Werbung

Nachricht vom 15.11.2013 - 08:39 Uhr    

Adventskalender aus fairem Handel

Der Weltladen Betzdorf wirbt für den Kauf des diesjährigen Gepa-Adventskalenders, der beispielhaft für die eine Welt steht, in der alle Menschen in Frieden und Gerechtigkeit leben wollen. Bio-Milch aus den Alpen und Kakao aus Kolumbien bringt die Welt zusammen.

Silvia Schmegner vom Weltladen Betzdorf wirbt für den Kauf des gepa-Adventskalenders. Fotos: pr

Betzdorf. „Ein Lied für das Leben“, so nennt die kolumbianische Künstlerin Luz Myriam Gutiérrez Gracia ihr Bild, das den neuen Gepa-Adventskalender ziert und das Misereor zur Verfügung gestellt hat.
Die Künstlerin hat das Krippenmotiv eiförmig dargestellt - als „mythisches Bild für das Universum und religiöses Symbol vieler Kulturen“. Das Motiv ist eingebettet in eine farbenfrohe Bildergeschichte aus dem Alltag auf dem Land: Bauern verkaufen Früchte und Gemüse, eine Mutter trägt ihr Kind auf dem Rücken. Kinder lassen Drachen in den Abendhimmel steigen und schicken damit ihre Wünsche in die Zukunft.
Um die Zukunft ihrer Kinder geht es auch den Kakaobäuerin eines Friedensdorfes in Kolumbien, von denen die Gepa einen Teil des Rohkakaos für den Adventskalender bezieht. Durch den Fairen Handel mit seinen Preisgarantien und langjährigen Handelsbeziehungen haben Kakao-, Zucker- und Milchbauern in Nord und Süd Perspektiven.

Die Bio-Milch für die Schokolade kommt von den Berchtesgadener Milchwerken e.G. Diese Genossenschaft fördert kleinbäuerliche Familienbetriebe und zahlt den Milchbauern exsistenzsichernde Preise. Mehr als 300 Bio-Landwirte wirtschaften entlang des Alpenkamms nach den Naturland-Richtlinien. Die fairen Adventskalender mit Bio-Vollmilchschokolade für 3,50 Euro gibt es im Weltladen und am Stand des Weltladens auf dem Betzdorfer Wochenmarkt.

Die Adventskalender bringen beispielhaft zusammen, was zusammen gehört: Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung sowie Nord und Süd.

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Adventskalender aus fairem Handel

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Ein rosiges Wochenende steht bevor

Wissen. Die Schürgs lieben Rosen. Sie lieben Rosen so sehr, dass sie den Königinnen der Blumen ein ganzes Wochenende widmen ...

Gründerreport: Zuwachs bei den Unternehmensgründungen

Koblenz/Region. Rheinland-Pfalz wird wieder zunehmend ein attraktiver Standort für Existenzgründungen. Das belegen die rheinland-pfälzischen ...

Seit 25 Jahren ein Anlaufpunkt für Biker aus ganz Europa

Herdorf. Seit inzwischen 25 Jahren gehört Starkis-Biker-Shop in Herdorf zu einem festen Anlaufpunkt für Biker aus dem In- ...

Digitale Werbung im öffentlichen Raum: Wie es geht, was es bringt

Betzdorf. Das Betzdorfer WW-Lab und die IHK-Regionalgeschäftsstelle Altenkirchen luden zum zukunftsorientierten Themenabend ...

IHK-Akademie: Lehrgang Wirtschaftsfachwirt ab Herbst

Altenkirchen/Koblenz. Fortbildungen mit IHK-Abschluss haben eine lange Tradition und eine hohe Akzeptanz bei den Unternehmen. ...

Zukunft für die alte Realschule: Investor plant bis zu 30 Mietwohnungen in Wissen

Wissen. Seit 2016 steht sie leer, die frühere Wissener Realschule „Im Kreuztal“. Generationen von Schülerinnen und Schülern ...

Weitere Artikel


SPD-Fraktionen klar für Bernd Brato

Betzdorf. Dr. Matthias Krell und Joachim Renfordt, die beiden Fraktionssprecher, unterstrichen die positive Entwicklung, ...

Zum 5. Mal wurden in Bitzen Geburtsbäume gepflanzt

Bitzen. Das Setzen von Geburtsbäumen fand zum fünften Mal in der Ortsgemeinde Bitzen statt. Bäume genießen bekanntlich eine ...

Marktplatz der Berufsausbildung zum 4. Mal

Wissen. Zwölf regionale Unternehmen sowie Vertreter der IHK Koblenz und der Agentur für Arbeit präsentierten sich in der ...

Polizei war unterwegs

Altenkirchen. Mit der Regelmäßigkeit der Jahreszeiten muss sich die Polizei und die Bürger im Herbst und Winter mit der steigenden ...

Gesundheitswirtschaft muss um Fachkräfte werben

Vor dem Hintergrund der vergleichsweise hohen Personalintensität der Gesundheitswirtschaft lassen diese Einschätzungen auf ...

IHK Altenkirchen informiert

Altenkirchen. Für die kommende Woche kündigt die IHK-Geschäftsstelle Altenkirchen bei den Unternehmen (rund 7.600) im Landkreis ...

Werbung