer so gehalten und werde dies auch in Zukunft tun. Damit nahm Podzun zugleich Spekulationen den Wind aus den Segeln, die Kammer wolle sich aus dem Kreis Altenkirchen zurückziehen. Derartige Gerüchte hatten zeitweise die Runde gemacht. Schließlich habe man in Altenkirchen einen langfristigen Mietvertrag abgeschlossen und auch entsprechend investiert. Podzun kündigte an, auch in Altenkirchen werde die IHK ihre Weiterbildungsbemühungen verstärken: "Wir wollen unseren Beitrag leisten."
Der Vorsitzende des Beirats der IHK-Geschäftsstelle Altenkirchen, Dr. Ulrich Bernhardt, freute sich, dass der Umzug nahtlos vonstatten gegangen war, schließlich gebe es im Kreis Altenkirchen einiges an Aufgaben zu erledigen. Bernhardt erinnerte an das Verkehrsforum im vergangenen Jahr und kündigte an, dass man gemeinsam mit dem Landrat ein Folgetreffen anstrebe und dort Wirtschaftsminister Hendrick Hering in die Pflicht nehmen werde. Auch ein Bildungsforum sei in Planung, sagte Bernhardt. Eine weitere Schwerpunktaufgabe sieht der Beiratsvorsitzende im Ausbau der Breitbandanbindung im Kreis. Hier gebe es noch Verbesserungspotential. Bernhardt sagte, die Kreis-IHK sei "nah dran an den Unternehmen und an den wichtigen Themen im Kreis." Die Geschäftsstelle sei nach dem Umzug nach Altenkirchen nun besser zu erreichen, was sich schon in den ersten Wochen bewährt habe. Auch in Zukunft werde man sich in vielfältiger Weise für die Unternehmen einsetzen, vor allem durch Kontakte vor Ort. "Wir gehen auf die Unternehmen zu", sagte Bernhardt.
Landrat Michael Lieber sagte, die IHK-Geschäftsstelle sei in der Kreisstadt "richtig platziert", auch wenn einige den Umzug nicht gerne gesehen hätten. Lieber kündigte an, der Kreis werde gemeinsam mit der IHK die Stimme erheben für eine bessere Verkehrs-Infrastruktur: "Da werden wir dran bleiben." Wichtig sei vor allem die Anbindung an die großen Verkehrsachsen. Hier müsse sich bald "wahrnehmbar etwas tun".
Auch bei der Bildungspolitik gehe man Hand in Hand mit den Kammern, unterstrich der Landrat. So sei das Ziel der Schaffung einer "Lernfabrik" nach wie vor fest im Fokus. Lieber lobte die gute Zusammenarbeit vor Ort: "Es gibt einen ständigen Dialog." Kein Wunder, so Hauptgeschäftsführer Podzun abschließend: "Wir haben Top-Leute hier." (rs)
xxx
Vor der neuen IHK-Geschäftsstelle in Altenkirchen (von links): Sabine Bätzing (MdB), Elke Hoff (MdB), Landrat Michael Lieber, Geschäftsstellenleiterin Dr. Sabine Dyas, Hauptgeschäftsführer Hans-Jürgen Podzun und Beiratsvorsitzender Dr. Ulrich Bernhardt. Fotos: Reinhard Schmidt


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: IHK: Noch näher am Kreisgeschehen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Altenkirchener Traditionsgaststätte Hirz wird abgerissen

Es wird bald aus dem Stadtbild verschwunden sein: Das Haus in der Altenkirchener Rathausstraße mit der Gaststätte Hirz in Parterre fällt in den kommenden Tagen der Baggerschaufel zum Opfer. Die Erinnerungen an die traditionsreiche Schankwirtschaft aber werden weiterleben.


Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Vor gut zwei Wochen wurden der Landkreis Ahrweiler und andere Regionen von einem der schlimmsten Unwetter in der Vergangenheit mit Starkregen heimgesucht und im wahrsten Sinne des Wortes „überrollt“. Nun sind die Helfer heim gekehrt.


Öffentliche Versteigerung am 31. Juli 2021 in Moschheim

Bereits zum 5. Mal muss die öffentliche Versteigerung der Firma Philippi-Auktionen aus Moschheim unter freiem Himmel und mit einem Hygienekonzept stattfinden. Die Auktion beginnt am Samstag, 31. Juli 2021 gegen 11.15 Uhr.


Artikel vom 29.07.2021

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Mehr als 140.000 Euro sind von dem Verein Wäller Helfen zugunsten der Flutopfer bislang gesammelt worden. Die ersten Finanzhilfen, aber auch helfende Hände aus dem Westerwald, kamen in Kooperation mit Spotted Westerwald am vergangenen Wochenende persönlich in der Krisenregion an.


Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Seit Montag gibt es vier weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4950. Eine Person ist in stationärer Behandlung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 5,4.




Aktuelle Artikel aus Region


Grube Bindweide: Besucherbergwerk und einziger Heilstollen im Westerwald

Steinebach. Es ist kein Geheimnis, dass der Westerwald eine Region ist, die seit jeher reich an Bodenschätzen war und ist. ...

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Region. Mehr als 100 Menschen waren am Wochenende am ersten Großeinsatztag der beiden Facebook Initiativen „Spotted Westerwald" ...

Zoo Neuwied: Vom Findelkind zur Auswilderung

Neuwied. Verletzte Individuen oder verwaiste Jungtiere einheimischer Vögel und Kleinsäuger können von den Findern nach Anmeldung ...

Feuerwehr auf dem aktuellen Stand der Technik

Horhausen/Region. Hauptaufgabe des GW-Mess ist im Einsatzfall das Detektieren von Gefahrstoffen. Hierfür werden verschiedene ...

Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Altenkirchen. Ein Rückblick: Bereits im Laufe des Mittwochs wurde die Überörtliche Einsatzbereitschaft des Leitstellenbereichs ...

"fit4future"-Feriencamp: Auf digitaler Weltreise mit Dr. Eckart von Hirschhausen

Betzdorf. Das Ziel: Mit Spaß einen gesunden Lebensstil für sich entdecken, neueste Bewegungstrends ausprobieren und sich ...

Weitere Artikel


"Monrose" gibt Konzert in Wissen

Kreis Altenkirchen. Am Mittwoch Nachmittag ließen der Vorstand der Kreissparkasse und OKAY-Veranstaltungen (Herdorf) die ...

"Man erschießt einfach keinen Hund"

Fluterschen. 49 Jäger des Hegerings Altenkirchen hörten während ihrer Jahresversammlung im Landgasthof Koch in Fluterschen ...

Erster Teilabschnitt bald fertig

Schürdt. Der erste Teilabschnitt des Ausbaus der B 256 im Kreuzungsbereich zur L 276 in der Gemarkung Schürdt nähert sich ...

Unmut über steigende Belastungen

Betzdorf/Kreis Altenkirchen. Der Unmut über die steigende finanzielle Belastungen war den Anwesenden der Mitgliederversammlung ...

Aufpassen beim Waffentransport

Fluterschen. "Sie werden Jagd- und Führerschein los", warnte Schieß-Obmann Otto Bugnagel in der Versammlung des Hegerings ...

15 neue Sanitätsdiensthelfer

Altenkirchen. 15 neue Sanitätsdiensthelfer wurden beim DRK-Kreisverband Altenkirchen erfolgreich ausgebildet. Die neuen Sanitätsdiensthelfer ...

Werbung