Werbung

Nachricht vom 10.11.2013 - 11:51 Uhr    

Japan - Land zwischen Tradition und Moderne

Die VHS Wissen lädt zu einer zauberhaften Bilderreise nach Japan ein. In einer Diashow am Donnerstag, 28. November entführt Karin Scheick das Publikum nach Japan zu den schönsten Orten des Inselreiches. Es wird statt Eintritt um Spenden für die Taifun-Opfer gebeten.

Foto: Veranstalter

Wissen. Am Donnerstag, 28. November, um 20 Uhr zeigt Karin Scheick im Kuppelsaal der Verbandsgemeinde Wissen (über der Westerwald Bank) beeindruckende Bilder aus Japan. Sie besuchte auf ihrer Rundreise durch die Hauptinsel Honshū zunächst die durch den Atombombenabwurf am 6. August 1945 weltbekannt gewordene Stadt Hiroshima. Von dort erfolgte ein Ausflug zur heiligen Insel Miyajima mit Japans vielleicht schönster Kultstätte des Shinto.

Über die Stadt Himeji mit der „Burg des weißes Reihers“ (UNESCO–Weltkulturerbe) ging es dann in die alte Kaiserstadt Kyoto, die mit ihrer Fülle an Kulturgütern zu den interessantesten Städten Ostasiens zählt. Von dort erfolgte ein Ausflug nach Nara, der ersten Hauptstadt Japans mit dem ältesten Holzgebäude der Welt und der größten bronzenen Buddhastatue der Welt.
Die Weiterfahrt führte über die Stadt Ise an der Pazifikküste mit dem wichtigsten Heiligtum der Shinto-Religion, über die japanischen Alpen mit der ursprünglichen Stadt Takayama und dem Dorf Shirakawago (UNESCO–Weltkulturerbe), über die Stadt Matsumoto mit ihrer „Krähenburg“ zum Fuji-Hakone-Nationalpark, wo sich bei außergewöhnlich klarer Sicht phantastische Impressionen des heiligen Berges Fuji-san ergaben.
Über Kamakura mit seinem berühmten großen Buddha wurde dann die Hauptstadt Tokyo erreicht, deren wichtigste Sehenswürdigkeiten besucht wurden. Höhepunkt der Reise bildete ein Ausflug nach Nikko mit seinem weitläufigen Schrein- und Tempelbezirk (UNESCO–Weltkulturerbe).
Der Eintritt ist frei, für die Opfer des Taifuns auf den Philippinen wird gebeten.

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Japan - Land zwischen Tradition und Moderne

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Hammer Künstlerin Petra Moser stellt im Stöffel-Park aus

Enspel/Hamm. „Noch vor Zeiten meines Design-Studiums in Krefeld und München beschäftigte ich mich mit den freien künstlerischen ...

Flachstag im Landschaftsmuseum Hachenburg

Hachenburg. Das Rahmenprogramm hält viele Angebote bereit. Auf einem Leinenmarkt werden verschiedene Spinnfasern, Strickwolle, ...

Buchtipp: „Das Gesetz der Eiche“ von Jessica van Houven

Alsbach. Erhältlich ist „Das Gesetz der Eiche“ unter ISBN: 978-3-75280-319-8 (Print) / ISBN: 978-3-74944-935-4 (eBook).

Zu ...

„Chalumeau“: Bunter Strauß an Musik beim Konzert in Birnbach

Birnbach. Im Konzert erklingen u. a. Werke von Johann Sebastian Bach (Jesus bleibet meine Freude), Wolfgang Amadeus Mozart ...

Europäischer Jazz der Extraklasse in Betzdorf

Betzdorf. Am Samstag, 29. Juni, um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr ist mit „EMS - European Music Society“ ein Jazz-Highlight in Betzdorf ...

Heimat in sechs Richtungen: Neue Akkordeonklänge

Höhr-Grenzhausen. Mit vier jungen Komponisten geht sie auf die Suche nach ihrer musikalischen und persönlichen Identität: ...

Weitere Artikel


Die Nacht des Schreckens machte auch vor Betzdorf nicht Halt

Betzdorf. „Erinnern und nicht vergessen“, war der herausragende Satz in der Rede, mit der Bürgermeister Bernd Brato im Rathaussaal, ...

Entwicklung der Agrarmärkte im Fokus

Weyerbusch/Hachenburg. Bereits zum 10. Mal lädt die Westerwald Bank zu den Weyerbuscher Gesprächen ins Raiffeisen-Begegnungs-Zentrum ...

Norbert I. ist neuer Prinz des Wissener Karnevals

Wissen. Wissen o-jö-jo – Ab sofort regiert Prinz Norbert I. die Wissener Karnevalsgesellschaft. Der Karnevalsfreund mit Jahrgang ...

Betzdorfer Herztag in der Stadthalle

Betzdorf. Herzschwäche ist eine ernste Krankheit, die im fortgeschrittenen Stadium zu schweren Beschwerden bei den Betroffenen ...

Erfolg wurde gefeiert

Wissen-Köttingen. Der Meisterchortitel war Anlass für ein spontanes Fest und einen Rückblick auf den Sängerwettbewerb in ...

Bericht aus Muku zeigt Hoffnungsschimmer

Kreis Altenkirchen. „Wir sind hoffnungsfroh und fröhlich überall auf spontanen Friedensfesten unterwegs“, so beschrieb Superintendent ...

Werbung