Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 14.11.2013 - 09:18 Uhr    

Seelsorgetag wird zum zehnten Mal angeboten

Zum zehnten Mal bietet der Evangelische Kirchenkreis Altenkirchen bei seinem „Tag der Seelsorge und Beratung“ Unterstützung an für Ehrenamtliche, die im Kirchenkreis und den Gemeinden anderen Menschen begleitend zur Seite stehen. Das Motto des Tages: "Nur die Liebe zählt", er findet im Forum der evangelischen Kirchengmeinde Altenkirchen statt.

Auf die Workshop-Angebote unter dem Motto „Nur die Liebe zählt“ bereiten sich u.a. Wolfgang Fanter (Diplompsychologe und Leiter der Beratungsstelle des Kirchenkreises), Pfarrer Hansjörg Weber (Daaden), Pfarrerin Jutta Braun-Meinecke (Kirchen) und Pfarrer Werner Zeidler (Altenkirchen) vor. Foto: Petra Stroh

Kreis Altenkirchen. „Nur die Liebe zählt“ ist diesmal der Titel des „Tages der Seelsorge und Beratung“ im Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen überschrieben.

Am Samstag, 23. November (10 bis 13 Uhr) kommen dazu interessierte ehrenamtliche Mitarbeitende aus dem Kirchenkreis und seiner Gemeinden zusammen, um sich für ihren Dienst „stärken“ zu lassen.

Schon zum zehnten Mal wird der „Tag der Seelsorge und Beratung“ in diesem Jahr angeboten und jeweils rund 70 Frauen und Männer, die in ihrem ehrenamtlich Dienst in Kirchenkreis und Gemeinden Menschen begleiten – etwa im Besuchsdienst, in Beratungs- oder Hospizarbeit -, nutzten und nutzen gerne das sie selbst stärkende Angebot.

Der Grundgedanke des „Seelsorgetages“, der 2004 erstmals angeboten wurde, war die Begleitung der Ehrenamtlichen bei ihrem nicht immer einfachen Dienst. Im Laufe der zehn Jahre – so Wolfgang Fanter, Leiter der Beratungsstelle des Kirchenkreises, Teammitglied und Organisator des Tages – wuchs der Wunsch der Teilnehmenden neben den „Informationseinheiten“ auch ausreichend Raum für den gegenseitigen Austausch geboten zu bekommen.

„Dem haben wir Rechnung getragen“, unterstreicht er. Das Arbeitsprinzip der Workshops wurde über die Jahre beibehalten, bot es doch ausreichend Möglichkeiten, um Raum für den Austausch untereinander einzubauen.

Immer unter einem Hauptthema: Lebenswege sehen, gehen und bestehen (2004 /2005); Was im Leben Kraft gibt (2006); „Miteinander reden" - erfolgreich Gespräche führen (2007); „Was uns das Leben lehrt…" (2008); „Gehalten werden - Erfahren, was im Leben wirklich trägt" (2009); „Alles hat seine Zeit…" (2010); „An Grenzen kommen" (2011) und „Das Leben geht weiter…und ich bin dabei“ - Im Gegenwärtigen das Zukünftige entdecken" (2012), wurde die Seelsorgetage konzipiert.

Weitgehend konstant blieb das Team der „Tage der Seelsorge und Beratung“ in den zehn Jahren. Neben Wolfgang Fanter, Leiter der Beratungsstelle, sind es die Theologen, Jutta Braun-Meinecke, Rudolf Steege und Hansjörg Weber sowie Liane und Markus Aust. Thematisch klinkten sich dann teilweise noch andere Referenten ein.

Nur bei der Ortsauswahl setzte der Seelsorgetag immer wieder auf Neues. Stetig wanderte man durch die Gemeinden im gesamten Kirchenkreis.

Für den nun anstehenden „Jubiläumstag“ am Samstag, 23. November, ab 10 Uhr, kommen Interessierte (Anmeldungen bis zum 19. November bei der Ev. Beratungsstelle 02681/3961) im Forum der Evangelischen Kirchengemeinde Altenkirchen zusammen.

Unter dem Hauptthema „Nur die Liebe zählt“ werden auch diesmal wieder fünf Workshops angeboten. So geht es etwa darum „Sich selbst lieben nicht vergessen“ (Pfarrerin Jutta Braun-Meinecke), um „Erfahrene Liebe im Lebensrückblick“ (Pfr. Hansjörg Weber), um die „Liebe als Thema in Liedern“ (Pfr. i.R. Rudolf Steege) oder die „Liebe an den Grenzen des Lebens“ (Pfr. Werner Zeidler). Über „Die Kunst des Lebens“ oder „In der Liebe Gottes bleiben“ spricht Wolfgang Fanter. (pes)



Interessante Artikel




Kommentare zu: Seelsorgetag wird zum zehnten Mal angeboten

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Alserberg-Brücke: Ausnahmen für Wissener Unternehmen geplant

Wissen. Auch die Stadt Wissen sowie die Verbandsgemeindeverwaltung Wissen sind von der Regelung des Landesbetriebs Mobilität ...

Die Westerwald Bank macht Kids mobil

Wirges/Region. 20 Kindergärten und Kindertagesstätten in den Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwald sind die Gewinner ...

Druidensteig: Wer wandert mit von Elkenroth nach Betzdorf?

Elkenroth/Betzdorf. Die Tourist-Information der Verbandsgemeindeverwaltung Betzdorf-Gebhardshain lädt alle Interessierten ...

Gelungener musikalischer Abschluss des bekannten „Spack! Festivals“

Wirges. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge betraten die Festivalbesucher in diesem Jahr das altbekannte Gelände ...

Sparkassenstiftung bringt Bewegung: Kleinspielfeld gespendet

Pracht. Das Kuratorium der Stiftung der ehemaligen Kreissparkasse Altenkirchen hat sich in diesem Jahr besonders der Unterstützung ...

VG Wissen gratulierte langjährigen Mitarbeiterinnen

Wissen. Mitte August konnte Bürgermeister Michael Wagener gleich drei langjährigen Mitarbeiterinnen zu ihrem Dienstjubiläum ...

Weitere Artikel


DFB-Kampagne angelaufen

Almersbach. Der SSV Almersbach-Fluterschen e. V. unterstützt die neue bundesweite Amateurfußball-Kampagne des Deutschen Fußball-Bundes ...

CDU ehrte langjährige Mitglieder

Scheuerfeld/Wallmenroth. Im Rahmen der diesjährigen Vollversammlung des CDU-Ortsverbandes Scheuerfeld/Wallmenroth konnten ...

Syrische Kriegsflüchtlinge brauchen mehr Hilfe

Altenkirchen. Kürzlich verfolgten über 20 Personen in den Räumen der Jugendkunstschule Altenkirchen den Bericht von Axel ...

Friesenhagen erhält Unterstützung

Friesenhagen. In diesen Tagen zahlt die Verbandsgemeinde Kirchen die Landesförderung anteilig an 25 Grundstückseigentümer, ...

Herbst-Crosslauf startet

Pracht-Wickhausen. Am Sonntag, 24. November findet ab 14:30 Uhr mit dem Herbst-Crosslauf zum ersten Mal eine Leichtathletik-Veranstaltung ...

Einstimmung auf die Weihnachtszeit

Wissen. Musik ist sein Leben, Gospel sein Thema. Helmut Jost ist Musiker mit Leib und Seele. An über 1000 CDs hat er als ...

Werbung